KLICK HIER UND ERFAHRE MEHR / CLICK HERE TO READ MORE!

091214640

———————————————————————————————————————————————————-
Herbsttrip mit Liquid-Powder Paste BIG ONE
von Björn Dostal

„Wir haben Ende Oktober und ich habe 5 Tage Zeit!“ Was geht da in den Köpfen unserer seltsamen Spezies vor?! Na klar, ab zum Angeln… Noch besser, ab nach Frankreich! Laut meiner Quellen und Infos war ich nicht der einzige der Zeit hatte und die gleichen Ziele in dieser Gegend verfolgte. Meine Überlegung ging hin und her, ich hatte keine Lust mit anderen Huntern in den Wettkampfmodus zu gehen. Daher überlegte ich mir die Sache entspannter anzugehen als sonst.

Als erstes fragte ich meine bessere Hälfte ob sie nicht Mal Lust hätte mit mir nach Frankreich zu fahren um ein paar Tage zu angeln und im Zelt zu übernachten. Da sie sich das gern mal ansehen wollte was ich da so treibe wenn ich allein unterwegs bin, sagte sie zu meiner Verwunderung sofort JA!

…So, kurz überlegt, einen kleinen See im Kopf und einen Campingplatz in der Nähe auf dem Frau auch mal Duschen könnte und schon ging es los. Tackle und Verpflegung gepackt bzw. gekauft und Max hat mir in Rekordzeit noch schnell ein iBoat 160 geschickt, obwohl er gar keins mehr auf Lager hatte… das nenn ich Mal einen Super Service – nix ist Unmöglich 😉

Und wenn das nicht genug wäre, gab es noch zig Boilies und die neue Liquid-Powder Paste aus der Dose dazu, die ich unbedingt mal testen sollte.
Am See angekommen war alles so wie ich mir das vorgestellt hatte. Kein Angler am See und echt tolles Wetter für Oktober, zumindest zum aufbauen 🙂 Laut Wetterbericht sollte alles passen. Die nächsten Tage reichlich Südwestwind und ein ordentliches Tief machten mich sehr optimistisch.

Wenn das Wetter nicht passt kann auch der beste Boilie nix richten, dann geht einfach an den flachen Seen im Norden Frankreichs nix. Alles aufgebaut um ne schöne Woche am Wasser zu verbringen, verteilte ich meine 4 Ruten im See. Danach mit Katha das erste Mal unter freiem Himmel den Gaskocher angeschmissen und erstmal was schönes gekocht und danach mit einem Glas Wein auf die schöne Zeit angestoßen. Völlig entspannt und ohne Druck kann Angeln was sehr schönes haben 🙂
björnx17

Am nächsten Morgen kam dann der erste Biss – ganz unverhofft gegen 11 Uhr – es war die Pastenrute!
Ruckzuck wie in gewohnter Manier in die Wathose rein und die 15m zu den Ruten geeilt. Ich merkte gleich, das es ein besserer Fisch ist. Da ich den Fisch vom Ufer drillte, pumpte ich ihn sehr vorsichtig Stück für Stück heran. Katha, die auch gleich in ihre Wathose gesprungen war, stand neugierig mit dem Kescher neben mir und beobachtete das Ganze sehr neugierig. Als der Fisch dann so 20 m vor mir seine Bahnen zog, traute ich meinen Augen kaum. Der Fisch war so gewaltig dick und hochrückig, dass ich ihn nicht weiter zu mir drillen konnte, weil das Wasser einfach zu flach für ihn war. Ich ging dem Fisch mit Kescher und Rute entgegen und kescherte ihn dann in tieferem Wasser. Unsere Freude war sehr groß!!!

Der erste Fisch und dann gleich so ein fettes Vieh…

Als die Anzeige der Waage dann noch die 25kg übersprang und bei 28 Kilo stehen blieb, war ich einfach baff… sowas hatte ich hier und am ersten Tag nicht erwartet. Katha machte prima Bilder und freute sich als der Karpfen wieder langsam im See abtauchte.

Am Nachmittag zog langsam der Wind auf und wir zogen uns in unser Zelt zurück. Fast jeden Morgen klingelte nun 2-3 Mal der Wecker und wir konnten noch einige schöne Fische fangen…

So wünscht man sich das im Urlaub… volle Säcke am Morgen!
Die IB Carptrack Liquid-Powder Paste hatte wieder zugeschlagen!

———————————————————————————————————————————————————-
Alle Messeangebote online verfügbar!

klick hier!

———————————————————————————————————————————————————-

Katha machte ihre ersten Erfahrungen mit der Spinnrute was ihr ziemlich viel Spaß bereitete, wahrscheinlich weil gleich nach 10 min. der erste Hecht am Spinner zappelte 😉

Wir hatten eine tolle Zeit am Wasser und langweilig wurde es zum Glück auch nicht.

Mathis Korn, ein guter Freund, besuchte uns noch vor unserer letzten Nacht. Wir quatschten noch bis tief in die Nacht und leerten ein paar Tassen Havanna 🙂

An Max: du weisst, ich fische immer meine eigenen Boilies, aber ehrlicherweise muss ich zugeben, ich habe die Liquid-Powder Paste wie gewünscht ausprobiert und stets um den Hakenköder einer meiner vier Ruten geknetet. Ob Zufall oder nicht, über die Hälfte aller Karpfen fing ich auf die Paste und dazu noch die zwei größten! 🙂

Feister Spiegler und Pastenliebhaber mit 20,5 kg!

———————————————————————————————————————————————————-
Die neuen Kataloge GRATIS online bestellen!

klick hier!

———————————————————————————————————————————————————-

Wir brauchen mehr Carptrack Liquid-Powder Paste, soviel steht fest!!!

Am nächsten Tag fuhren wir dann wieder Richtung Heimat und waren uns sicher, das war nicht das letzte Mal! 🙂

Allen eine gute Zeit am Wasser!
Björn Dostal

———————————————————————————————————————————————————-
Passend zum Thema:
10 Tipps, um Frauen fürs Angeln zu begeistern!

von Claudia Darga

Auszug aus der Angelwoche Ausgabe 25/2014

klicken zum vergrößern
claudia_darga_angelwoche1_1200

klicken zum vergrößern
claudia_darga_angelwoche2_1200

LIKE Claudia Facebookseite: https://www.facebook.com/dargaclaudia

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here