Video: Imperial Fishing – the big session

A fantastic session of friendship! We present you in this video a lot of catches with Imperial Fishing products and very nice sequences of our passion. The Imperial Baits Carptrack Monster’s Paradise, Birdfood Banana, Elite Strawberry, Big Fish, Crawfish and Scopana.Love have been fundamental for the success of this session!

Sergio Ceccarelli: For me and I hope yor you too, it is extremely important to use always high quality products if we want to have successful sessions and if we want to help safeguard the health of our friends. Max Nollert knows all this because he is one of us, he has always been and will always be here because he offers us unquestionable quality products, the ones he chooses for himself too!

Good luck to all friends and big carp for all of you guys!


Ernst packt aus und erzählt aus seinem Erfahrungsschatz – Teil 1 von Ernst Helmhart „Immer flexibel bleiben!“

Meine Fischerei ist ein Mix aus langjähriger Erfahrung und Experimenten. Erfahrungen über Verhaltensweise und Fressgewohnheiten der Karpfen, bringt regelmäßige Fänge. Das experimentieren mit Rig‘s und Köderpräsentationen bringt dann ab und zu den Ausnahmefisch den wir wollen. Gerade durch die regelmäßigen Fangerfolge neigt man leicht dazu, immer nach demselben Schema vorzugehen und mit derselben Montage zu fischen.Ernst Helmhart, Flexibel Ernst Helmhart, Flexibel

Heutzutage gibt es ja keine Jungfräulichen Gewässer mehr, gerade die großen Exemplare haben über die Jahre dazugelernt und genau dieser Lerneffekt bei Karpfen verblüfft mich immer wieder.

Dazu eine kleine Geschichte…

Bei mir im Ort gibt es eine kleine Teichanlage, abgeteilt in drei Teiche jeweils durch einen Damm getrennt. Am meisten wird am mittleren Teich geangelt, das heißt fast jedes Wochenende sind dort Freundschaftsfischen (Wettkampfmäßig ausgetragen). Die Fische in diesem Teich sind schon scheuer als jener im oberen Teich, dieser ist klein ca. 130 mal 70 Meter, in diesem wird weiniger geangelt. Meine Abendspaziergänge mit Frau und Hund  führen mich regelmäßig zu diesem Teich, bewaffnet mit altem Brot und Semmeln. Anfänglich wurde mein Futter zaghaft angenommen, inzwischen wird nach den ersten Brotstücken am Wasser ihre Fressbereitschaft durch lautes schmatzen und rollenden Karpfen ganz ungestüm angenommen. Wohlgemerkt ich angle dort nie, ich beobachte sie nur beim Fressen und erfreue mich an ihrer Einzigartigkeit. Wunderschöne Zeilenkarpfen, Spiegler und Schuppenkarpfen sind dort dicht besetzt.

Zufall oder nicht?

Als es eines Abends wieder zum Füttern ging, saßen am anderen Ende, also ca. 130 Meter weg, drei Angler. Ich war verblüfft kein einziger Fisch ist zum Futter gekommen – Zufall? Dies wiederholte sich jetzt einige Male, die anscheinend Handzahmen Fische verweigerten jedes Mal wenn Angler am See saßen die Futteraufnahme und die Angler gingen oft leer aus. Also wenn weinig beagelte Karpfen in einer Größe von ca. 2 bis 10 Kg auf kleine Veränderungen am Gewässer so empfindlich reagieren, will ich mir gar nicht ausmahlen wie große erfahrene Fische auf Geräusche und womöglich gleichbleibende Rig’s und Futtertaktiken reagieren!

Zurück an mein Fischgewässer 

Der heiße Sommer brachte beständig schöne Fische, dieser Schuppenkarpfen biss in der Mittagszeit und lieferte einen aufregenden Drill im tiefen Wasser.Ernst Helmhart, Flexibel

Am Nachmittag bei der größten Hitze der nächste Schuppenkarpfen.Ernst Helmhart, Flexibel

Verlängerung

Ich beschloss noch eine Nacht zu bleiben. Am Abend wurden die Ruten dann nocheinmal neu ausgelegt, doch statt dem erhofften Biss zog ein gewaltiges Unwetter über den See herein.Ernst Helmhart, Flexibel

Seltener Beifang

Ich vertaute gerade mein Boot noch mit zusätzlichen Leinen, als eine Rute losstürmte. Ab ins Beiboot! Die Wellen waren so hoch, dass sie gerade nicht ins Boot schwappten. Begleitet von heftigen Blitzen und Donner pumpte ich mich zum Fisch. Als ich dann fast  über dem Fisch war, schob sich eine lange marmorierte Schwanzflosse aus den Wellen. Ein bei uns am See seltener Waller war ein willkommener Beifang.Ernst Helmhart, Flexibel Ernst Helmhart, Flexibel

Der größte Teil der gefangenen Fische sind Schuppenkarpfen, Spiegelkarpfen sind eher selten. Bei solchen Fischen ist die Größe nicht so entscheidend.Ernst Helmhart, Flexibel Ernst Helmhart, Flexibel

Die Ansitze heuer waren bis zum Herbst sehr erfolgreich, also war ich schon gespannt was der Herbst so bringen würde.Ernst Helmhart, Flexibel Ernst Helmhart, Flexibel Ernst Helmhart, Flexibel Ernst Helmhart, Flexibel Ernst Helmhart, Flexibel Ernst Helmhart, Flexibel

Wie dick es aber dann kam, übertraf meine Erwartungen…

Seid gespannt auf Teil 2! Dann geht’s rund!!!Ernst Helmhart, Flexibel

Bis dahin, Euch allen Tight Lines!

Euer Ernst Helmhart
Team Imperial-Fishing Germany


Imperial Baits November Catchreports

Maike Prinz

Maike Prinz war unterwegs an der Mecklenburgischen Seeplatte. Sie legte eine Traumsession hin, mit mehreren dicken Fischen. Dieser Fisch wurde durch die Imperial Baits Carptrack CRAWFISH black & white Boilies angelockt. Zusätzlich wurden die Köder mit den IB Carptrack Additiven Liquid Amino, inLiquid, inP und GLM fullfat gepimpt – ein echter Festschmaus für Karpfen!


Marco Bertaglia

Marco Bertaglia mit einer echten italienischen Schönheit. Seine Favoriten Köder für die großen italienischen Stauseen sind Imperial Baits Carptrack CRAWFISH black & white Boilies. Da in diesen Gewässern ebenfalls ein hohes Krebsvorkommen vorherrscht, kennen die Fische den Geruch und Geschmack bereits und fressen die Boilies mit sehr viel Vertrauen. Dadurch erwischt Marco auch die besonders vorsichtigen Karpfen, die nur sehr selten gefangen werden. Dieser jedoch ging auf seine Joker Rute mit IB Carptrack Scopana.Love Boilies bestückt!


Steven Kuznia

Steven Kuznia fischte mit den neuen Imperial Baits Carptrack Scopana.Love Boilies. Halbierte und gecrushte Boilies landeten in der Luke des Futterbootes, zusätzlich gab er IB Carptrack inLiquid darüber, um eine deftige Lockwolke im Wasser zu erzeugen. Es dauerte nur 20 Minuten, bis der erste Karpfen darauf aufmerksam wurde. Es folgten ihm viele weitere!


Damien Simonelli

Ein unglaublicher „Two-Tone“ Schuppenkarpfen aus dem heiligen Lac de Saint Cassien, mit über 25 Kilo Gewicht. Damien Simonelli verfeinert seine Boilies stets mit Imperial Baits Carptrack inLiquid, um die Attraktivität um ein Vielfaches zu steigern. Der Hakenköder wird separat in dieser Flüssigkeit gedippt und anschließend in IB Carptrack Powder gewälzt.


Unsere Idee für ein gelungenes Weihnachtsgeschenk:

IB Team Watch – original JUNKERS, made in Germany!


10,00 Euro Weihnachtsgeschenk für Deinen nächsten Einkauf – check unsere neue Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here