Im Fluß ist derzeit nichts zu holen!

Was ist das für ein Gefühl beim Angeln in diesen Tagen, besonders wenn es um die Flußangelei geht?! Temperaturen OK, Regen, etwas Wind – das sollte doch Bessiwetter sein! Leider sind es noch mehr Einflüsse, die über Erfolg oder Misserfolg bestimmen. Vor 3-4 Tagen gab es das große Eintagsfliegen sterben, so dass diese Tierchen eben nicht nur sichtbar auf den Brücken und beleuchteten Straßen zentimeter dick lagen, sondern so wie es die Natur eigentlich will, im Wasser die Eier ablegten und kurz danach starben. Natürlich stürzen sich sämtliche Weißfische auf diese Nahrung und dennoch bleibt genügend übrig um den Fortbestand zu sichern. Die nächsten Jahre werden die Larven im Wasser verbringen, bis auch sie aufsteigen und nach einem oder zwei Tagen ihre Eier ablegen und sterben. Zudem hatte der Rhein bis vor 4 Tagen 28,5C° und leider sank der Sauerstoffgehalt zunehmend, so dass die Muscheln nun auf einen Schlag in Großer Zahl sterben. Die Spinnangler hatten auf einmal immer wieder auftreibendes Muschelflisch am Drilling.
Ursache: Nachdem die Muscheln gestorben sind, öffnen sie sich und das Fleisch beginnt zu faulen bis die Muskeln sich von der Schale lösen und die entstehenden Gase das Fleisch zum autreiben bringen.
Eine weitere fette Nahrung für die Fische! Auch Waller und Karpfen hauen sich die Mägen voll!

Folge: Stippangler, Spinnangler sowie Waller und Karpfenangler gehen in diesen Tagen meist leer aus. So erging es uns am WE obwohl wir alles gaben und ich schätze dass wir ca 20 km mit dem Wallerholz zurück gelegt haben und dabei nicht einen Fisch sahen – selbst Weißfische blieben auf dem Echolot unerkannt! Unsere nächtliche Angelei mit Boilies und Pellets blieb ebenso erfolglos. Selbiges hörte im vom Neckar sowie von Main. Zum Trost können wir davon ausgehen, dass es bald wieder besser wird !

Nix zu holen – die Fische waren satt!
Diese Muschel ging nicht auf und kam samt faulendem Fleisch an die Oberfläche
Eintagsfliegen deckten den Tisch
Einige Wochen zuvor:

Vor ein paar Wochen war ich mit René an de franz. Moselle. Das war zwar kein Bombentrip, aber ein paar nette Eindrücke haben wir dennoch mit gebracht. Auch dort hat der Plomb Teaser wieder zugeschlagen!
Waller mit Plomb Teaser „violet 190g“ + 3 Würmer überlistet
Waller mit Plomb Teaser „orange 190g“ + 3 Würmer überlistet
Die Boje brachte leider keinen Erfolg

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here