Update 09.08.11 We are back!

1
130

Hello and welcome back!
Eine Woche Pause, die musste einfach mal sein 😉
Nun sind wir wieder mit voller Energie für euch da und bearbeiten die Bestellungen der letzten Woche. Schon heute wurden alle Packete mit GLS verschickt und kommen in den nächsten Tagen bei euch an.

Im Update haben wir heute die Vorstellung der Cap’n Shirt und Braid’n Mono Dosen, Philipp Resch mit Ferien Bericht, Bilder vom III. Max Nollert Carp Cup, sowie Jugendfischen in Ungarn, Luka Blazic mit Neuigkeiten und Martin Weck mit einer kleinen Fangstory.

Wir wünschen viel Erfolg am Wasser und eine erholsame Zeit!
max nollert & Team



Jetzt erhältlich! Cap’n Shirt und Braid’n Mono

Geliefert in einer sehr stylischen und vielseitig einsetzbaren Aludose inklusive Schraubdeckel!

Cap’n Shirt
Diese kleine Dose hat es in sich! Sie haben die Qual der Wahl zwischen den bekannten Imperial Baits Caps und der passenden T-Shirt Größe. Zum Vorteilspreis von 29,90 €

Braid’n Mono
Visible Touch – für die optimale Sicht auch im Dunkeln? Oder doch lieber unsichtbar bleiben – Invisible Touch? Wählen Sie selbst! 1800m geflochtene Schnur befinden sich in den Braid’n Mono Dosen. Dazu legen wir Gratis eine Spule SHOCK IT in der gewünschten Größe dazu. Zum Vorteilspreis von 199 €

Philipp Resch
Hallo liebe iBlog Leserinnen und Leser,

lange habe ich mich nicht mehr zu Wort gemeldet, aufgrund schulischem Stress und das ich in letzter Zeit nicht wirklich etwas gefangen habe. Doch jetzt sind die lang ersehnten Sommerferien da und ich habe wieder mehr Zeit zum angeln. Anfang Juni war ich für 3 Tage an einem Baggersee in meiner Umgebung, ein sehr schwieriges Gewässer. Doch bereits in der ersten Nacht konnte ich entlang der Uferkante einen schönen, bulligen Spiegler auf einen Carptrack Explosiv Stickmix Boilie in 24mm mit einem V-POP white 16mm fangen. Aufgrund eines Wasserhindernisses war ich gezwungen den Fisch vom iBoat 160 aus zu drillen. Nach geschätzten 20min war er endlich im Kescher. Daraufhin war ich voller Optimismus, denn wo einer rum zieht, sind normalerweise mehrere… Die nächsten 2 Nächte brachten leider keinen Fisch mehr. So zog sich das bis ende Juli hin.
Seit Mitte Juli befische ich nun einen komplett neuen See. Ab und zu war ich dort und habe mich umgesehen, doch dann hatte ich endlich die Gelegenheit dort zu angeln. Es sind mittlerweile 12 Nächte vergangen, an denen ich blankte. Anfang August sollte sich das Blatt wieder wenden. Ich hatte in dem See zwei gute Spots gefunden, die ich nun für ein paar Tage unter Futter halten wollte. Zum einen mit einer Partikelmischung aus Hanf, Tigers, Maples mit viel Carptrack NHDC und benetzten Explosiv Stickmix Boilies und Carptrack Monster’s Paradise Boilie 20mm. Der eine Spot befand sich in etwa 200m in einer Bucht, an der eine Insel mit einem kleinen Durchgang sich befand. Der andere Spot war in 80cm tiefem Wasser. Dort konnte ich neben Muscheln auch einige Fraßlöcher auskundschaften. Was lag also näher, dort zu füttern und zu angeln? Der Plan ging voll auf, nach etlichen kleinen Satzkarpfen konnte ich endlich wieder zwei bessere Fische fangen. Einen davon in der Bucht auf einen 24mm Monster’s Paradise Boilie und V-POP pink 20mm. Den anderen in nur 80cm tiefen Wasser auf Explosiv Stickmix Boilies und einen V-POP yellow 20mm. Da mir das Futter ausging, musste ich notgedrungen alles einpacken und heimfahren. Außerdem war es viel zu warm, unterm Schirm war es nicht auszuhalten. Abends ging es mit dem nötigsten wieder ans Wasser, auch der Schirm blieb zu Hause. Zum Glück hatte mein Kumpel seinen dabei, den wir provisorisch einfach mal aufspannten. Gegen 23uhr zog starker Wind und Regen auf und ich konnte in letzter Sekunde den Schirm gerade noch so festhalten, denn wir hatten ihn nur provisorisch aufgestellt und keine Heringe in den Boden geklopft. Im strömenden Regen hatten wir nun den Schirm fest verankert, sodass nix mehr wegfliegen konnte ;-). Ich muss wohl gerade eingeschlafen sein, da gab meine CS Roc Funkbox einen Dauerton von sich. Wo war die GA Urus 3 Jacke und die Camou Schuhe? Nachdem ich dann die beiden Sachen gefunden hatte, ging ich schnell raus zur Rute. Es war die Rute, die auf Sichttiefe in ca. 240m Entfernung lag. Die IF Multirange fing die Fluchten des Fisches gut ab und ich spürte, dass das kein schlechter war. Normalerweise hätte ich auf dieser Entfernung dem Fisch mit dem Boot entgegen fahren müssen, aber der Regen war so heftig, dass ich den Schirm, der nur 5m hinter mir stand, nicht mehr sehen konnte und deshalb beschloss, den Fisch vom Ufer aus zu drillen. Das war wohl die falsche Entscheidung. Es kam, wie es kommen musste. Der Fisch blieb Sieger. Zum Glück hatte ich die Geoff Anderson Dozer 3 Urus eingepackt, trotz des heftigen Regens blieb ich trocken! Ein paar Stunden später, der Regen hat endlich nachgelassen und wir nutzten die Zeit und packten schnell alles zusammen, bevor es wieder anfing. Mal sehen was aus diesem See noch zum Vorschein kommt.

Haut was digges raus!

Der bullige Spiegelkarpfen, den ich entlang der Uferkante gefangen habe.

When the Sun goes down…

Die neuen Imperial Fishing Schuhe – schon bald im Shop erhältlich

Seit einem Jahr mein treuer Begleiter. Auch in der Nacht, in der es unaufhörlich regnete, blieb ich trocken.

Der erste, bessere Fisch aus dem neuen See. Ein Monster’s Paradise Fresser 😉

Und noch einmal…

Der zweite, bessere Fisch aus der Nacht.

Philipp Resch
Team Imperial Fishing

III. Max Nollert Carp Cup – Lake Pölöske – Ungarn

Platzierung
1 Hobby Team – 89.34 Kg
2 Prologic-DD Baits Team – 48.17 Kg
3 Bontovai horgásztó- Dombóvár Team – 43.92 Kg
4 Max Carp Team 2 – 38.35 Kg
5 Imperial Baits – Carp R Us Team – 34.10 Kg
6 VK MKBaits – 24.83 Kg
7 Silverbaits Comp Cafe Team – 24.70 Kg
8 CT Slovakia – 21.24 Kg
9 Chytil CZ – 20.52 Kg
10 Fishing Invest CZ – 16.82 Kg
11 Strandi Horgásztó Team – 12.75 Kg
12 Geri Security Kft Team – 12.66 Kg
13 Duna Viv Team – 12.58 Kg
14 Team Carpcenter.SK – 11.83 Kg
15 Carp Team Wasabi – 11.31 Kg
16 Max Carp Team 1 – 10.93 Kg
17 Colour Carp Team – 10.65 Kg
18 DT Baits Blumen Carp Team – 10.08 Kg

Der Highlight Fish!

Die Videokamera darf bei solch einem Event nicht fehlen.

Für alle Teilnehmer gab es klasse Preise.

Das IB Logo sehr aufwendig aus Holz geschnitz.

Am Ende standen die glücklichen Sieger fest!

Imperial Fishing Jugendfischen in Ungarn
Erst kürzlich fand ein kleines Imperial Fishing Jugendfischen statt. Anbei einige Bilder…

Zu erst die Montagen basteln…

…danach Fische fangen!

Mit Teamwork zum Erfolg!

Hexenbeschwörer!

Und dann zeigt die Beschwörung ihre Wirkung 😉

Starke Regenschauer bringen neue Bewegung in die Fluten!

Und ZACK – die Fische laufen ab!

Cap’n Shirt – jetzt erhältlich!

Luka Blazic
Hallo liebe Newsleser!

I just got back from 72hr fishing wich was sucessful. I was baiting up with Carptrack Monster-Liver Boilies, Fish and Monster-Liver-GLM boilies, and also few kilos of Carptrack Amino Pellets.
I only had 15 kilos of boilies and 5kilos of pellets, and I was catching so much, I ran out of bait on the end of the third day. Altogether I caught arround 85 carps. Here are the pictures of bigger fish…

That’s all i need – Great Stuff from Imperial Baits!

Big mirror carp in my arms!

Love it!

Imperial Baits Bandana Cap on my hat 🙂

Luka Blazic
Team Imperial Fishing Slovenien

Martin Weck
Hallo Max, Julian und alle iBlog Leser/-rinnen,

Mein Lang ersehnter Urlaub war endlich da und wo ging es hin? Na Klar an den See!
Als ich ankam war das Wetter recht gut, was dem Wetterbericht widersprach.
Wie sollte ich vorgehen mit der Aussicht, dass die Wassertemperatur fallen wird?
Ich hatte meine Spots zum fischen, nur standen zur Auswahl Monster’s Paradise Boilies oder Fruit und ELITE Strawberry Boilies.
Ich endschied mich an meinem hot Spot Fruit und Elite Strawberry zu fischen und am andern Spot Explosiv Stickmix + Monster’s Paradise als Snowman mit V-POP Orange benetzt mit dem Carptrack Amino GEL Explosiv Stickmix.
Allergings ging darauf so gut wie gar nichts außer einem Fallbiss.
Aber das mit dem Fruit Boilies sollte sich als richtig erweisen. Ich hatte am ersten Morgen einen Full Run und konnte einen grauen Spiegler landen und am Abend einen Schuppie.
Der Tag darauf viel wortwörtlich ins Wasser. Aufgrund des Dauerregens habe ich mich ins Zelt verkrochen und gehofft, dass was geht aber das sollte nicht so sein.
Am nächsten Tag dann wieder Erwartens blauer Himmel und Sonnenschein, dass am Abend in meine Karten spielen sollte, sodass ich innerhalb von 1 Stunde 4 Runs und 3 Fische auf Fruit Boilies verbuchen konnte.
Die Tage darauf haben dann die Karpfen durch den Temperaturfall das Fressen eingestellt und so konnte ich leider keine Fische mehr landen.
So genug geredet nun noch ein paar Bilder vom Trip…

Gelen des Snowmans mit Carptrack Amino GEL Explosiv Stickmix

Der graue Spiegler!

IB Legend carp 12ft 3,0lb – 189,00 €

Das Warten auf den nächsten Run!

Benetzte Boilies!

Mein Insel Spot

Es läuft! Der Letzte für heute…

Tight Lines
Gruß Martin Weck

Teilen
Vorheriger ArtikelUpdate 28.07.2011
Nächster ArtikelUpdate 12.08.2011

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here