KLICK HIER UND ERFAHRE MEHR / CLICK HERE TO READ MORE!

dickfischupdate640

————————————————————————————————————————————————————
Wie aus dem Nichts
von Stefan Uhrig

Liebe Leser, schneller als gedacht melde ich mich zurück. Der Herbst hat gerade begonnen und das Wetter blieb die letzten Tage, zumindest bei uns im Rheintal, sehr konstant und sonnig. Die Zeichen standen also gut und erneut wollte ich eine Nacht raus, raus auf die Jagdt nach dem Unbekanntem Big One. Am Platz angekommen fütterte ich ca. 2 kg Crawfish black & white Boilies, großflächig auf 2 Ruten die ca. 30m auseinander lagen. Bis auf einige Pieper die durch Rallen-Attacken ausgelöst wurden, schwiegen meine Bissanzeiger allerdings die ganze Nacht. Auch der erhoffte Drill bei aufgehender Sonne blieb aus. Das gibt’s doch nicht dachte ich …schon wieder ein blank!?

Ich schlief bis kurz nach 9, dann kam mein Kumpel Fyn vorbei und wollte wissen ob was gelaufen ist. Ich nuschelte ihm entgegen „ging nix, hab geblankt“! und drehte mich wieder um. Wenigstens ausschlafen wollte ich, wenn schon kein Fisch beißt.

Ungefähr 30 Minuten später stand ich mit gekrümmter Rute im Anschlag am Ufer und drillte!
Ich merkte sofort, dass es kein Kleiner war und mein gegenüber legte zackige Sprints hin. Mal wieder hielt das Endtackle super stand und der Carp’R’Us – ATS Centurion 2000 in Größe 4 am D-Rig machte einen super Job. Nach 15 min. schob ich den Kescher unter den Bullen und sah die Ausmaße die er hatte.

Was für ein Block!!!
Ein lautes jiiiihaaaaaaaaaa hallte über‘s Wasser 🙂
Schnell rief ich meinen Kumpel Fyn an um ihm zu berichten. Da er keine 5 Minuten mit dem Auto zum Gewässer hat, kam er auch gleich wieder vorbei um ein paar Fotos zu schießen.

Die Matte war voll 🙂
1

Was ein Brocken!
2

Wir staunten nicht schlecht…
3

Doch nicht geblankt 🙂
4

Wie aus dem Nichts… ich liebe dieses Bild !
Danke Fyn 😉
5

Bulliger Kopf.
6

55 Pfund Schuppenbrett!
7

Leute der Crawfish läuft 😉
8

Mein D-Rig mit dem Carp’R’Us Centurion in Größe 4.
9

Bye Bye mein Großer.
10

Der Anfang wäre gemacht, lasst uns den Herbst rocken! Mit den neuen Crawfish black & white Boilies „läufts“ aufjedenfall!

Bis hoffentlich schon bald…
Stefan Uhrig
Team Imperial Baits Germany

————————————————————————————————————————————————————
Ich stehe auf Amino Dip & Gel!
von Thomas (Tomsen) Keutmann

Hey Leute,

Dip oder Gel, das ist hier die Frage! Mhhhh… die Sommertage sind rum und der Herbst steht vor der Tür. Bei manchen heißt das: Futter marsch! Klar die Taktik ist nicht verkehrt, jedoch bekommt man auch in dieser Jahreszeit mit wenig Futter, aber dafür attraktive Köder, die Fische an den Haken.

Ihr fragt Euch wie?
Ganz einfach! Die Lösung befindet sich in 2 kleinen weißen Dosen 😉

Viele von Euch werden die Rubrik Dips & Gele im Onlineshop kennen, andere wissen vielleicht nicht worum es sich hier handelt und in wie weit man seine Hakenköder damit verfeinern kann. In diesem kleinen aber hoffentlichen informationsreichen Update will ich Euch kurz meine Taktik und meinen Umgang mit den Imperial Baits Carptrack Amino Dips & Gelen vorstellen.

Hier eine Reihe Gele die ich immer dabei habe:
Banana, Osmotic Spice, Fish, Elite und „Carp Total!“
DSC01644

…und hier meine Amino Deip Favoriten:
Fish, Monster´s Paradise, Banana, Monster-Liver und Worm Up
DSC01645

Es ist meiner Meinung nach wichtig den Hakenköder aus er Masse des restlichen Futters besonders herausstechen zu lassen. Umso schneller findet der Fisch den Hakenköder, saugt diesen ein und hängt folglich am Haken.

Die Anwendung der Gele und der Dips ist recht simpel und ganz leicht zu erklären.

Zieht einen Köder auf das Boiliehaar und taucht die Montage kurz in die Dip Dose. Um noch intensivere und länger anhaltende Attraktion zu haben, einfach ein paar Boilies oder Pop Ups in die Dose füllen und die über Tage, Wochen oder gar Monate soaken. Und keine Angst, das schadet dem Auftrieb der Pop Ups keines Wegs.
DSC01660

Ein zusätzlicher Effekt entsteht, wenn Ihr nun den vorher gedippten Köder im Amino Gel wälzt.
DSC01662

Schließt die Dose und schüttelt sie gut durch, sodass der ganze Hakenköder voll benetzt ist.
DSC01663

Diesen Vorgang „nass – pudern“ kann man 1-2 mal wiederholen, jedoch gilt es zu beachten, dass das Gel im Wasser aufgeht und bei zu häufigem „gelen“ ein Tennisball großer Köder entstehen kann. Das Amino Gel hält zirka 10-14 Stunden am Köder und umgibt ihm mit einer sehr lockstarken Aromaaura. Beim Einkurbeln der Montage nicht wundern, das Gel geht dann meistens durch die Wasserreibung ab.
DSC01665

Um Euch das ganze Mal bildlich zu veranschaulichen, habe ich ein paar Köder im Aquarium präsentiert. Links das Gel und rechts der Dip.
DSC01652

Monster´s Paradise ist für mich der effektivsten Dip, weil er Unterwasser eine mega Wolke abgibt!

Kommt ein Fisch an den Platz, wirbelt er den Dip auf und es passiert das hier…
DSC01653

Eine unwiderstehliche Masse aus feinsten Carptrack Zutaten. Hier im Beispiel seht Ihr das IB Carptrack Amino Gel Osmotic Spice
spicegel3

Fische stehen auf schleimig und glibberig!
Ihre natürliche Nahrung, wie z.B. Schnecken, Würmer, Larven und Co. haben ebenfalls diese Konsistenz.

Hier ein Bild von 2013, wo ich beim ersten Ansitz mit dem IB Fish Gel meinen damaligen PB fangen konnte!
tomx13

Wenn Ihr noch Fragen habt, stellt mir sie gerne auf den kommenden Messen oder auch über Facebook!
messe_speyer15_10-640x480
Ich wünsche Euch viel Erfolg am Wasser und beim testen der Imperial Baits Dips & Gele.
Thomas (Tomsen) Keutmann
Team Imperial Baits Germany

————————————————————————————————————————————————————
Das 28 kg Paket!
von Selina Kürner

Zum ersten Mal sollte unsere Reise Richtung Westfrankreich gehen. Der See war ziemlich verschlammt und wir suchten ewig nach harten Stellen!
Bild 1

Schon mal üben, bevor etwas beißt 🙂
Bild 2

Der erste Karpfen yuhuu! Er biss auf einen 16mm V-Pop rot
Bild 3

Da die großen Karpfen hier sehr vorsichtig gegenüber Boilies sind, versuchte ich es mit Hanf und Tigernüssen. Den Hakenköder ließ ich allerdings optisch deutlich durch einen V Pops weiß in 16mm heraus stechen.
Bild 4

Ein wunderschöner Spiegler folgte…
Bild 5

Das iBoat 210 steht bereit!
Bild 6

Wenn schon wenig Karpfen beissen, dann kann man sich die Zeit mit Krebse fangen vertreiben 🙂
Bild 7

In der nächsten Nacht kam um Punkt 1 Uhr DER Biss!
Mein Bissanzeiger piepste nur einmal und ich stand auf und schaute nach. Die Rutenspitze wackelte leicht. Nun was mache ich? Ich nahm die Rute auf und spürte Fischkontakt. Dachte mir nur, naja so klein ist der nicht. Mein Freund lief sofort ein bisschen weiter raus ins Wasser, da es am Ufer sehr flach war. Und kescherte den Fisch nach kurzem Drill. Er meinte nur: „jetzt hast endlich deinen 40er!“ Ich klippte das Keschernetz aus und rollte es zusammen. Nun wollte ich wie gewohnt den Kescher mit einer Hand lupfen und es bewegte sich einfach nichts! Da schrie ich nur: „uhhh nee das ist ein 50er!“

Der Zeiger blieb bei satten 28 Kilo stehen!
Ich konnte es nicht glauben. So einen Fisch hatte ich bis dahin noch nie gesehen! Wahnsinn, ich brach aus alle Wolken, machte Luftsprünge und freute mich so sehr. Mit der Köderwahl hatte ich wohl den richtigen Riecher 🙂

Hier ist mein PB – 28kg mein erster Fuffi!
Bild 8

Nochmal!
Bild 9

Da ist die Matte voll!
Bild 10

Was für ein Bauch…
Bild 11

Kugelrund mein lieber…
Bild 12

Nunja irgendwann wird ein 28kg Fisch auch schwer hahaa 🙂
Bild 14

Und noch einen 40er zum Abschluss…
Bild 15
Tight lines und ein schönes Wochenende an alle!
Selina Kürner
Imperial Baits Ladies Team

————————————————————————————————————————————————————
Quick session on a public lake with high fishing pressure
from Bekim Broqi

After spending a weekend with the Imperial Baits Belgium team, I decided to join one afternoon my mate on a public water where he was fishing quied a lot this summer.

I heard that fishing in that lake was complicated these days because of the bad weather and pressure from other anglers. I had some homemade Carptrack Fish boilies with me. Stijn Praet gave them to me and he pimped the mix with Add Fat, Squid-Liver concentrate, Intense Fish Oil, Liquid Amino and of course Black Pepper essential oil and Fish Flavour. I had great results with these boilies in another pressured lake a few days earlier. I arrived at the lake at 11h, looking around to see if there are other anglers, but it was quiet. Nobody was fishing in that moment! I was not surprised because I know that most of the carp anglers are coming in the afternoon and they stay till late evening, that’s what my mate was telling me. He also told me that most runs came after 23h!

Ones I was installed I started feeding. I fed about 2kg of boilies for a start in a large area. I was thinking to fish with 2 lines in different distances. North cold wind was blowing in my face, air temperature dropped down, I knew that those conditions are not good but I had no choice. I had to stay fishing in this part of the lake because the other part is a natural reserve and we can not fish there. Unfortunaly I saw many fish jumping in that zone! Around 15h my mate arrived and slowly other anglers arrived to start fishing, thinking to catch carp when the darkness comes. They started fishing left and right from me, so I was in the middle of them.

Around 17h I had a first run, I felt that fish was heavy but after 15 minutes I lost it.

1 hour later another run but this time it was a more violent fish, taking a lot of line from the first rush!
IMG_2286

What a common carp!!! Wonderful! 21 KG!
IMG_2290

I decided to stay focused in fishing. I feeded again the same quantity, around 2 kg of boilies, took off my backleads and changed the lead clips to loose the lead after a run. I didn’t want to take risks anymore!

That worked out well! I had 2 more runs till 22h and landed 2 beautiful carp of 19,5 kg and 14,7kg!
IMG_2303

this was a huge result comparing with the other anglers and also with the bad weather conditions that day. I stopped fishing at 22h and left the place very happy! These high quality baits worked very well in the 2 different lakes with big pressure that I fished.
IMG_2336
Tight lines @ all and have a successful weekend mates!
Bekim Broqi
Team Imperial Baits Belgium

————————————————————————————————————————————————————
Max Nollert: That`s the way I like it – today first trip on big river!
Take a look at the GIF animatation picture!

CLICK HERE TO SEE THE ANIMATION!
animation-technostrat-bootszelt-800px

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here