Update 01. Juni 2006 – Teil 2

0
594

Update 01. Juni 2006 – Teil 2

In diesem 2. Teil haben zunächst Ingo und seine charmante Steffi das Wort:

„Am zweiten Maiwochenende befischten wir wieder einmal unsere Kiesgrube an der Mosel, unser Spot lag schon zwei Tage unter Futter, als wir am dritten Tag während des Anfüttern einen +30lbs Spiegler am Platz beim fressen beobachten konnten, wie er sich die Liver und Cold-Water Boilies einverleibte. Also durchaus eine gute Ausgangsposition! Nun kam es wie wir uns erhofft hatten, am Angeltag, kaum drei Stunden die Ruten im Wasser und der erste unserer Freunde meldete sich. Es war ein Schuppi, den sich Steffi schon lange gewünscht (gefordert) hatte. Die Waage stand bei 15 Kg. Eineinhalb Stunden später folgte ein alter Bekannter, der Fisch den wir beobachten konnten, ein Spiegler mit 17 Kg. Darauf folgten im laufe der Nacht noch zwei weitere Spiegler mit jeweils 11 Kg, die auch darum baten fotografiert zu werden. Uns gingen leider noch zwei Fische im Drill verloren und einem weiteren Spiegler von 13 Kg schenkten wir ohne Foto die Freiheit. Müde, zufrieden und mit der Sehnsucht nach Wasser aus dem Hahn, traten wir nach diesem Wochenende die Heimreise an.
Doch wenn man dann Sonntags Nachmittags nach Luxemburg zum tanken fährt und an einem kleinen Teich vorbeikommt, warum soll man es nicht einmal mit der Matchrute versuchen?“

Und Steffi zeigte das eine Frau verführen kann…!

„Hi Max,
kleine Anmerkung zu meinem riesen Fang!!!
Nachdem ich Ingo lange genug geärgert hatte (aufgrund seiner Erfolglosigkeit beim Matchfischen) durfte ich endlich seber an die Matchrute. Nach wenigen Minuten hatte ich den rrsten Biss. Leider ist er schnell ausgestiegen und hat mir dreister Weise noch mit der Flosse gewunken. Wenige Minuten später hatte ich den zweiten Biss und auch die Sabotage von Ingo, der mein rufen nach dem Kescher ignorierte, hielt mich nicht auf den Fisch an Land zu bringen! Und siehe da, ein Schuppi mit satten 2lbs!!! Klein aber mein. Denke die Jungs haben mega Glück das ich nicht öfter fische, sonst würde ich sie alle nass machen Spaß!!!

Liebe Grüße Ingo & Steffi

Bernard Hesse – Starke Fische aus dem Fluß
Bernard Hesse hatte seit 3 Tagen einen neuen Spot gefüttert und schlug gleich ordentlich zu:

„Après avoir amorcé un banc de sable en sortie de bras mort sur la riviere a trois reprises, avec des bouillettes Carptrack Monster/ Liver Mix de 30mm et 24mm tres dures et enrobées de Carptrack Powder / Carptrack Liquid, je suis allé faire une petite session le w-end dernier pendant trois jours. Les montages seront déposés a différentes profondeur, c’est a dire une juste après le tombant entre sable et cailloux „3,20m“, une dans le tombant sur le sable „2.70m“, une sur le plateau de sable „1.80m“,et une plus au large „3.60m“, dans le chenal ou passent les péniches et ou c’est un peu plus ‚gras‘. Le résultat sera très sympathique, car j’épuiserais 12 poissons au total entre 10 et 21.4 kilo „vraiment cool“. Les deux plus grosses carpes „21.4 et 18 kg“, seront prises en premier sur le spot sable cailloux dans 3.20m de profondeur, avec une bouillette Monster / Liver enrobée de 30mm et allegée d’une Flying-Monster, ce qui urprend et facilite la pénétration du montage. Les autres carpes seront prises sur le spot du chenal a péniches, mais cette fois avec une 24mm enrobée Carptrack Monster / Liver, et allégée aussi d’une „flying-monster“.
A bientôt et bonne pêche a vous……..Bernard Hesse
Übersetzung folgt, aber heute nicht mehr -()

16,5 kg

18 kg

20,4 kg

Big Boys for Stefan Seuss
Stefan Seuss war in sachen Waller aktiv. nachdem er den aktuellen und offiziellen Weltrekord vor kurzen im Po fangen konnte legte er an einem anderen franz. Fluß dich nach. Die Bedingungen waren alles andere als rosig. Gerade Waller reagieren sehr empfindlich auf plötzliche Temperaturstürtze – so zumindest die Regel! Stefan konnte mit seinem Partner Pammer in 5 Tagen 19 Waller überlisten. Die größten wogen 71 kg bei 2,23 M und ca. satte 80 kg bei 2,10 M – wir gratulieren!

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here