Start Blog

Wie komme ich am Fluss zum Erfolg? Christian Clasen beschreibt seine Taktik zum Big One an der Weser!

0

Wie komme ich an einem Fluss, wie der Weser zum Erfolg?
Von Christian Clasen

Welche Taktik?

Im letzten iBlog berichtete ich bereits von meiner Taktik Vertrauen zu schaffen und einen Futterplatz nicht immer sofort zu beangeln. Die Devise hier heißt die Karpfen in Sicherheit zu wiegen und sie dann besser fangen zu können. Eigentlich eine uralte Technik, welche schon zu Zeiten von Kartoffel und Mais praktiziert wurde. Sicher kann man Karpfen auch „instant“, also ohne vorfüttern, fangen (das hochattraktive Futter der heutigen Zeit macht´s möglich). 

Ausdauer wird belohnt

Dennoch setze ich, sollte es mir möglich sein, gerne auf das altbewährte Vorbereiten einer Stelle. Mühe und Ausdauer wird belohnt. So auch bei meinen Sessions an der Weser. Gerade im Fluss bereite ich Plätze oft akribisch über Wochen vor, um das Vertrauen der Flusskarpfen zu gewinnen.

Leichter fangbar?

Es ist meines Erachtens hier besonders wichtig, lange und konstant eine Stelle zu befüttern, um vorbeiziehende Fische auf den Spot aufmerksam zu machen und sie an regelmäßiges Futter am ausgewählten Platz zu gewöhnen. Anders als im stark befischten Vereinssee kennen die Flusskarpfen in manchen oder gar vielen Abschnitten das regelmäßige Einbringen von Futter nicht besonders gut und verbinden es nicht mit Gefahr und werden somit deutlich leichter fangbar.
Zur Praxis, Futter bei de Fisch` – ganz frisch!

Auch in diesem Herbst fütterte ich einen gründlich ausgewählten Platz an einer Buhne über etwa zwei Wochen jeden zweiten Tag mit etwa 10 Kilogramm gekochten Mais, 3 Kilogramm Amino-Pellets und einem Mix aus etwa 1,5 Kilogramm IB Monster Liver und IB Crawfish Black and White Boilies vor.

Immer wieder

Es war schon fast zur Routine geworden, in einer Freistunde auf der Arbeit oder danach, den oft recht nassen Pfad über die Wiese zu meiner Buhne zurückzulegen und das Futter auf einige Flussmeter zu verteilen.

Los geht`s, jetzt wird gefischt! Werden Sie am Platz sein?

Am Angeltag brachte ich etwa die gleiche Menge Boilies, Mais und Pellets ein und fütterte nach jedem Weißfisch und sonst etwa alle 4-5 Stunden einige Kellen Imperial Baits Boilies nach. Meine Ruten beköderte ich jedoch mit Monster-Liver Rambo Hookbaits, welche den ständigen Weißfischattacken am Fluss besser standhalten sollten. Für die erste Session plante ich direkt ein ganzes Wochenende ein. Die Flussnomaden sollten ja Gelegenheit genug haben an meinem Futter vorbeizukommen. Dennoch verlief die erste Nacht, außer ein paar Weißfischen, entschieden zu ruhig. Ich begann zu zweifeln und grübelte bis in den Samstagnachmittag hinein, woran es denn nun liegt.

Nicht mal einer?

Die Stelle erschien mir super, aber der Bestand hier bei uns an der Weser ist definitiv sehr überschaubar. Nur, dass ich keinen einzigen Karpfen mit meiner Futterkampagne angesprochen hatte, konnte ich mir auch nicht wirklich vorstellen. Die Matte war noch unbenutzt an diesem WE!

Doch!

Während ich so darüber nachdachte verneigte sich meine Rute, die am weitesten stromabwärts lag und ein heftiger kurzer Drill endete mit einem etwa 14 Kilogramm schweren Schuppenkarpfen. Ich war überglücklich! Es war der Beweis! Die Karpfen hatten meinen Futterplatz angenommen. In einem wahren „Lowstockgewässer“ ein fast unbeschreiblich gutes Gefühl.

Plötzlich lief es!

Am nächsten Morgen, ich lag noch in meinem Schlafsack und schaute aus dem Zelt, meldete sich nochmals meine linke Rute. Dieser Fisch war deutlich stärker, schlitze jedoch nach kurzem Drill aus. Natürlich ein herber Schlag, da nicht mit vielen Bissen zu rechnen ist, aber ich fühlte mich absolut in meiner Futtertaktik bestätigt. 

Und es hat gekracht!

Nach diesem, für mich dennoch ausgesprochen erfolgreichen Wochenende, wollte ich den Platz natürlich weiter am Laufen halten. Zwei Wochen später führte mich mein Weg am Freitagmittag nach der Arbeit wieder direkt an den großen Fluss. Bis Sonntag wollte ich dort bleiben. An diesem Wochenende bekam ich lediglich einen Biss. Mein Freudenschrei war jedoch sicherlich einige Flusskilometer zu hören. Ich hatte ihn… Einen Karpfen mit über 20 Kilogramm aus der Weser.

Ein unbeschreibliches Gefühl!

Der Platz ist angenommen und ich bin gespannt, was er mir noch beschert…

Tight lines, Christian Clasen

——————————————————————————————————

Schon gesehen?

Herbstangebote 

in der „IF CARP SHOP“ App

JETZT noch herbstlicher, denn es gibt NUR IN DER APP noch + weitere 10 %!

Nutze den Code „CHM-AU7“ um das Maximale aus unseren Herbstangeboten rauszuholen -> nämlich fette weitere 10%!

  • zu den 10% bei allen 5 kg Baits + weitere 10 %
  • auf die 8-18% bei Solar Tackle + weitere 10 %
  • auf die 10% bei den iBoats per Fangfoto vorab + weitere 10 %
  • auf die bis zu 20% auf iB Bekleidung + weitere 10 %
  • auf die bis zu 20% auf Geoff Anderson Bekleidung + weitere 10 %
  • auf die 10% bei den Carptrack Additiven + weitere 10 %
  • auf die bis zu 20% bei den Temptations und Multiranges + weitere 10 %
  • auf die 10% bei Carp R Us + weitere 10 %
  • auf Rebelcell wie z. B. die bereits um 20% reduzierte 50AH Classic + weitere 10 % = 30%!!
  • auf die aktuell bereits um 14% reduzierte Stangenboje + weitere 10 %

NUR in der „IF Carp Shop“ App mit dem CHM-AU7 Code. Einfach im Warenkorb ablegen und herbstlich sparen :-)!


NEWS NEWS NEWS
…und das ein bis zwei Mail im Monat in geballter Form automatisch per Newsletter.
Einfach hier eintragen und keine News mehr verpassen!

Il fiume Po – der große Fluss, Kurt Trinkl // IB Lady Stephanie Kunze

0

NEWS NEWS NEWS
…und das ein bis zwei Mail im Monat in geballter Form automatisch per Newsletter.
Einfach hier eintragen und keine News mehr verpassen!


Il fiume po – der große Fluss

von Kurt Trinkl

Lang ersehntes Wiedersehen

Wie sehr habe ich mich schon auf diesen Trip gefreut. Nach 8 langen Jahren wagte ich mich wieder an den großen Fluss. Viele Jahre zuvor angelte ich dort hauptsächlich auf Wels. Doch mit der Zeit packte mich auch dort das Karpfenfieber.

Wie auch vielen anderen Anglern fehlt mir das nötige Equipment um am Fluss zurechtzukommen und vor allem flexibel zu sein. Zum Glück habe ich in jahrelanger Po Angelei viele Kontakte geknüpft. So lernte ich meinen guten Freund und Camp Besitzer Andreas Gutscher kennen. Andys Wallercamp ist wirklich eine top Adresse für jegliche Angelei am großen Fluss. Eines der vielen Boote stand schon für mich bereit und nun konnte es losgehen.

Platzwahl

Vorerst sah ich mir einige Spots genauer an um die Fische zu finden. Aus Erfahrung wusste ich, dass sich die Fische tagsüber im Hauptstrom aufhielten. In der Nacht suchten die Fische flache und eher ruhige Bereiche auf. Um sicher zu gehen fütterte ich also zwei Stellen an.

Top Köder für den FlussIB Carptrack Elite Strawberry Boilies mit dem passenden IB Carptrack Amino Gel

Mein Nachtangelplatz, vor mir eine 4m tiefe Rinne im strömungsarmen Wasser.

Mein Tagesangelplatz im Hauptstrom war ein Abschnitt der von 6m Wassertiefe auf 3m anstieg. Ein optimaler Angelplatz! Dort bleibt das Futter mit Sicherheit liegen.

Warten, Warten, Warten…

Am ersten Tag passierte nicht viel. Doch das beunruhigte mich nicht da das Futter erstmal wirken musste. Am nächsten Morgen fing es dann endlich zum Beißen an.

Es ging auf Schlag auf Schlag. Flusskarpfen sind Rudeltiere und so sind mehrere Runs in kürzester Zeit keine Seltenheit. Sofort erhöhte ich die Futtermenge und streute breitflächig Mais auf die Spots , um die Fische am Platz zu halten.

Kampfstarke Schuppis

Diese langen kraftvollen Kämpfer sind sehr charakteristisch für diesen Fluss!

Alles schien nach Plan zu laufen, doch dann teilte mir mein Freund Andy mit, dass der Wasserstand einem Tag steigen wird. Somit wird das Angeln im Hauptstrom unmöglich. Das Wasser wird trüb und es befindet sich viel Treibholz und andere Hindernisse im Wasser.

Moving

Schweren Herzens musste ich meinen flexiblen Angelplatz nun verlassen und zog in einen etwas ruhigeren Seitenarm weiter. Dort sollte das Wasser etwas besser sein und ich hoffte die Fische so beim Hineinziehen abzufangen.

Der Plan ging auf

Zu meinem Glück fraßen die Fische im Seitenarm weiter und so konnte ich noch einige tolle Karpfen fangen.

Ende gut alles gut

Auch ein ganz besonderer Fisch ließ sich zum Ende noch überlisten. Ein wahres Flussmonster!

Flussangeln – do it yourself!

Viele Grüße
Kurt Trinkl
Team Imperial-Fishing Germany


Und dann kam kurz danach noch dieser Herbstkracher mit dem Big Fish Boilie

Habe diesen prächtigen Kerl schon zweimal an meiner Futterplatz in 1 1/2m Tiefe beobachtet und beim dritten Mal  hat`s geklappt und er ging ins Netz – ein Herbstkracher!    Köder war der sensationelle Big Fish Boilie von Imperial Baits!
Mein Freund ist viel mit dem iBoat 500 unterwegs, da kommt in Kürze sicher was !

Viele Grüße
Kurt Trinkl
Team Imperial-Fishing Germany


Schon gesehen?

Herbstangebote in der „IF CARP SHOP“ App JETZT noch herbstlicher, denn es gibt NUR IN DER APP noch + weitere 10 %!*

Nutze den Code „CHM-AU7“ um das Maximale aus unseren Herbstangeboten rauszuholen -> nämlich fette weitere 10%!

  • zu den 10% bei allen 5 kg Baits + weitere 10 %
  • auf die 8-18% bei Solar Tackle + weitere 10 %
  • auf die 10% bei den iBoats per Fangfoto vorab + weitere 10 %
  • auf die bis zu 20% auf iB Bekleidung + weitere 10 %
  • auf die bis zu 20% auf Geoff Anderson Bekleidung + weitere 10 %
  • auf die 10% bei den Carptrack Additiven + weitere 10 %
  • auf die bis zu 20% bei den Temptations und Multiranges + weitere 10 %
  • auf die 10% bei Carp R Us + weitere 10 %
  • auf Rebelcell wie z. B. die bereits um 20% reduzierte 50AH Classic + weitere 10 % = 30%!!
  • auf die aktuell bereits um 14% reduzierte Stangenboje + weitere 10 %

…und NUR in der „IF Carp Shop“ App mit dem CHM-AU7 Code. Einfach im Warenkorb ablegen und herbstlich sparen!


Neue Verstärkung im IB Ladies Team

Stephanie Kuntze

Hallo zusammen,

mein Name ist Stephanie Kuntze, ich bin 33 Jahre alt, komme aus dem Raum Hessen in der Nähe von Wiesbaden und seit kurzem bin ich stolzes Mitglied des IB-Ladies Teams. Erst einmal möchte ich Euch natürlich kurz erzählen, wie ich überhaupt zum Angeln kam. Schon als ich ein kleines Kind war, hat mich mein Großvater, der in Limburg direkt an der Lahn wohnt, mit zum Angeln genommen und meine Begeisterung für das Fischen und die Natur geweckt. Da ein Teil meiner Familie im wunderschönen Kanada lebt, habe ich auch dort bereits im Laufe meines Lebens schon einige Male geangelt und durfte dieses atemberaubende Land mit seinen Gewässern näher kennen lernen.

Neue Wege

Als ich im Jahr 2015 dann meinen Ehemann kennen lernte, der schon seit vielen Jahren passionierter Angler ist, platzte dann der Knoten endgültig und ich legte 2016 voller Tatendrang meine Angelprüfung ab. Seitdem verbringen wir fast jede freie Minute gemeinsam am Wasser. Der Rhein mit seinen verzweigten Altarmen bietet da zahlreiche Möglichkeiten. Auch das Thema Urlaub versuchen wir meist mit unserer gemeinsamen Leidenschaft zu verbinden. Da ich erst seit 3 Jahren regelmäßig und intensiver fische, bin ich natürlich kein Profi. Ich denke das Angeln, mit all seinen Facetten, ist wirklich eine kleine Wissenschaft für sich und man lernt niemals aus. Vor gut eineinhalb Jahren brach bei mir endgültig das Karpfenfieber aus und darin habe ich schließlich meine Leidenschaft entdeckt. Seit 2017 angle ich auch aktiv im Verein, so kann man sich gegenseitig austauschen und lernt immer wieder neue Leute kennen, die diese Begeisterung mit einem teilen.

Warum Imperial Baits?

Mit der Zeit probierte ich natürlich auch einige verschiedene Baits und andere Produkte am Wasser aus. Letztendlich waren es aber die Produkte von Imperial Fishing die mich vollkommen überzeugten. Egal an welchem Gewässer ich bisher fischte, auf die Boilies von IB war immer Verlass. Der IB Carptrack Scopana.Love erwies mir den ganzen Sommer über die besten Dienste und brachte mich so gut wie immer zum Erfolg. Die Qualität und die Vielfalt des Sortiments von Imperial Baits sind in meinen Augen wirklich schwer zu übertreffen.

More than a feeling

Für mich ist Angeln der Ausgleich in meinem Leben, die Natur ist mein Rückzugsort und ich nutze die Zeit am Wasser um meine Batterien, vor allem in stressigen oder schweren Zeiten, wieder aufladen zu können und meinen Kopf frei zu kriegen. Es gibt kaum ein aufregenderes Gefühl als einen guten Drill mit einem guten Karpfen der nach hartem Kampf schließlich über den Kescherrand gleitet und in der Cradle Platz nimmt. Umso mehr freue ich mich nun Mitglied im Team Imperial-Fishing Germany sein zu dürfen, neue Leute kennenzulernen und in Zukunft viele interessante Erfahrungen machen zu können.

Petri Heil & Tight Lines
Eure Steffi
Team Imperial-Fishing Germany

Wieder da? Big Ones vom Lac du DER! Damals und heute – 44kg Lac du Der Monster – war er bekannt oder unbekannt?
Wo ist er heute?

0


44kg Lac du Der Monster – war er bekannt oder unbekannt? Wo ist er heute?
Nicht alle Bilder oben ist der gleiche Fisch, auch wenn Schuppenkarpfen sich extrem ähnlich sehen können, gibt es feine Unterschiede am Schuppenbild und Kiemendeckel Linien zu beachten.  Wir daten auf!

Zu seiner Zeit kursierten Bilder auf Facebook – ein neuer Weltrekordkarpfen sei gefallen und das auch noch an einem öffentlichen Gewässer, dem bekannten Lac du Der. Bereits in den 90er Jahren sorgte dieser BIG LAKE (4800 Hektar) für Aufsehen. Ein sehr guter Fischbestand mit stattlichem Durchschnittsgewicht und ein echtes Abenteuerfeeling zog Karpfenangler aus ganz Europa an seine Ufer. Ein großes Fischsterben 2005 ließ den See unattraktiv werden. Dann wurden Schuppenkarpfen besetzt und die wuchsen weiter und weiter, zu bisher ungeahnten Größen! 

23,6 kg Lac du Der. 1997 waren das die TOP Zielfische!
klicken zum vergrößern

1998 – Lac du Der vom Holzboot

1999 – Lac du Der vom Holzboot
klicken zum vergrößern

Die meisten Karpfen sahen damals so aus, typische DER Spiegler mit dem Buckel

Auch mit Andreas Scherf zusammen ging es mitten im Der Ende der 90er an der „Ile du muton“ oder auch Ile au fou“ genannt auf Der-Karpfen vom stationären Boot aus.

Dass das nicht immer so ohne ist auf dem Boot bei Sturm und großen Seen, zeigt diese Bild mit Otto Staab nach dem schlimmsten Sturm den wir beide wohl jemals erlebt hatten. Der Sturm mit Regen und Hagel kam damals aus Deutschland. In Ludwigshafen vielen die Strommasten auf die Autobahn und zusammen mit Otto waren wir zu jenem Zeitpunkt auf dem großen Teich! Der Rest ist Geschichte.

Mit Rene Rex relaxed – 1997
klicken zum vergrößern
Eben noch relaxed…sowas kann dann ganz plötzlich am Haken hängen, eine DER Bombe!
2012 dann zog der Franzose Dylan Porte einen Fisch mit 34,8 kg in seinen Kescher! Imperial Baits Carptrack Fish Boilies mit inP und inL gepimpt, lockten den Riesen aus seinem verborgenen Versteck.

„Die große Brasse“ – kompletter ausführlicher Fangbericht KLICK HIER!
Der Fang von Dylan holte den See aus seinem „Dornröschenschlaf“, Insider wussten schon lange, was sich in diesem See verbarg und Gerüchte über einige unveröffentlichte BIG ONES lockten Extremangler aus allen Teilen Europas. Auch der bekannte tschechische Großfischjäger Tomas Blazek wurde neugierig und startete einen ersten Versuch. Er forderte sein Glück zum ersten Mal im Herbst 2013 heraus. Es dauerte einige Tage bis Tomas mit einem heftigen Fisch ringte und am Ende seinen Zielfisch „die große Brasse“ mit 35,8kg über seinen Kescher zog. Es war der gleiche Fisch, wie Dylans!

Der heute genannte Fisch „Moby Dick“, wurde von Tomas mit Imperial Baits Carptrack Elite Strawberry Boilies, die zusätzlich in Liquid-Powder Paste eingemantelt waren, zum Anbiss verleitet. In 2016 dann wurde er da letzte Mal gefangen habe ich heute durch diesen Post erfahren. Dann sei er ebenfalls in einem Paylake gelandet.

Wer immer es war: schämt Euch, ihr habt nichts mit einem Karpfenangler gemein!!!  

Die ganze Story zum Fang dazu lest Ihr in diesem iBlog UpdateKLICK HIER!

Dylan Porte, der nächste BIG ONE und es sollte nicht der selbe sein! Dylan angelte weiter in seinem unverwechselbarem Stil, fernab der anderen Angler, alleine in seinem Boot und stellte unaufhörlich dem nächsten BIG ONE nach. Und wenn er nicht angelte war er zumindest an den Ufern seines „Hausgewässers“ unterwegs um auf seine Art mit ihm zu „kommunizieren“. Seine besondere Art und Weise zu angeln, brachte ihm nie besonders viel Fisch, aber er war der erste Bekannte der zwei verschiedene 70 Pfünder den ER sein eigen nennen konnte – Chapeau! Im darauf folgenden Frühjahr fing er also dieses weitere Prachtexemplar mit 35,8kg. Dieser Fisch war bis dato unbekannt!

35,8 Kilo brachte dieser Unbekannte im März 2013 auf die Waage, und es war nicht „Moby Dick!“ von Thomas Blazek und damit auch nicht Dylans vorheriger 34,8 kg Rekordkarpfen. Dylan hatte nun ZWEI solche Koffer fangen können. 

Das sind sie nun, die Lac Du der Monster – doch war die Fangmeldung zu seiner Zeit ein weiterer unbekannter Endgegner? Das fragen sich viele!

Der Rekordfang von 44kg:

Ganz sicher können wir nicht ausschließen, dass es sich um den unbekannten zweiten Giganten von Dylan handelt, der einige Unregelmässigkeiten im Schuppenbild aufweist. Auch die markanten Linien im Kiemendeckel sind sehr auffällig.

Was meint Ihr? Gibt es genügend Ähnlichkeiten? Das Schuppenbild gibt uns zu denken. Habt Ihr so stark veränderte Schuppenbilder in der Historie Eurer Karpfenbilder entdeckt? Welcher Fisch kann es sein oder ist es ein neuer Riese?

Oder habt Ihr gar in der Zwischenzeit schon wieder mal von diesem Big One gehört, nachdem er wieder in den Lac du Der zurück gesetzt wurde? Wir erinnern uns, er wurde ja in einen kleinen Paylake umgesetzt und kam nach dem ersten Fang und Initiative von Peter Schwedes und Andreas Scherf und weiteren wieder zurück in seine Heimat. Öffentlichkeitsarbeit machte es möglich! Wie oben bereits erwähnt ist Moby Dick wohl bereits seit 2016 ebenfalls in einen Paylake umgesetzt und bisher nicht zurück gekehrt.

Würde eine neue Initiative auch die Rückkehr von Moby Dick schaffen? Wer weiß in welchem Paylake er angeblich schwimmen soll?

Postet Eure Kommentare am Ende dieses Beitrages oder auf Facebook: Imperial Fishing Germany
klicken zum vergrößern
Kommentar Max Nollert:
Aufgrund der damals verfügbaren Bilder und der zeitlichen Distanz der einzelnen Fänge, können wir folgendes mit Sicherheit sagen: Man weiß es nicht 🙂
Eine verblüffende Ähnlichkeit der grundsätzlichen Morphologie besteht zwischen Dylans 35,8kg aus dem März 2013 und dem neuen Giganten mit 44kg. Schwanzflossenansatz (4), Kiemendeckellinien (1 und 2) sowie Übergang von Kopf zum Körper (3 und 5) stimmen weitgehenst überein. Die Unregelmässigkeit des Schuppenbildes ist bei Dylans Fisch jedoch abweichend, sodass wir ein sicheres „Ja er ist es!“, nicht geben konnten.

Tendenz Max: Ja, eher selber wie Dylans 35,8kg Fisch
Tendez Ihr? Setzt Eure Kommentare unter diesen Blogbeitrag oder auf Facebook: Imperial Fishing Germany!


November 2019

Herbstangebote in der „IF CARP SHOP“ App JETZT noch herbstlicher + weitere 10 %!*

Nutze den Code „CHM-AU7“ um das Maximale aus unseren Herbstangeboten rauszuholen -> nämlich fette weitere 10%!

  • zu den 10% bei allen 5 kg Baits + weitere 10 %
  • auf die 8-18% bei Solar Tackle + weitere 10 %
  • auf die 10% bei den iBoats per Fangfoto vorab + weitere 10 %
  • auf die bis zu 20% auf iB Bekleidung + weitere 10 %
  • auf die bis zu 20% auf Geoff Anderson Bekleidung + weitere 10 %
  • auf die 10% bei den Carptrack Additiven + weitere 10 %
  • auf die bis zu 20% bei den Temptations und Multiranges + weitere 10 %
  • auf die 10% bei Carp R Us + weitere 10 %
  • auf Rebelcell wie z. B. die bereits um 20% reduzierte 50AH Classic + weitere 10 %
  • auf die aktuell bereits um 14% reduzierte Stangenboje + weitere 10 %

…und NUR in der „IF Carp Shop“ App mit dem CHM-AU7 Code. Einfach im Warenkorb ablegen und herbstlich sparen!

*Angebote sind unbestimmt zeitliche begrenzt!


HERBSTSPECIAL 10% zusätzlich auf UNSERE TOP ANGEBOTE wie Bekleidung, Baits, iBoats, IF Tackle, Solartackle, Carp R Us uvm.

Sieh dir unsere Geoff Anderson Rabatte an und als wäre das nicht schon genug, legen wir noch GRATIS Boilies oben drauf!

Sichere dir jetzt deine perfekte Outdoorbekleidung zum absoluten Spitzenpreis! Nur solange der Vorrat reicht!


Unsere gesamten 5 kg Boilies (egal welche Größen) sind derzeit im Angebot, >>> jetzt zuschlagen und deinen Herbstbullen fangen!<<<



Zu guter Letzt:

Big One über dem Kescher – wer hätte jetzt nicht auch ein Glücksgefühl und die Bestätigung alles richtig gemacht zu haben?! Noch ist die Zeit heiß und der Herbst voll im Gange. Zudem werden die Temperaturen immer Big One Verdächtige!

Good carping und tight lines, max nollert 

 

Das letzte Update verpasst? Hier geht`s weiter…

WOW in allen Bereichen! Echt Fett, ein Klick, der sich lohnen soll!


WOW in allen Bereichen! Echt Fett, ein Klick, der sich lohnen soll!

0
WOW in allen Bereichen!
Echt Fett, ein Klick, der sich lohnen soll!
Was dich fettes hier im Update erwartet:
– Nennung des Codes um zusäzlich 10% in der IF Carp Shop zu bekommen > „CHM-AU7“
– alle aktuellen Angebote auf die es weitere 10% gibt:
  > 10%+10% oder gar 20% +10%. Baits, Boote, Bekleidung etc. und in der App ohne        Versandkosten!
– Christian Clasen, andere Wege zum Fisch! So geht`s auch!
– Kundenfeedback 210er iBoat, hält der Slat was er verspricht? 
– Martin Jandik, neues starkes Video mir fetten Karpfen aus der Elbe, Prädikat: äußerst Sehenswert!
– Big One aus der Weser
– Kundenfeedback 210er iBoat, hält der Slat was er verspricht? 

Herbstangebote in der „IF CARP SHOP“ App JETZT noch herbstlicher + weitere 10 %!*

Nutze den Code „CHM-AU7“ um das Maximale aus unseren Herbstangeboten rauszuholen -> nämlich fette weitere 10%!

  • zu den 10% bei allen 5 kg Baits + weitere 10 %
  • auf die 8-18% bei Solar Tackle + weitere 10 %
  • auf die 10% bei den iBoats per Fangfoto vorab + weitere 10 %
  • auf die bis zu 20% auf iB Bekleidung + weitere 10 %
  • auf die bis zu 20% auf Geoff Anderson Bekleidung + weitere 10 %
  • auf die 10% bei den Carptrack Additiven + weitere 10 %
  • auf die bis zu 20% bei den Temptations und Multiranges + weitere 10 %
  • auf die 10% bei Carp R Us + weitere 10 %
  • auf Rebelcell wie z. B. die bereits um 20% reduzierte 50AH Classic + weitere 10 %
  • auf die aktuell bereits um 14% reduzierte Stangenboje + weitere 10 %

…und NUR in der „IF Carp Shop“ App mit dem CHM-AU7 Code. Einfach im Warenkorb ablegen und herbstlich sparen!

*Angebote sind unbestimmt zeitliche begrenzt!


Vertrauen schaffen – andere Wege gehen!

von Christian Clasen

Der Herbst, die bunte Jahreszeit steht in den Startlöchern. Für mich beginnt damit eine Jahreszeit, in der ich fast schon traditionell an einem der größten Flüsse Deutschlands, der Weser, fische. Diese Wesersessions bereite ich stets über einen längeren Zeitraum mit gutem Futter vor.

Geduld muss sein

Mir ist es dabei wichtig, einen vielversprechenden Platz am Fluss mehrmals anzufüttern, bevor ich die ersten Angelnächte an diesem verbringe – auch wenn ich bereits nach kurzer Zeit die Möglichkeit hätte, eine Nacht an der Stelle zu verbringen, verzichte ich darauf und schaffe lieber weiterhin Vertrauen bei den Rüsslern in der Weser.

Schwere Entscheidung

Vor etwa zwei Wochen – ich hatte etwa drei Mal eine vielversprechende Weserstelle vorgefüttert – entschied ich mich gegen den ersten Versuch an der neuen Stelle am Fluss und stattdessen für eine Nacht ohne Vorbereitung am Baggersee. Ich wollte den Spot am Fließgewässer noch länger vorbereiten. Diese Entscheidung fiel mir natürlich nicht leicht, denn die Verlockung war ausgesprochen groß es dort auszuprobieren. Doch ich weiß inzwischen, dass auch der Verzicht auf die eine oder andere Session auf einem Futterplatz am Fluss Wunder bewirken kann.

Ab zum Baggersee

Am Baggersee angekommen vertraute ich auf eine mir bereits bekannte Stelle. Zur kälteren Jahreszeit lege ich meine Köder gerne an die untere Kante eines Plateaus und füttere einige hoch attraktive Köder hinzu. In diesem Fall entschied ich mich für den IB Carptrack Monster Liver Cold Water Boilie. Da die Karpfen zu dieser Jahreszeit stark auf Futtersuche sind, schwimmen sie tiefere Kanten immer wieder ab und stoßen somit unweigerlich auf meine Köder. Da mir nur etwa 12 Stunden Angelzeit blieben, verzichtete ich auf große Mengen Boilies. Ich wollte, dass die Fische meinen Rambo Hookbait möglichst schnell inhalieren.

Nimm drei

Die drei erlaubten Ruten beködere ich bei einer solchen spontanen Session gerne mit V- Pops oder Rambo Hookbaits, welche leicht für den Karpfen einzusaugen sind (Tipp von mir: Probiert mal die Farbe Orange im Herbst!) Nach etwa 3 Stunden Angelzeit bekam ich dann den ersehnten Run. Der Karpfen zog rasant davon und konnte nach einigen guten Fluchten sicher gelandet werden. Es war einer für unsere Gegend typischer, langgezogener Schuppenkarpfen mit etwa 15 kg, der dem Orangen V-Pop am Hinged Stiff Rig nicht widerstehen konnte.

Für diese Nacht war es der einzige Karpfen, der sich für meine Köder interessierte. Ich fuhr dennoch zufrieden und voller Zuversicht nach Hause, denn da war ja noch die Weserstelle…

Doch das ist eine andere Geschichte!

Und hier noch weitere Bilder von Christian Clasen aus dem Jahr 2019!  Motto: feel good moments, den man hat nur erlebt, was man erinnert!

Tight Lines
Christian Clasen
Team Imperial-Fishing Germany


 

Martin Jandiks neuster Streich – G E I L!

Nehmt Euch eine halbe Stunde Auszeit und genießt dieses Video
Kopfhörer auf uns los geht`s, ihr werdet es nicht bereuen, großartig!

Mit englischem Untertitel ! Klick the pic and schau dir das V I D E O an!

  • Karpfenangeln im Extremfluss, der Elbe
  • neue persönliche Rekorde
  • Technik & Taktik
  • viel Spaß beim Angeln und ein grande Finale 😉

All dies findet Ihr in der fünften Ausgabe der « Karpfenschau » von Martin Jandik !

Martin schrieb mir kurz nach Veröffentlichung des Videos welches wie eine Bombe eingeschlagen ist : „Gerade noch einen 21,5Kg Schupmann auf 2 x 20mm Scopana.Love Boilie gefangen –  ein absoluter top Herbst Köder! Schon im letzten Jahr zeigten wir damit was hier an der Elbe möglich ist !

————————————————————————————-

HERBSTSPECIAL 10% zusätzlich auf UNSERE TOP ANGEBOTE wie Bekleidung, Baits, iBoats, IF Tackle, Solartackle uvm.

Sieh dir unsere Geoff Anderson Rabatte an und als wäre das nicht schon genug, legen wir noch GRATIS Boilies oben drauf!  Sichere dir jetzt deine perfekte Outdoorbekleidung zum absoluten Spitzenpreis! Nur solange der Vorrat reicht!

————————————————————————————————————————————

Unsere gesamten 5 kg Boilies (egal welche Größen) sind derzeit  im Angebot, >>> jetzt zuschlagen und deinen Herbstbullen fangen!<<<


—————————————————————————————–

Starten wir mit dem Kundenfeedback

Mein iBoat 210 mit Slatfloor –  hält der Slat was er verspricht? von Torben Pierskalla

iBoat 210 mit Slatfloor

Hallo zusammen,

ich möchte euch hier mal einen kleinen Eindruck über das iBoat und den neuen “Slatfloor” geben.

Kurz zu mir: Ich heiße Torben, 26 Jahre alt, wohne in Bielefeld und bin zwischen 50-80 Nächte im Jahr am Wasser. Meine Zielfische sind Karpfen, Wels und Zander. Mein Boot wird somit zum Auslegen von Montagen und zum Vertikalangeln genutzt, weshalb ich mich für das iBoat 210 entschieden habe.iBoat 210 mit Slatfloor seitlich

Da ich sonst immer ein Boot mit Luftboden hatte, war ich ziemlich gespannt auf den neuen Slatfloor. Meine anfänglichen Bedenken, was die Standfestigkeit und die Stabilität des Slatfloors anging, verflogen sehr schnell. Der Boden ist super schnell im Boot platziert, denn man rollt ihn einfach mit dem iBoat zusammen (Anmerkung Max Nollert: immer von Vorne, damit er möglichst klein bleibt, denn dann schmiegt er sich später wunderbar an den Heckspiegel) ein und im Gebrauch steht superfest auf dem Boden. Auch die Fahreigenschaften durch den Kiel – optimal. Durch den Kiel liegt das Boot selbst bei hohen Wellen oder in starkem Strom stabil im Wasser. Dazu kommt, dass ich das Boot ganz einfach alleine tragen kann. Mit einem 55LBS E-Motor oder 3.5PS Benziner wird das Boot von mir gefahren. Beides stellt absolut kein Problem für das “kleine” 210er dar. In dem Boot hat man für die Größe nämlich verdammt viel Platz, was zudem durch den Slatfloor begünstigt wird. Ich bin 186cm groß und habe so im Innenraum viel mehr Beinfreiheit. Ein Riesenvorteil zum Luftboden, welcher sehr hoch ist und viel Platz einnimmt. Selbst große Fische wie Welse kann man mit dem kleinen 210er iBoat super vom Boot drillen, ohne Angst haben zu müssen umzukippen.

Beachte den Unterschied in der Höhe. All das gewinnst du mit einem Slat Floot Slatfloor vs. Luftboden im Vergleich der Höhe

Was für ein satter Unterschied vom Slat- zum Luftboden. Daher auch für die größeren Modelle wie dem iBoat 260 und 320 sehr interessant, nicht nur beim Moven 🙂
Höhenunterschied Slatfloor vs. Luftboden mit Maßband iBoat 210 mit gesamter Innenausstattung

Erfolgreicher Zanderfang

Zum vertikalen auf Zander stelle ich mir sogar einen normalen Angelstuhl ins Boot, kein Problem für den Slatfloor. Letzte Woche habe ich dann noch meinen Traumzander beim Vertikalangeln gefangen. Anhand der Fotos vermittle ich Euch meine gewonnenen Eindrücke. Durch den Dauereinsatz ist mein iBoat ein Arbeitstier, was man unschwer den Bildern entnehmen kann. Ich beseitige immer nur den gröbsten Dreck und brauche deshalb einfach ein Boot auf das ich mich stets verlassen kann.iBoat 210 mit Stuhl als Ausstattung
„Was für ein Brett“
Zanderfang Ich mit meinem Zanderfang

Das iBoat 210 mit SLATFLOOR – Ich vermisse den Luftboden überhaupt nicht!

Petri Heil
Torben Pierskalla


Vielen Dank für Dein tolles Feedback Torben!

Und Gratulation zu dem tollen Zander!

Good Carping & Tight Lines auch beim Raubfischfang!
Max Nollert und Team

Euer Feedback ist uns wichtig!!!

Möchtest auch Du mit Deinem Feedback in unserem iBlog erscheinen?

Dann sende uns Deine Bilder per E-Mail mit einer kurzen Beschreibung an:
info@imperial-fishing.de

Wir freuen uns auf Deine Nachricht!
Max Nollert & Team

———————————————————————————————

Zu guter Letzt – Big One aus der Weser!

Das erste November-Wochenende für 2019 war hot und Christian Clasen konnte einen fetten Flusskarpfen aus der Weser ziehen!

Taktik, Futter und mehr kommt in Kürze hier auf dem iBlog!

Wir gratulieren!
—————————————————————————————————–

Das letzte Update verpasst? Hier geht`s weiter…

Helden des Herbst 10 %|Orlando’s first contact|Unsere Herbstspecial’s|Herbstkracher für Kurt Trinkl


Helden des Herbst 10 %|Orlando’s first contact|Unsere Herbstspecial’s|Herbstkracher für Kurt Trinkl

0

     HIER GEHT’S ZUM AKTUELLEN NEWSLETTER

UNSERE HELDEN DES HERBST

  • zusätzlich 10 % Rabatt
  • Nur in unserer „IF Carps Shop“ App
  • auch auf bereits reduzierte Ware, wie z. B. Geoff Anderson etc.
  • Code: „CHM-AU7“


Orlando’s first contact with Imperial Baits

To many anglers autumn is as welcome as the rain to farmers after hot summer days!

New in the this “world”, I am conscientious about the huge challenge I accepted to fish and promote the Imperial Fishing / Imperial Baits brand being part of the Imperial-Baits Team Portugal.

I realise that good and quality baits bring more carps to the mat, and the huge quality of Imperial Baits is recognize by many catches day after day all over Europe! It´s impressive!

The big day arrived, the day that I will fish for three days with the other two members of Imperial-Baits Team Portugal, António Lopes Nunes and António Pires. The day comes and there we go to the south of Portugal, the lake is “ZPL-Boavista” which is currently managing by APCF (Association Portuguese of Carp Fishing). I take this opportunity to thank all those who care for the maintenance of this “paradise”, which is recognize by many anglers as the best lake to carp fishing in Portugal!

Arrived about ten o’clock, and the first decision was here to put our biwy. The dry season make the water level very low and we need to decide the best place to fish and explore all over the lake.

Now is time to explore the lake. We need to find hot spots. The iBoat 210 is perfect to do this job! Fast, operational, enough interior room to accommodate battery, bucket, eco sounder… The Imperial Baits Buoyant Marker Pole 6,5 m with Weight & Bag can also be used as prodding stick to find clear areas, gravel, rocks, muddy… Al this as found during the first stage of the session.

Biwy in the place, hot spots found, now is time to prepare the baiting mix. For this I used IB Amino Pellets 15 and 4mm, 16 and 20mm boilies (whole and cute) IB Crawfish Black & White. For increase attraction, I add IB In-Liquid 40ml/kg, IB Amino Dip 30ml/Kg and IB Intense Fish Oil 20ml/kg. All well mixed and left to dry while we set up the rods…

My first choice of Imperial Baits range will be IB Crawfish Black & White boilies. Both colours Black & White with the same taste and smell, white quality ingredients as Fishmeal, Add Fat, Protein Concentrate, Squid-Liver, with  27% portion of crayfish powder (the whole animal), and the crawfish and monster crab flavour, keep my attention and something tells me this will give me many smiles!

In the first rig, I try a 24mm IB Crawfish White Boilie. The second rig, a 24mm IB Crawfish Black Boilie with a little plastic corn on top. The firth rig, a snowman with a 24mm IB Crawfish White with a 16mm IB Crawfish pop up. All rigs well dipped with the IB Crawfish Amino Dip and then the IB Crawfish Amino Gel.

Four hours past until I get the first run! A beautiful mirror with 9,1kg!

Until the end of the day, two more catches!

Second day, 04:00 am

The bite alarm screams like crazy and run out the bed chair to pick the rod…but was not the one I expected…was a small one full with life and strength!

Rig checked, all ok and cast the rig to spot. Throwing stick in the hand, and a handful of boilies IB Crawfish Black & White.

Morning as come, all rigs out to be check (last day we notice the presence of crayfish in the lake). Rigs in place again, and another handful of boilies in top of each rig…

Is breakfast time the bite alarm start ringing very shy…I get up from chair and stay close the rod ready to action! Now I can see clear the line moving to right and the hanger slowly goes up…Antonio Lopes was filming at this point and says me, “wait….wait….” but I am getting nervous with this, so I pick up the rod and felt that the fish is hooked! Antonio get mad, I wants to film the whole run… but the most important is that the carp is hooked! The fight with the fish is more intense than previous, so this could be a bigger fish.

I start to realise that this could be my new PB…During the fight it came to my mind how good Imperial Baits boilies are! Is here, in the water the place we can realise how good some baits are, the difference between using high quality baits, here is another proof! When I saw by the first time the size of the carp my legs shaking… The scales indicate 14,800kg!

Now I am right, this is my new PB! What a start with this new challenge! Is time to contemplate the

Treatment with Carp´R´Us Antiseptic. One of the best I ever used

Go my dear you made my day!

Deep breath, rig in the water, a handful of boilies IB Crawfish Black & White on top… another run, another beautiful carp! The scales indicate 12,300kg

What a start of session….until now, my PB was just a little above 10kg…now I am playing with another weapons, now I realise once more how important is to use and choose only quality baits… also my team mates are very happy with my new PB and my performance! This is carp fishing in pure state!

After 48 hours, average size of catches start to decrease I change my rigs, and put two 24mm Imperial Baits Black & White boilies well dipped in Imperial Baits Amino Dip and Imperial Baits Amino Gel. I am trying to avoid small ones…

The end of the session is near, and the catches slow down when I try big balls… however, this was a great session with the others two Imperial Baits Portugal Team members. I have no doubt about this high quality baits! Really makes difference.

I listened to many stories about anglers beating there´s PB with Imperial Baits, that not stories my friend that only the true… try for yourself and believe!

The rig of success: Carp´R´Us Centurion nº4 with mouth aligner

Next session already on my mind…good carping to all!

fish and take some pictures.

Tight lines,

Antonio Orlando Dores
Team Imperial-Baits Portugal

 


HERBSTSPECIAL UNSERE TOP ANGEBOTE auf Bekleidung, Baits, iboats, IFTackle, Solartackle uvm.

Sieh dir unsere Geoff Anderson Rabatte an und als wäre das nicht schon genug, legen wir noch GRATIS Boilies oben drauf!  Sichere dir jetzt deine perfekte Outdoorbekleidung zum absoluten Spitzenpreis!

Unsere gesamten 5 kg Boilies sind im Angebot, jetzt zuschlagen und deinen Herbstbullen fangen!


KURT TRINKL EIN ECHTER HERBSTKRACHER

Kurt Trinkl präsentiert uns hier einen Ausschnitt seines letzten Ausflugs. An dem großen Fluss Po in Italien. Elite Strawberry verhalf ihm zu einem außergewöhnlichem Fisch. Den gesamten Bericht gibt es bald exclusiv bei uns im iBlog.

 

      HIER GEHT’S ZUM AKTUELLEN NEWSLETTER

 

 


Sieh Dir auch unseren letzten Beitrag an

THANKS! 15% STILL RUNNING, After-Work-Adventure – von Lars Krüger,

THANKS! 15% STILL RUNNING, After-Work-Adventure – von Lars Krüger,

0

Vielen Dank an alle Kunden

Siehe dir ganz unten noch unsere super Angebote an, welche du in Verbindung mit dem Code „IBSOIS“ nutzen kann.


After-Work-Adventure

von Lars Krüger

Diesen Sommer entschlossen Sarah und ich uns zu einem spontanen Kurzansitz unter der Woche. Ein Wochenende zuvor befischte ich den ausgewählten Platz bereits mit meinem Freund Marcel. Während er gleich zwei gute Fische fing, ging ich, obwohl sich die Fische in regelmäßigen Abständen über meinem Spot zeigten, leer aus.Lars Krüger mit seinem Kumpel Marcel, welcher einen schönen Karpfen im Arm hält

Die Launen der Natur

Am folgenden Mittwoch machten wir uns also auf den Weg, um eventuell doch noch einen Karpfen abzugreifen. Am Gewässer angekommen erwarteten uns strahlender Sonnenschein und Temperaturen um die 30 Grad. Die Wetterstationen meldeten allerdings heftige Gewitter inklusive Unwetterwarnung. Wir ließen uns davon jedoch nicht beeindrucken, da es tatsächlich nicht nach einem Wetterumschwung aussah und sich keine Wolke am Himmel zeigte. Ich brachte das Auto zum Parkplatz, während Sarah das iBoat 320 startklar machte. Auf der doch etwas längeren Überfahrt zum Spot zogen dann jedoch bereits die ersten Wolken auf. Umkehren kam für uns trotzdem nicht in Frage. Hätten wir zu diesem Zeitpunkt geahnt, was uns noch bevorstehen würde, wäre unsere Entscheidung sicher anders ausgefallen. Am Ufer angekommen hörte man es dann bereits donnern und der erste Regen fiel. Vorerst suchten wir Schutz unter den Bäumen. Der Regen wurde jedoch schnell so heftig, dass wir durch und durch nass waren. Natürlich hatte niemand an Regenkleidung oder an eine Jacke gedacht. „Was solls? Nasser können wir nicht werden.“, dachten wir uns und legten die Ruten dann im heftigsten Platzregen mit auffälligen V-Pops bestückt auf einer Tiefe von 6m bis 10m ab.Imperial Baits Boilies mit V-Pops.

Die Wetterlage spitzte sich immer mehr zu

Blitze unmittelbar über uns, der Wind pfiff orkanartig und ich sah mich gezwungen das iBoat komplett aus dem Wasser zu nehmen.Mit dem iBoat von Imperial Fishing raus auf den See

Die Wellen türmten sich auf, Äste fielen von den Bäumen und es kühlte stark ab. So ein Unwetter möchte man nicht einmal mit der richtigen Ausrüstung und Regenkleidung erleben. Völlig schutzlos froren wir bestimmt zwei Stunden, während wir bereits überlegten, wie wir sicher nach Hause kommen könnte. Gegen Abend verzog sich dann endlich das Gewitter, der Wind flaute komplett ab und sogar die Sonne zeigte sich für einige Minuten. Die Bedingungen wurden von jetzt auf gleich so perfekt für einen Run, dass wir beschlossen, doch noch weiter zu fischen.Aussicht vom iBoat auf den See, bei nun besserem Wetter

Der Lohn folgte augenblicklich

Und dann der Augenblick, auf den wir gewartete hatten. Das ersehnte Geräusch des Bissanzeigers. Ein Fisch hatte sich den Schneemann aus einem IB Carptrack Mega.Krill Boilie und einem V-Pops, den ich an einem Carp’R’Us Longshank anbot, geschnappt und zog unaufhaltsam über eine schroffe Felskante. Ohne Boot war der Drill nicht möglich, so dass ich befürchtete ihn zu verlieren. Leider lag das iBoat noch am Land und war zudem mit einigen Litern Wasser gefüllt. Sarah schaffte es tatsächlich, das Schlauchboot mit aller Kraft ins Wasser zu zerren. Sie sammelte mich ein, wir ruderten über den Fisch und ich konnte spüren, dass die Schnur frei durchs Wasser glitt. Ein guter Spiegler landete im Netz.Der Erste Erfolg bekam ich durch einen Schneemann aus IB Carptrack Mega.Krill Boilie und einem V-Pops, zudem angelte ich mit einem Carp`R`Us Longshank Lars Krüger mit seinem schönen Spiegler Karpfen fang.

Der Fisch wurde versorgt und die Ruten gleich neu abgelegt. In der Hoffnung, noch einen Fisch für Sarah ans Band zu bekommen, entfernten wir uns vom Ufer und ließen Ruhe einkehren. Leider blieben die Bissanzeiger in der kommenden Stunde ruhig. Nachdem die Sonne dann hinter den Bäumen verschwand und uns in der nassen Kleidung ziemlich kalt wurde, packten wir zufrieden zusammen. Wann erlebt man schon so ein Abenteuer unter der Woche? Und das ganze dazu noch mit Fisch zum Abschluss?

Tight Lines
Lars Krüger
Team Imperial-Fishing Germany


Sieh Dir auch unseren letzten Beitrag an

Fehler beim 15% APP Code „IBSOIS“ – Leidenschaft Karpfenanglen von Tim Wohlschlögel


Nutze die gunst der Stunde noch bis heute Abend 23:59 Uhr und sichere dir solche Top Angebote. Nur in unserer „IF Carp Shop“ App

Fehler beim 15% APP Code „IBSOIS“ – Leidenschaft Karpfenanglen von Tim Wohlschlögel

– Fehler beim 15% APP Code „IBSOIS“

– Tim Wohlschlögel, leidenschaft Karpfenangeln

IMPERIAL FISHING / IMPERIAL BAITS

SAGT SORRY

Fehler beim 15% APP Code „IBSOIS“

  • nun zu Deinem Vorteil!
  • bis Mittwoch den Code „IBSOIS“ nutzen
  • mit Geschick bis 25% sparen!

Discount; Imperial Baits; Imperial Fishing; Sorry

ENGLISH
IMPERIAL FISHING / IMPERIAL BAITS

SAYS SORRY

Error with the 15% APP code „IBSOIS“

  • to your advantage!
  • use the code „IBSOIS“until Wednesday
  • save with skill up to 25%!

FRANCAIS
IMPERIAL FISHING / IMPERIAL BAITS

DIT DÉSOLÉ

Erreur avec le code 15% APP „IBSOIS“

  • à votre avantage!
  • utilisez le code „IBSOIS“ jusqu’à mercredi
  • économisez avec compétence jusqu’à 25%!

Leidenschaft Karpfenangeln

von Tim Wohlschlögel

Hi, mein Name ist Tim Wohlschlögel, ich bin 27 Jahre alt und komme aus Gelnhausen in Hessen. Meine Leidenschaft zum Karpfenangeln begann mit dem Fischereischein. Ab da an gab es kein Halten mehr und  es ging Nächte für Nächte an meinen Vereinssee. Sogar ganze Ferien, damals zu Schulzeiten, verbrachte ich am Wasser. Die ersten Erfolge haben nicht lange auf sich warten lassen und so glitten nach und nach immer mehr und immer größere Karpfen in meinen Kescher, was die Passion Karpfenangeln immer mehr in mir entfacht hat.

Tim Wohlschlögel und sein erster Erfolg

Meine Angelei!

Meine Angelei bezieht sich hauptsächlich auf heimische Baggerseen direkt vor meiner Haustüre. Dadurch das ich die ganz großen Fische direkt vor meiner Haustüre rumschwimmen und die Gewässer zum Teil echt hard sind, sind größere oder längere Trips ins Ausland eher selten. Ich bin eher so der einfache Angler und nutze kein super teures Tackle nur um damit angeben zu können. Dinge die in meinen Augen gut für mich sind nutze ich und da muss es eben nicht immer das teuerste sein. Freundschaft und Zusammenhalt am Wasser ist mir sehr wichtig und haben sich schon des öfteren ausgezahlt. Mein Motto ist: Zusammen angeln nicht gegeneinander.

Kastanienbrauner Spiegler für TimKastanienbrauner Spiegler für Tim

Uboot geht wieder auf TauchstationUboot geht wieder auf Tauchstation

Die ersten Erfahrungen die ich mit Imperial Baits sammeln konnte, waren damals mit den Give me 4 Boxen. Ich glaube es war Speyer als ich das erste Mal auf die Boxen aufmerksam wurde. Der Geruch, das Flavour sowie die Verarbeitung der Liquids und Powder haben mich sofort überzeugt. Damals habe ich alle Boilies „Gepimpt“ die in meinem Angelkeller rumflogen. Meine Erfolge nahmen zunehmend zu, so bestellte ich mir auch schon die ersten Boilies von Max. Zusammen mit den Boilies, Liquids und Powder konnte ich ganze Serien an Karpfen verbuchen. Als dann noch mein erster 15+Kilo auf Monster-Liver kam, war klar das Imperial Baits von nun an fester Bestandteil meiner Angelei sein wird.Imperial Baits ist von nun an fester Bestandteil meiner Angelei - Tim Wohlschlöfel

IB fängt überall!

Egal wann, egal Wo und egal welchen Boilie ich von Max an den Haken hing, ich habe immer Fisch gefangen. Ob in Frankreich oder in heimischen Gewässern die Fische lieben Imperial Baits. Mein absolutes Highlight war ein Schuppi mit 28 Kilo, den ich mit einem mit Liquid-Powder-Paste ummantelden Big Fish Boilie fangen konnte.

Rambo Hookbaits im Power Tower gemeinsam mit der Liquid Powder Paste.Rambo Hookbaits im Power Tower mit Liquuid Powder Paste von Imperial Baits

Oftmals binde ich 1 1/2 Boilies ans Haar, einfach um eine andere Form am Grund anzubieten.Imperial Baits Boilies

Eine schicke Kombi aus einem 20mm schwarzen und weißen Crawfish Boilie.Crawfish Boilie

Mit meinen Social Media Aktivitäten verfolge ich diese Ziele:

  • Erfahrungen Preis geben
  • Spaß am Wasser vermitteln
  • notwendige Produkte ans Herz legen
  • erfolgreicher Einsatz mit den Produkten

Die Krönung unseres Hobbys – Fische fangen und manchmal auch etwas größere 😉Fische fangen und manchmal auch etwas größere - Imperial Fishing

Viele Grüße und tight lines,

Tim Wohlschlögel


Push ON 15% APP Action | Flucht an den Kanal Tobias Seeber | BIG FISH TIME!! Giacomo Giovannini

SONNTAGSSPECIAL in unserer APP

> WANN? ACHTUNG NUR DIESEN Sonntag den 20.10.2019
> WAS? PUSH Notifications in der „IF Carp Shop“ App bis 12:00 Uhr einschalten!
> WARUM? 15 % Gutscheincode wird via Push Notification um 12:30 Uhr gesendet
> HINWEIS: Der Code ist am 20.10. (Sonntag) nur von 12:30 bis 22:00 Uhr gültig!
P.S. Gutscheincodes, wie der aktuelle 10% Herbst Gutschein CHM-AU7,
können nicht kombiniert werden.
Viel Spaß beim Shoppen!

——————————————————————————————————

Kanalangeln mit Tobias Seeber

Jeder hat es, jeder kennt es – sein Hausgewässer. Es ist die erste Wahl, wenn es darum geht eine schnelle Nacht zu fischen. Irgendwann kam für mich der Moment, in der das vorbereiten von Spots aufgrund der ständig wachsenden Anzahl an Karpfenanglern unmöglich wurde. Selbst unter der Woche brauchte man Plan B und C, wobei diese Stellen selten gut erreichbar sind. Meine unmittelbare Nähe zu den Niederlanden, brachte mich vor einigen Jahren dazu die zahlreichen Kanäle zu befischen. Und was soll ich sagen…: Die Kanalfischerei zieht einen schnell in seinen Bann. Den einen Tag sitzt man in der City, den nächsten in der Natur. Soviel Strecke auf der sich die Fische aufhalten können, wodurch jeder einzelne Fisch um ein Vielfaches bedeutsamer wird als aus jedem meiner Seen.

Die Abendstimmung an einem kleinen Kanal nahe der französischen Mosel. Ein Kontrast zwischen Natur und Industrie, der einen magisch anzieht…

Dass es nicht immer die erholsamste Art ist kann man sich wahrscheinlich denken

Dieses Bild wurde leider nur mit dem Handy aufgenommen. Es war ein ständiges Zittern, ob ein Karpfen oder Wels am Haken hing.

Mal schauen was die Nacht bringen wird…Abendstimmung am Kanal.

Drill vom 160er Iboat. Es ist seit etwa 6 Jahren mein ständiger Begleiter an allen Gewässern, an denen ein Boot zum Einsatz kommen darf. Hier brachte es die Ruten teils 200m Kanalstrecke hinauf und half im Drill schnell über den Fisch zu kommen.

Dank des Iboats und Osmotic Oriental Spice Boilies in 16mm konnte ich einen der begehrten Kanalfische überlisten.

Die aktive Schiffahrt in den Niederlanden macht einen zusätzlichen Reiz an dieser Angelei aus. Die Strömung und den Sog der Schleusen bringen ständig Bewegung in das Wasser. Oft kommen die Bisse sogar direkt nachdem das Schiff alles aufgewühlt hat.

Hier spielen die Gele ihre ganze Power aus.  In diesem Fall nutzte ich das Monster’s Paradise Amino Gel in Kombination mit einem 16mm Monster’s Paradise Half’n Half.

Schwere Gewichte jenseits der 150g sind an den meisten Spots Pflicht. Da sich diese sofort lösen sollten sind die iRocks ohne Bleianteil die verträglichste Wahl.

Auf Distanz kommt erneut das 160er Iboat zum Einsatz, da das Futter oft schon in der Luft von den Möwen geklaut wird.Dafür fährt man an den Kanal. Die Chance auf einen wirklichen Charakterfisch ist enorm.

Und auch die Natur lässt an vielen Stellen nicht zu wünschen übrig.

Die Schleusengegenden sind an allen Kanälen extrem interessante Spots.

In Erwartung auf einen der seltenen Bisse…

Ein schöner Schuppi, der in der Kanalmitte auf einen 16er V-Pop orange hineinfiel.

Tight lines,

Tobias Seeber


 

Giacomo Giovannini – a carp angler!

EN: A passion that I have been pursuing for a long time and that occupies me most of my free time, more than passion – it is a lifestyle.

DE: Eine Leidenschaft, die ich schon seit langem verfolge und die mich den größten Teil meiner Freizeit beschäftigt. Es ist mehr als eine Leidenschaft, es ist ein Lebensstil.

EN: Later, I began with friends the first experiments with mixes and flavors… After some time behind our roller tables and kg for kg of baits which we rolled, they got better and better. The carps didn’t take long time to like them!

DE: Später begann ich mit Freunden die ersten Experimente mit Mixen und Aromen… Nach einiger Zeit hinter unseren Rolltischen und kg für kg boilies, die wir rollten, wurden sie immer besser. Die Fische brauchten nicht lange, um sie zu mögen!
EN: Monsters Paradise – what an awesome range!
DE: Monsters Paradise – was für eine Range! Hier die gesamte Range im Überblick!

EN: After about 2 years I went to a shop that offered me to add the proteins to the base mix and the Imperial Baits squid / liver. From there my mixes changed well and the size started to rise!

DE: Nach etwa 2 Jahren ging ich in einen Laden, der mir angeboten hatte, die Proteine in den Basismix und die Imperial Baits Squid/Liver zu geben. Von dort aus änderten sich meine Mixe und die Größen der Karpfen begannen zu steigen!

EN: Massiv common
DE: Massiver Schuppenkarpfen

EN: What a common
DE: Was für ein SchuppenbrettEN: Absolutley dreammirror
DE: Absoluter Traumspiegler

EN: It almost seemed like a drug … my favorite environments are the great lakes of central Italy such as Salto, turano and scandarello and volcanic lakes … I also love Slovenia very much as a setting and lakes of all respects like Bled and smartinsko .. .

DE: Es schien fast wie eine Droge. . . . meine Lieblingsgewässer sind die großen Seen Mittelitaliens wie z.B. Salto, Turano und Scandarello und vulkanische Seen. Ich liebe auch Slowenien sehr, mit seinen Seen in jeder Hinsicht, wie Bled und Smartinsko. . . . . .
EN: Sometimes one rod is enough – just needs the right place!
DE: Manchmal ist eine Rute schon ausreichend – es braucht nur den richtigen Platz

EN: I prefer fishing from the boat because it gives you the true emotions of this fishing makes you live places where the car does not arrive … I realy entirely on my Iboat!

DE: Ich bevorzuge das Fischen mit dem Boot, weil es dir die wahren Emotionen dieses Fischens vermittelt, und dich an Orte bringt, die du mit dem Auto nicht erreichst. . . . Ich verlasse mich voll und ganz auf mein iBoat!

EN: Everytime I do this I have a very good feeling and get curious!
DE: Jedes Mal wenn ich das tue, habe ich ein sehr gutes Gefühl und werde sehr gespannt!

EN: The sensations felt by the boat are something magical. It is indescribable to see from the echo sounder what you have under you.

DE: Die Empfindungen, die das Boot mit sich bringt, sind etwas Magisches. Es ist unbeschreiblich, auf dem Echolot zu sehen, was man unter sich hat.

EN: The fish themselves are the point on the I. To be honest, without it, it would not be what it is!
DE: Die Fische selbst sind das i-Tüpfelchen. Um ehrlich zu sein, ohne sie wäre es nicht was es ist!

Tight lines to all of you!

Giacomo Giovannini


Folge uns

10,527FollowerFolgen
6,200AbonnentenAbonnieren

Produkte