Update 01.09.2010
mit Heinz Windeck, Tomáš Blažek, Tamas Csörgö, Manuel Zimmermann, Stefan Istas, Daniel Hermann, Olivier Riedinger, Alex Deckelmann, Nico Hennebold, Igor Hacar, Christoph Fachinger, Patrick Erhard, Paul Quintus und Vitaliy Kremnets, Abwrackpämie d,f, poppen, 24 kommt!

Ein großes Hallo an alle eifrigen Newsleser,
das Wetter geht langsam Wort wörtlich den Bach hinunter und der Herbst rückt immer näher. Starke Regenfälle und sinkende Temperaturen prägten die letzten Tage, Wasserstände schossen in die Höhe und vielerorts gab es reichlich Überflutungen. Nichts was einen Karpfenangler daran hindern würde sich diesen Sintflutartigen Verhältnissen zu stellen oder etwa doch? NEIN! Wir waren draußen und fingen reichlich schöne Fische die ich ihnen in den kommenden Updates als „Newsmaker“ präsentieren darf. Doch vorerst haben wir noch einiges an Material aus sonnigen Tagen und den Anfang macht Heinz Windeck, der einen wirklich genialen Schuppenkarpfen an`s Land bugsierte. Tomas Blazek war trotz mangelnder Zeit auch ein paar Nächte am Wasser und hat wieder mal tolle Fotos für uns parat.
Einen geilen Sommer Trip mit reichlich Fotomaterial bekamen wir von unserem ungarischen Partner Tamas Csörgö gesendet. Jetzt möchte ich nicht weiter drum herum reden und wünsche euch viel Spaß bei meinen ersten Carp-Gps-News und hoffe sie gefallen Euch.
Soweit ich weiß ist Jan bereits mit der neuen Expertenrunde beschäftigt. Das sollte also auch nicht mehr lange dauern….


viele Grüße und dicke Dinger,
Julian Jurkewitz

Hallo Julian, hallo liebe NEWSleser,
wie Ihr sicherlich bemerkt habt, haben wir Unterstützung in der Selektion und Erstellung der NEWS bekommen. Herzlich willkommen Julian, auch von mir an dieser Stelle.
Passend zu deinem „Regen“ im Vorwort, hänge ich hier ein Statement von Kay Synwoldt an, welches sich in einer e-mail Korrespondenz ergab. Es ging dabei auch um die vielen PB´s die wir in unseren Reihen in den letzten Tagen verbuchen konnten. Dass diese hohe Beißfreudigkeit aber nicht überall der Fall sein musste, zeigen diese Zeilen von Kay:

max nollert

Kay Synwoldt in einer aktuellen e-mail:
„Das mit der Big-Fish-Zeit teile ich allerdings nur bedingt.
Zumindest bei uns läuft im Moment wenig. Vermutlich ist zu viel Regen gefallen. Einige Gewässer haben einen halben Meter(!) Niederschlag bekommen!!! Und ein paar Seen stehen deshalb meiner Meinung nach kurz vor dem Umkippen. Am Freitag war ich an einem See gucken und gegen Abend hatte ich mich zunächst gewundert, dass tausende Insekten an der Oberfläche sind – bis ich gesehen habe, dass das alles (Weiß-)Fische sind, die mit ihren Mäulern nach Luft schnappten. Wirklich der Hammer! Das hatte ich vorher noch nie gesehen! Ganz sicher nicht unter diesen Bedingungen.
Auch bei mir im (Garten-)Teich läuft andauernd die Zusatzpumpe für Sauerstoff. Auch da sind die Fische schlecht damit zurecht gekommen.
Obwohl die Wassertemperatur von nahezu 22 innerhalb weniger Tage auf jetzt gerade einmal 16 Grad gefallen ist und die Sauerstoffsättigung bei diesen Temperaturen lange ausreichen müsste. Eine genauere Wasseranalyse habe ich allerdings nicht gemacht. Ich möchte auch gar nicht wissen, was da alles für eine „Seuche“ vom Himmel gefallen ist. Der PH-Wert ist stark in den sauren Bereich abgesackt. Also für die Bisse ist das ganze Szenario sicher nicht von Vorteil.
Habe am WE zwar selber auch einen Biss gehabt (mittags um halb zwölf – völlig untypisch für das Gewässer), aber dieser Fisch ist dann auch prompt ausgestiegen. Und ja – es war einer von den Großen. Ich hatte ihn schon gesehen. Aber das vorherige Gezerre im Kraut (er hing insgesamt dreimal
fest) war dann wohl doch zuviel des Guten… Pech! Und ärgern, und ärgern…“

Grüße,
Kay Synwoldt

Kay beim Angeln bei erhöhtem Wasserstand – es ist ein Winterbild, doch die Geoff Anderson Jacke hält ordentlich warm

Kay Synwoldt: Statement zu Geoff Anderson
Die Outdoor-Bekleidung von Geoff Anderson ist qualitativ wirklich top!
Ich habe mir im letzten Jahr auch eine Dozer Jacke zugelegt.
War zwar schweineteuer – ist aber die beste Outdoor-Jacke, die ich bisher gesehen habe. Und selbst im Winter:
erstaunlich warm – obwohl eigentlich verhältnismäßig dünn.
Und wirklich auch bei Dauerregen absolut wasserdicht – trotzdem atmungsaktiv! Aber wie gesagt – leider schweineteuer (vermutlich schon wegen der Lizenzen für das Tarnmuster und Cordura) und von daher wohl nichts für jedermann.
Aber es gibt definitiv einen Markt für qualitativ anspruchsvolle Bekleidung.

Nicht nur vom Team begehrt – jetzt im Shop erhältlich:
René Rex mit der Geoff Anderson Raptor Jacke…und seinem neuen PB im Sack!

Aktuell:

  • die Geoff Anderson Dozer3 Jacke und Urus3 Hose wie sie Kay oben trägt jetzt zum absoluten Set Sonderpreis!

  • Jedes Teil aus dem GA Katalog wird einzeln auf Anfrage schnell lieferbar

    Heinz Windeck
    gelang es trotz widrigen Verhältnissen ein paar schöne Fische zu fangen

    Hallo Max, hallo NEWS Leser,
    ganz schön schwierig zur Zeit, um Fische zu fangen!! Irgendwie ist der Wurm drin. Entweder war es viel zu heiß, und wenn der Bissanzeiger einen Ton von sich gab, waren es die allerseits geliebten „Graser“ die sich bei den Temperaturen so richtig wohl fühlten und die Futterplätze radikal leer fraßen.
    Dennoch ist es mir gelungen einige Fische zu überlisten. Der neue MONSTERS PARADIES Mix hält was er verspricht.
    Ohne anzufüttern, immer nur ne handvoll Boilies um die Montage verteilt hatte ich teilweise richtig „Streß“ am Wasser.
    In einer Nacht hatte ich 12 Läufe wobei 11 Graser und 1 Spiegler auf der Matte lagen.
    Aber auch echt schöne Momente der Two Tone Schuppi ist ein alter Bekannter, den ich vor 2 Jahren schon mal fing und jetzt innerhalb von3 Tagen durfte ich ihn 2x in die Kamera halten. Jedes mal auf die selbstgerollten MONSTERS PARADIES Murmeln.
    Übrigens werden auch von mir die Boilies mit Carptrack inP und Carptrack inL behandelt – über Nacht lasse ich es einfach einziehen. Einige sehr interessante Tipps könnt ihr in der Expertenrunde nachlesen.
    Im Herbst starte ich einen 2 wöchigen Cassien Trip.
    Ich hoffe, euch einige interessante Bilder danach präsentieren zu dürfen.
    Freuen wir uns auf einen interessanten und erfolgreichen Herbst.

    Heinz Windeck
    Team Imperial Baits

    Tomáš Blažek
    mit wenig Zeit, dennoch Fische bis 18 kg

    Hi Max,
    I’m so busy in these days so I’m not able to go fishing often like in past.
    I was for fishing only for three nights in total (but separetely).
    I caught every night a carp. The biggest fish was 18kg, 14kg a 13,5kg.
    The 18 kg is well known. I caught this carp for three times and his name is Kiwi.
    I used Carptrack ELITE Strawberry Boilies in GEL ELITE Strawberry and new GLM- Fullfat blend. This bait is really effective and chatch really big carp.
    I used for prebaiting about 30 pcs of boilie Elite Strawberry 28mm and 1kg of Carptrack Amino Pellets 15mm in diped in Carptrack Liquid and filled up by Carptrack Powder.

    Tomas fischt stets ein sehr langes Haar (sieht man eher selten) und besonders schwere Bleie (250g – 300fg und mehr wenn er vom Boot aus ablegen kann), ob in Tschechien oder am St. Cassien – es funktioniert!

    Er liebt die GA Raptor Jacke

    Best Regards
    Tomáš Blažek

    Tamas Csörgö – www.imperialbaits.hu
    schickt uns diese Bilderreihe von seinem erfolgreichen Sommer Trip an einem Karpfenmeer

    Trolly XXL

    …ich glaube der Fisch will gar nicht zurück ins Wasser

    Bild groß anzeigen

    Manuel Zimmermann
    entschied sich für den richtigen Angelplatz und fing

    4:30 Uhr der Wecker klingelt, schnell noch einen Kaffee und dann auf zum See.
    Ich wollte mit Chris ein paar Nächte fischen und hatte noch keine Ahnung an welcher Stelle. Also auf zum See im Gepäck Carptrack Osmotic Spice Boilies. Ich wollte mir ein Bild von der Lage machen, eine Stelle aussuchen und füttern. Vielleicht hatte ich Glück und würde Fische beim rollen sehen, dachte ich.
    In der Morgendämmerung war der See spiegelglatt und ich sah nichts, kein Fisch zu sehen – gar keiner! Also musste ich mich auf mein Gefühl verlassen. Ich wusste, das tagsüber der Wind auf das für diese Jahreszeit eigentlich schlechtere Ufer stand und das seit Wochen.
    Warum schlechteres Ufer? Nun es viel ziemlich schnell auf 6 Meter Tiefe ab.
    Der Grund war eben und es gab in dem Bereich kaum Kraut, Plateaus, Sandbänke oder ähnliches die man als Spots bezeichnen könnte, nur der Wind mit all seinen Vorzügen. Die andere Seite ist max. 3,5 Meter tief und jede Menge Kraut das mit Muscheln übersät ist. Normalerweise halten sich die Fische dort um diese Zeit auf, nur dieses Jahr nicht.
    Ich setzte meine Hoffnung auf den Wind und fütterte meine Boilies.
    Gegen Mittag kamen wir dann zum fischen. Der Wind blies mit all seiner Kraft.
    Schnell hatten wir unsere Ruten im Wasser. Den Rest bauten wir in aller Ruhe auf.
    Nach getaner Arbeit gönnten wir uns einen Cappuccino „Hmmmmm herrlich“.
    Der erste Fisch lies nicht lange auf sich warten. Chris` linke Rute brachte den ersten Fisch mit ca. 10 Kilo. Wir drillten abwechselnd und in drei Nächten konnten wir acht Fische bis 24,8kg fangen – YES!

    No comment

    Manuel Zimmermann
    Team Imperial Baits

    Stefan Istas
    schildert uns seine Eindrücke zum besten Hobby, oder wie ich sagen würde „Lifestyle“, unserer Welt…

    16 KILO Spiegelkarpfen für viele unter uns Anglern der Fisch Ihres Lebens, für andere (mich eingeschlossen) einer von vielen. Ich möchte mit denjenigen tauschen, die eine jungfräuliche Freude über so einen Fang ausstrahlen. Nicht das ich mich nicht freuen kann, so ist es ganz sicher nicht, dennoch fehlte mir in den letzten Monaten einfach die Motivation, speziell aufs Karpfenangeln bezogen.
    Schweden war der absolute Hammer, auch die Angelei bei meinem Bruder auf Bachforelle an einem Stausee war ein Bereicherung.
    Dann aber kommt es wieder, das Gefühl was uns alle nicht mehr loslässt.
    Den einen mehr den anderen weniger.

    Auf einmal vereint sich meine Energie mit meinen Gedanken und treibt mich wie eine Sau durchs Dorf an den See.
    UND DAS IST AUCH GUT SO !!!!!
    Der Spiegler hätte in meiner Welt 5 Kilo oder 30 Kilo haben können, das Gefühl, die Hektik, der Dauerton, das knarren der Bremse, die Aktion der Rute, der Duft des Köders, die auf- und untergehende Sonne, mein stark pochendes Herz all diese Eindrücke haben so viel Gewicht, wie es ein Karpfen niemals auf die Waage bringen würde.


    Stefan Istas
    Team Imperial Baits

    Daniel Hermann
    kann es nicht lassen

    Hallo Max und hallo liebe News Leser,
    Die vergangenen Wochen waren turbulent. Turbulent ist untertrieben. Meine Hochzeit, standesamtlich sowie die kirchliche Trauung in Kroatien musste erst einmal organisiert werden.
    So blieb mir relativ wenig Zeit um meinem Hobby nach zu gehen, wenn, dann waren es vereinzelte Nächte unter der Woche.
    Ohne viel Gepäck machte ich mich abends nach der Arbeit auf den Weg zum Baggersee um ohne vor zu füttern zu versuchen, den ein oder anderen Seebewohner in die Maschen meines Keschers zu bekommen. Die Carptrack Monster Boilies, welche ich einen Tag zuvor mit Carptrack inL und Carptrack inP behandelte verfehlen selten Ihre Wirkung und so konnte ich in ein paar Nächten einige Schweinchen aus der Badebucht fangen. Als Hakenköder setze ich seit einiger Zeit auf die Half n Half Monster in selbiger Sorte um zusätzlich mit einem visuellen Reiz punkten zu können!
    Teilweise hatte ich bis zu sieben Bisse pro Nacht, sodass der nächste Arbeitstag des Öfteren etwas früher beendet werden musste
    Daniel Hermann
    Team Imperial Baits

    Wir gratulieren zur Hochzeit und wünschen euch beiden alles erdenklich Gute für die Zukunft!

    Olivier Riedinger
    qualifiziert sich mit dem Sieg im Département Lorraine für das Finale der Meisterschaft in Frankreich

    Salut max,
    comme convenu, je t’envoi des photos des poissons que mes amis et moi même avons eu l’honneur de mettre au sec, en cette année 2010
    Nous avons aussi fais la qualification pour les championnats de france de pêche a la carpe, 1er des championnats de lorraine donc on pars debut septembre faire la finale dans le sud ouest

    les bouillettes gagnantes pour le moment sont les Carptrack Monster Boilies et les fraises.
    *Carptrack ELITE Strawberry Mix, avec Carptrack ELITE Strawberry Flavour, Carptrack Liquid AMINO, Carptrack NHDC
    *Carptrack Monster Mix, avec Carptrack Monster Flavour, Carptrack Intense Fish Oil, Carptrack Liquid, Carptrack inL, Carptrack NHDC

    pour cette fin d’annee le petit nouveau Carptrack Monsters Paradise Mix avec Carptrack Explosiv Stickmix va faire parler de lui

    a bientot
    amicalement olivier

    Alex Deckelmann
    und Freundin Sabrina rocken ab

    Hi Max,
    Grüße und zwei schöne Schuppis senden Dir Alex & Sabrina.
    Die Schuppenträger sind auf euren grellen, stark auftreibenden V-POP Gelb reingefallen. Sabrina hat auch einen schönen Spiegler gefangen.
    Alle wurden mit der Imperial Legend Carp gedrillt – so zusagen „Dauereinsatz“! Freuen uns schon auf die neuen Rods im Oktober

    Anmerkung max nollert:
    ab Oktober 2010 werden folgende Ruten lieferbar sein.
    – Legend Carp 12ft 3lb
    – Temptation MK3 12ft 2,75-3,25lb
    – Imperial Baits Multirange 12ft 2,75lb

    Bilder folgen in Kürze…..

    Ciao
    Alex & Sabrina

    Nico Hennebold
    schickt uns Bilder von der Elbe

    Nico zeigt uns hier sehr eindrucksvolle Aufnahmen wie er sein Technostrat zu einem Boot zum Waller- und Vertikalfischen umgebaut hat. Dabei gingen ihm Fische bis 179 cm bei 45 kg auf unsere Plomb Teaser sowohl die Worm Pop Up Montage von Markus Paparozzi (www.guiding-tour.de) ans Band.

    weiter so Nico!

    Igor Hacar
    schlägt erneut zu

    Igor sendet uns wieder ein paar Bilder, er konnte mit Carptrack ELITE Strawberry Boilies einige Fische bei seinem Trip verführen.

    Christoph Fachinger
    mit Erfolg beim Jugendangeln

    Christoph bedankt sich mit diesen Bildern für das erfolgreiche Jugendangeln und die Unterstützung durch Imperial Baits.

    Patrick Erhard
    erfolgreich an einem 1100 Hektar großen Stausee in traumhafter Umgebung

    Hello Max,
    Voici les deux photos que je t’envoie pour ton site, la session était très jolie et on s‘ est bien fait plaisir sur un lac de 1100 hectares avec aucuns carpiste à l‘ horizon, il s‘ agit du lac de Bort-les-Orgues, un grand barrage encore vierge de pression de pêche avec un cadre magnifique.
    Bientôt le récit complet sur Carpealsace.com avec un jolie diapositive comme on le fait toujours de nos sessions.
    A bientôt Max, je vais devenir un acro au Carptrack Monster-Liver Boilies

    Cordialement,
    Patrick Erhard

    Paul Quintus
    Mitternacht, Vampire im Anmarsch…

    aber Gott sei dank hatten wir Knoblauch im Gepäck!
    Eine Nacht, 3 Bisse, 2 Fische, davon sogar 2 untypischerweise am Tage auf Carptrack Monsters Paradise Boilies.

    Big Ones aus Ungarn – Download-Video
    Unsere Hungarians waren mal wieder sehr erfolgreich und präsentieren eine 10 minütige Show mit richtig dicken Fischen jenseits der 25 kg Marke.
    Imperial Baits Team Hungary – 26,8 kg vs. 28,5 kg

    Kremnets Vitaliy – www.katran.org
    sendet uns einen Link mit Videos und Bilder des MAD-Katran International 2010 Enduro Wettbewerbes

    Dear Max,
    I was on MAD-Katran International Enduro 2010 competitions.
    It is international competition that we hold every year.
    This year we had 31 team from Ukraine, Moldova, Kazahstan and Israel.
    It went very well. Our Teams took prize places.
    If you are interested, you can see videos and pics by this link – Click on!
    Imperial Baits prizes have been given to all participants.

    Download Abwrackprämie MP3
    deutsch

    Bild groß anzeigen

    francais

    Bild groß anzeigen

    Wir poppen in weiß, rot, gelb, orange und in pink!
    Poppen mit Carptrack V-Pops


    Bild groß anzeigen

    Zu guter Letzt:

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here