Update Nr. 1377

Frage und Antwort – von Max Nollert

headline Bild03

 

——————————————————————————-Frage 1:
Welche Boiliegröße ist Optimal ?

Immer so klein wie möglich und so groß wie nötig. Generell würde ich einen kleinen Köder immer bevorzugen, denn kleine Boilies haben wenn wir z.B. ein kg betrachten eine größere Oberfläche als große Boilies. Das bedeutet die Gesamtheit der einzelnen kleinen Kugeln eines KG haben mehr Kontakt zum Wasser und können mehr attraktive Inhaltsstoffe abgeben. In Zahlen ausgedrückt: 1kg 16mm haben eine Oberfläche von zirka 2600cm², wohingegen 1kg 24mm Boilies nur eine Oberfläche von zirka 1800cm² haben. Stellen wir uns nun vor, die Boilies werden noch zusätzlich durch sehr wasserlöslichen Additive von außen benetzt, so ist die Lockintensität um 40% stärker! Des Weiteren liegen bei gleichem Gesamtgewicht wesentlich mehr Boilies am Grund, was die Karpfen beschäftigt und länger am Platz hält. Wären da nicht die Mitesser, wie Brassen, Rotaugen, Schleien und Co. würde ich nur 16er oder gar noch kleinere Boilies verwenden. In der Realität sind es aber viel öfter rel harte 20mm oder gar 24mm, da ich damit selektiver auf die großen Karpfen fische ohne ständig Beifänge zu verzeichnen. Beachten sollte man, dass Härte vor Größe geht. Viele günstige Einheitsboilies am Markt sind viel zu weich um zwischen Weißfischen gezielt auf Karpfen zu angeln. Härte bekommt man nur durch Proteine und die sind kostspielig!

Die Boiliegröße wähle ich also so klein wie möglich und so groß wie nötig!
1frage

————————————————————————————————————————————————————
DAS EXPERIMENT: Verhältnis Boilieoberfläche / Durchmesser

Weitere Experimente – klick hier!

klicken zum vergrößern
Verhältnis Boilieoberfläche Durchmesser 1200

————————————————————————————————————————————————————

Frage 2:

Muss man im Winter stärkere Aromen wegen der niedrigen Wassertemperatur verwenden ?

Nein! Im Winter ist wesentlich weniger anderer Geruch im Wasser, da die Unterwasserflora zum größten teil abgestorben ist. Umherströmende Gerüche von Boilies fallen nun denkbar schneller auf. Köder pimpen und dabei auf wasserlösliche Produkte setzen. Bei gewöhnlichen Boilies kommen nun Flavour auf Alkoholbasis sprichwörtlich besser raus, denn diese lösen sich auch bei sehr kaltem Wasser gut aus dem Köder. Diese reizt den Karpfen und bringt ihn schnell an den Haken. Bei den coldwater boilies können alle denkbaren Aromen eingesetzt werden, da hier der Mix selbst durch eine extra Portion löslicher Zutaten und geringere Bindung die Regulation der Freigabe von Aromen übernimmt. Ansonsten kommen auch im Winter sämtliche Additive in Frage, um die Köder und Freebies aufzupeppen. Ich setze im Winter auf die inLiquid / inP Kombination an Banana Cold Water Boilies plus ein paar Tropfen NHDC! Damit verspreche ich mir die besten Voraussetzungen für einen Winterkarpfen.

Eine top Winter Präsentation, die V-Pops sind in Flavour eingelegt!
2frage

——————————-Frage 3:

Wie lange sollte ein Winteransitz dauern bzw. nach wie viel Stunden sollte man abbrechen, wenn die Bisse ausbleiben?

Winterangeln erfordert sehr viel Ausdauer und ein gutes Händchen was das die Futterwahl und Menge angeht. Prinzipiell kann jeder Zeit ein Biss kommen! Halte nach Tiefdruckgebieten Ausschau, fische tendenziell die tieferen Gebiete des Wassers. Wenn Du nach 24 Stunden keinen Biss hattest, wechsle die Spots und kehre später ggf. wieder zurück, da man nie wissen kann, ob aktuell einfach eine Beißflaute war. Du musst die trägen Karpfen finden, denn viel umher schwimmen werden sie jetzt nicht.

Im Winter ist Ausdauer gefragt, Tiefdruckgebiete versprechen die größten Erfolgsaussichten!
3frage

————————————————————————————————————————————————————
Flavour die Einfluss auf das Fressverhalten der Karpfen nehmen!
– Auch in der XXL 300 ml Alu-Flasche erhältlich, inkl. Flavour resistentem Messbecher von Buchsteiner!

Imperial Baits Carptrack Flavour sind hochkonzentrierte Aromen, die sehr geschmacksintensiv, ergiebig sind und vor allem kochfest.In Kürze auch ganz neu der Mega.Krill Flavour in 50 ml und der 300ml XXL Variante

Klicke hier und gelange in den Onlineshop
IB Carptrack Flavours

—————————————————————–Karpfen lieben Carptrack Flavour!
Im Grunde ist der „Carptrack“ die Spur des Boilies die von Fischen über große Distanzen verfolgt werden kann. Selbstverständlich spielen die verwendeten Aromen hierbei eine große Rolle. Schon in den 90igern tüftelten wir mit vielen Aromen und hatten irre Trips an den unterschiedlichsten Gewässern in Frankreich! Danach entstand der Bergriff „Carptrack“. Über die besten Trips schrieb Max Nollert Berichte für diverse Fachmagazine. Diese kann man bei Interesse heute noch online nachlesen – klick hier.
Uns fremde Angler, die neben uns saßen behaupteten schon mal wir hätten irgendetwas im Köder wonach die Karpfen speziell suchen würden…. Das musste der „Carptrack“ sein und der Name war geboren!

Mehr Geschmack und Geruch für Deine Köder
Aromatisiere Deine Köder! Ob durch die Zugabe in den Boiliemix oder das nachträgliche Flavourn von außen bei Boilies, Pop Ups, Stickmixen und Partikeln. Carptrack Flavour ziehen schnell und gut in die Köder ein und geben die Aromastoffe im Wasser über lange Zeit ab. Carptrack Flavour verbreiten sich im Wasser sehr schnell um den Köder herum. Essential Oils hingegen steigen auf. Deine Köder bekommen mit Carptrack Flavourn einen Widererkennungswert – bei vielen aufeinander folgenden Trips, selbst mit geringen Futtermengen ein riesen Vorteil!

Max Nollert:
“Nach all den Jahren in der Szene als Karpfenangler und Köderproduzent ist es für mich inzwischen nicht mehr überraschend, wie sehr Flavours und Essential Oils Einfluss auf das Fressverhalten der Karpfen nehmen!“

Einer von Max Nollert’s Favoriten Flavour: Elite Strawberry
Flavour Elite Strawberry XXL 300 ml


—————————————————————————————-
5 TIPPS zum Karpfenangeln im Winter inkl. Video
von Jan Federmann & Patrick Scupin

Die IB Carptrack Cold Water Boilies sind speziell für die Angelei zwischen November und April, bei kalten Wassertemperaturen unter 12°C entwickelt worden. Dadurch eignen sich die Köder besonders für den Einsatz im Winter.
Scupi1

Monster’s Paradise Cold Water und Monster-Liver Cold Water
Scupi2

Die Zutaten im Boiliemix sind identisch wie beim normalen Bait, jedoch wurde der Anteil wasserlöslicher Zutaten erhöht, sowie die grundsätzliche Bindung des Köders verringert. Dadurch erhält man einen schneller arbeitenden Boilie im Wasser, welcher bei kaltem Wasser wunderbar funktioniert.

Winterkarpfenmagnet – Süße Banana Cold Water Boilies mit NHDC sowie attraktiven Milchsäurebakterien auf dem Mantel
Scupi3

Die Banana Cold Water Boilies trumpfen bereits durch ihre grelle, gelbe Farbe, welche sie sehr auffällig macht. Der Banana Flavour ist auf Ethylalkohol Basis und löst sich daher extrem gut in kaltem Wasser. Durch die Erhöhung der wasserlöslichen Zutaten, wie Kälbermilch (mit 20% nun doppelte Portion!) und Reduzierung von Eggalbumin, arbeitet der Boilie dadurch mindestens doppelt so schnell am Spot.

Erhältlich in den Größen 16mm und 20mm.
Scupi4

Und nun 5 knackige Tipps für den Winterkarpfen…
Scupi5

In dem nachfolgenden Video, haben wir das wichtigste Tipps für Euch zusammen getragen…

Hier nochmal alle Tipps zum nachlesen:
von Jan Federmann & Patrick Scupin

Imperial Baits Wintertipp Nr. 1
Bereits im Spätjahr ziehen die Karpfen allmählich in die tieferen Bereiche der Gewässer. Diese Spots sind in der Regel nicht weit von den guten Winter- Hot Spots entfernt. Es lohnt sich also, sich diese Plätze zu merken.

Imperial Baits Wintertipp Nr. 2
In einem richtig kalten Winter sind die tiefsten Stellen der Gewässer meistens die interessantesten Spots. Denn selbst beim härtesten Winter liegt die Temperatur an den tiefsten Stellen meist immer noch bei 4°C. Ein Gewässer friert immer von oben zu!

Imperial Baits Wintertipp Nr. 3
Niemals zu viel Füttern! Der Karpfen ist ein wechselwarmes Tier und passt seinen Stoffwechsel der Umgebungstemperatur an. Dadurch bewegen sich die Tiere nicht mehr so viel und nehmen nur noch wenig Nahrung auf. Zudem gibt es bei kalten Temperaturen auch nur wenig Nahrung, weshalb es daher umso weniger lohnenswert ist, als Karpfen zur Suche Energie zu verschwenden. Kleine attraktive Portionen füttern ist effektiver, damit der eigene Hakenköder schnell gefunden wird.

Imperial Baits Wintertipp Nr. 4
Aufgrund des verlangsamten Stoffwechsels ziehen die Karpfen auf Futtersuche nicht mehr so agil umher. Im Winter gilt umso mehr – wir müssen die Fische finden und nicht umgekehrt. Beißt nichts, ist ein Platzwechsel sinnvoll.

Imperial Baits Wintertipp Nr. 5
Karpfenangeln im Winter ist sprichwörtlich eine harte Nuss. Die Konditionen sind auch für uns Angler hart. Hilfreich sind im Winter Tiefdruckgebiete was das Wetter anbelangt. Ansonsten gilt ganz klar, nicht zu schnell entmutigen lassen. Die Freude über einen Fisch im Kalten ist enorm – und sei er auch noch so klein…

Scupi6

…und hier kommen Eure Winterknödel hinein 🙂
Nicht vergessen – neben der IB Bekleidung erscheint nun auch die legendäre 12,5 L iBox im neuen, stylischen Gewand.
Scupi7
Viel Erfolg im kalten Nass wünschen Euch,
Jan Federmann & Patrick Scupin
Team Imperial Fishing Germany

HTTP://SCUPS-ADVENTURES.BLOGSPOT.DE

————————————————————————————————————————————————————
Die IB Carptrack Cold Water Range,
genau das Richtige für die aktuellen Bedingungen!

Hier geht’s zum online Shop:
Monster’s Paradise Cold Water
Banana Cold Water
Monster-Liver Cold Water
IB cold water range

————————————————————————————————————————————————————
Die richtigen Hookbaits für das bevorstehende Frühjahr:
Die IB Carptrack V-Pop’s, Flying Hookbaits, Half’n Halfs und RAMBO Hookbaits

Hier geht’s zum online Shop!

————————————————————————————————————————————————————
Eine neue  iRock-Lieferung ist da!
Jetzt zuschlagen!

Hier geht’s zum online Shop!
irockbanner100000

————————————————————————————————————————————————————
Zu guter letzt…

Reges treiben in der Firma!
Unsere Mitarbeiter sind für Euch täglich fleißig am Packen… 

Auch wenn es jetzt noch mal etwas ungemütlicher draußen wird – das Frühjahr kommt!

DANKE FÜR EUER VERTRAUEN!

IMG_8976

————————————————————————————————————————————————————
Unser tägliches Ziel: Kunden den „…feel good!“ Faktor vermitteln!

Dieses Bild bekamen wir von Ludovic Lafond zugeschickt!
„…feel good!“ picture!
20170124_171248
Merci bien!

Wer sich gut fühlt darf es auch zeigen – „…feel good!“ Autoaufkleber

Zu guter letzt, auch wenn Julian nun bei Trakker arbeitet und seinen Traum, von Fischen und Videos erstellen, wahr hat werden lassen… hier ein Bericht von ihm über kurze Wintersessions:
„In diesem Video nehme ich Dich mit auf eine kurze Wintersession. Dabei gehe ich auf den Hot Spot ein, das gewählte Futter und mein Tackle. Die Session wird abschließend mit zwei super Fischen beendet“.

Gute Unterhaltung!
Jukke

KLICK HIER UND ERFAHRE MEHR / CLICK HERE TO READ MORE!

310117_640

 

> Nachfolgend noch ein „Mixpicle“ The Power of IB – damals, wie heute!

> Below a „Mixpicle“; The Power of IB – then as now!

Messen gab es in diesem Winter aus mehreren guten Gründen nicht. Sorry an Alle, die uns vermisst haben! Wir sind hier in Action und haben viel Gutes in der Produktion für Euch!

Aktuell wieder im Anmarsch – die neue Lieferung iBoats 260 und 320! Diese Anzeige im Mixpicle ist schon etwas älter, aber man sieht deutlich, dass sich trotz neuer Generation und mehr Zubehör, zudem die Nähte nun auch von innen doppelt verklebt usw… die Preise gar verringert haben. Durch noch mehr Boote in der Produktion ist sowas möglich! Vielen Dank für Euer Vertrauen!

iBoats, so robust dass selbst ein Big Foot drüber fahren kann!

Um nochmal auf das Thema Messen 2018/2019 von oben zurück zu kommen: hier habt Ihr nochmal ein schönes Video von unsere letzten Messeauftritt in Wallau.

Und für alle unter Euch, die jetzt noch was günstiger abgreifen wollen:
– unsere über 40 verschiedene Rabatt-Krach Aktionen laufen noch 😉
Alles ohne Versandkosten bei Vorkasse!

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here