Tanja Merl

Imperial Fishing begleitet eine Beginnerin beim Karpfenangeln

Ja, auch das ist eine neue Besonderheit, zu der wir uns entschlossen haben, denn mit den richtigen Ködern und dem richtigen Team, wollen wir Tanja unterstützen, bestmögliches aus Ihren Sessions heraus zu holen. Besonders eine gewisse Sicherheit und Spaß langfristig an unserem tollen Hobby zu haben … der Erfolg kommt dann von alleine. Alles Gute und viel Glück Tanja!

max nollert & team

Tanja Merl

Hallo, ich stelle mich einmal kurz vor und erzähl ein bisschen was über mich. Ich heiße Tanja, bin 30 Jahre alt und seit 2015 mit dem besten Mann verheiratet. Ich komme aus dem wunderschönen Bayern, genau genommen aus der Oberpfalz und freue mich sehr, nun für das IB Team fischen zu dürfen. Diese ganz spezielle liebe zu Fischen habe ich wohl von meinem Vater.

Mein Mann ist auch schon immer leidenschaftlicher Fischer, deshalb teilte ich diese liebe sofort – dachte aber anfangs nicht daran selbst den Schein zu machen.
Als 2018 unser Leben durch einen Schicksalsschlag aus den Fugen geraten war, entdeckte ich noch intensiver diese Liebe zur Natur – ich war gerne draußen und natürlich am Wasser, allerdings waren wir eben immer nur mit 2 Ruten unterwegs. Letztes Jahr entschied ich mich mit meiner Freundin endlich den Angelschein zu machen und bin seit November 2018 stolze Besitzerin eines Fischereischeins und in fast jeder freien Minute am Wasser.

Alles war für mich Neuland und ich hatte wirklich null Plan wie ich überhaupt einen Boilie an eine Rute oder an einen Haken bringe. Hatte keinen Plan was ein Rig ist oder was das Wort Tackle bedeutet. Wusste nicht welche Produkte es gibt, wie ich diese überhaupt verwende und hatte keinen Schimmer wie es sich anfühlt einen Fisch zu landen. Bis ich Anfang März meinen ersten eigenen Fisch an der Angel hatte. Nicht sehr groß aber dafür wahrscheinlich für immer in meinem Gedächtnis.

Das alles zu ‚lernen‘ war und ist schon irgendwie sehr zeitintensiv da man ja nie auslernt. Das meiste lerne ich natürlich von meinem Mann, unseren Angelfreunden, zieh mir die Infos aus dem Internet oder quatsche mit Leuten aus Instagram oder aus dem Team. Umso mehr ich über das Angeln erfahren habe, umso öfter wollte ich ans Wasser. Ich wollte neue Strategien testen, div. Köder ausprobieren und habe mich bereits durch die verschiedensten Geschmacksrichtungen getestet und blieb irgendwie bei Imperial hängen.

Als ich dann den Anruf erhalten habe das IB mich im Team haben will, war ich wirklich ziemlich aufgeregt und freute mich natürlich wahnsinnig über dieses Interesse an meiner Person. – Ja und jetzt bin ich Mitglied bei Imperial Fishing, noch weit vom Profi entfernt aber immerhin mit einem tollen Team im Rücken, von denen mir alle mit Rat und Tat zur Seite stehen. Kevin Hoffman bin ich im Übrigen auf Instagram als erstes gefolgt und meinen ersten Karpfen habe ich auf Uncle Bait von Imperial Baits gefangen – es kann also alles irgendwie kein Zufall sein, dass ich hier gelandet bin. Nicht nur die Köder haben mich von Anfang an angesprochen, sondern auch die einfache und unkomplizierte Art, wie ich diese auf der Internetseite bzw. in der App bestellen kann.

Manche verstehen diese Leidenschaft nicht, sie wissen nicht was es bedeutet Angler zu sein, für mich steht nicht nur der Fischfang an erster Stelle, sondern einfach tolle Stunden in der Natur und am Wasser, grillen und nette Gespräche am Lagerfeuer. Dieses Gefühl morgens vom Vogelgezwitscher geweckt zu werden ist unbezahlbar. Deshalb ist es auch überhaupt nicht schlimm, wenn man bei einer Session mal keinen Fisch am Haken hat und somit auch der Kescher und die Abhakmatte trocken bleiben. Denn auch alles drumherum ist Angeln für mich. Und deswegen ist Fischen für mich nicht nur ein Hobby, sondern einfach so viel mehr.

Eure Tanja
Team Imperial-Fishing Germany