Frage & Antwort von Max Nollert erscheint alle zwei Wochen.
Stelle Max Deine Frage, sende sie an: info@imperial-fishing.de

In der heutigen Ausgabe:
1. Was schlägst du vor, wenn ich in einem Gewässer nicht vorfüttern darf und ich trotzdem nur große Karpfen fangen möchte?
2. Bei uns herrscht Boilieverbot, wie kann ich trotzdem gezielt Karpfen angeln?
3. Was ist deiner Erfahrung nach die beste Jahreszeit um große Karpfen zu fangen?

Frage 1: Was schlägst du vor, wenn ich in einem Gewässer nicht vorfüttern darf und ich trotzdem nur große Karpfen fangen möchte?

Karpfen sind Gewohnheitstiere! Erkundige Dich bei anderen Anglern, in welchem Bereich die oder der Dicke eventuell schon gefangen worden ist. Oft werden ein und dieselben Karpfen immer in den selben Arealen sehr platzgenau gefangen. Ansonsten hilft wirklich nur angeln, angeln und noch mehr angeln! Einen Köder auf den ausschließlich großen Karpfen beißen gibt es noch nicht. Allerdings gibt es Tendenzen, da z.B. auf den höchst intensiven Proteinboilie „Monster’s Paradise“ speziell sehr viele Großkarpfen gefangen worden sind. Das liegt zum einen am ätherischen Knoblauch Öl, dass besonders anziehend auf die größeren Exemplare wirkt als auch an der Härte des Köders und den sehr würzigen Rezepturkomponenten und nicht zuletzt am hohen Proteinhgehlat, wie es ihn in fertigen Boilies kaum gibt – die Analysen dazu gibt’s im Onlineshop beim jeweiligen Boilie Produkt. Vielleicht wäre dieser Boilie einen Versuch wert!

Wenn’s mit dem Zielfisch endlich geklappt hat – der Moment ist unbezahlbar!

Frage 2: Bei uns herrscht Boilieverbot, wie kann ich trotzdem gezielt Karpfen angeln?

In diesem Fall würde ich zur Paste greifen! Ein Karpfenmagnet der obersten Klasse und bestehend aus dem Herzstücken der Firma IB, Carptrack inLiquid (1 Teil) und Powder (7 Teile). Diese Paste kannst Du ganz einfach um alles kneten was Dir lieb ist, z.b. eine Tigernuss! Die kleine Nuss hat es in sich und ist so hart, dass nur Karpfen sie mit ihrem starken Schlund zerquetschen können. Andere Fischarten verlieren sehr schnell das Interesse an der Tigernuss. Die Nüsse einfach einmal aufkochen und im Sud bis zum nächsten Tag stehen lassen. Und wenn Du sieh vergisst und sie gären, ist das umso besser! Wenige Stunden oder einen Tag vor dem Angeln benetzt Du sie mit Carptrack inLiquid 10-20ml / kg und Powder (10-20 g / kg) und lässt es mit leicht geöffnetem Deckel stehen. Jetzt hast du bei den Nüssen die Du fütterst genau die gleiche Locknote, wie bei deinem Hakenköder mit der Ummantelten Paste und angelst nicht mit Boilies. Damit kommst Du ganz sicher schnell zum Erfolg und wohl nicht schlechter als mit Boilies!

Liquid-Powder Paste und Tigernüsse – eine TOP fängige Kombo!

Ich benutze die Paste am liebsten, um meine IB Carptrack Boilies damit zu ummanteln und diese ziehe ich anschließend auf das Boiliehaar. ACHTUNG: ausreichende Haarlänge beachten!

Frage 3: Was ist deiner Erfahrung nach die beste Jahreszeit um große Karpfen zu fangen?

Frühjahr und Herbst! Im Frühjahr kurz vor der Laichzeit haben die weiblichen Karpfen (Rogner) ihr Topgewicht. Der Bauch ist gefüllt mit Rogen und der Fisch wird über das gesamte Jahr gesehen nie schwerer werden. Im späten Herbst sind die Fische vollgefressen, konnten über das gesamte Jahr gut wachsen und bereiten sich jetzt auf den ruhigeren Winter mit wesentlich geringerer Nahrungsaufnahme vor. Besonders die großen Karpfen beißen auch noch sehr spät im Jahr, der November ist meistens ein BIG FISH Monat!

Es hat wieder geklappt – im Big Fish Monat November!


Eine sehr intensive Mischung, der ich schon viele große Karpfen zu verdanken habe: IB Carptrack Monster’s Paradise Boilies in Kombination mit Carptrack Powder und inLiquid sowie der Liquid-Powder Paste. ULTRA INTENSIV!

Mit einem Klick auf das Foto, gelangst Du in den Onlineshop.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here