Messerückblick und erneut Karpfen bis 29,1 kg auf Carptrack Liver Boilies;Update 15.12.2006 – Teil 1
Messerückblick und erneut Karpfen bis 29,1 kg auf Carptrack Liver Boilies

Nach einer ungewohnt langen Pause melde ich mich nun an dieser Stelle zum Update zurück. Noch in den letzten beiden Tagen hatte ich gehofft doch einen kurzen Trip über das We mit dem Boot zu machen. Dann kam wieder dies und das dazwischen und für die notwendige Vorbereitung blieb letztendlich keine Zeit mehr. Kurz um habe ich mich für „Update statt Angeln“ entschlossen. Ein kleiner Berg mit tollen Fischen Stories und sogar Diashows hat sich inzwischen bei mir angesammelt. Die letzten Wochen standen im Zeichen der Messen die für uns überaus positiv verlaufen sind. Für das freundliche und aufgeschlossenen entgegen treten möchte ich michr sehr bedanken! Gute Ware kommt an – das macht Spaß!

Nun zunächst zum Messerückblick…

Braunfels 2006
Bilder photografiert von Tobias Richter

Daniel Esche

Robin Wallish, Alex Kolacz

North Western und Temptation werden genauestens unter die Luper genommen

Chris Ackermann

Rückblick von Tobias Richter

Braunfels ’06 – mit Blick hinter die Kulissen

Wieder ist es soweit und das Jahr neigt sich dem Ende zu, das Wasser ist inzwischen schon unter 10° und noch vereinzelt wagen wir uns ans Wasser. Kein Wunder, denn nach dem Herbst haben die ein oder anderen ihre Jahresziele erreicht oder sogar noch „Drill-Arme“ – viele Grüße an René und Jörg die einen wirklich tollen Meck Pom Trip erlebten. Auch ich konnte einige schöne, aber auch knallharte Erfahrungen an einem der vielen großen Naturseen sammeln. Und schon bald stand die Messe-Zeit an. Da ich von Berlin aus doch eine recht weite Anreise zu den Messe habe und nicht, wie viele aus dem süddeutschen Raum die Möglichkeit besitze alle Meetings zu besuchen, musste ich mir schon ganz genau überlegen, wo es bei diesem einen Mal hingehen sollte. Am Ende war es dann Braunfels und es sollte sich lohnen…! Nach sechs Stunden kam ich dann endlich zusammen mit Andreas und Alex (schöne Grüße ebenfalls an beiden) in dem kleinen aber doch sehr anschaulichen Braunfels an. Die Jungs waren schon ziemlich fleißig gewesen und so mussten wir „nur“ noch „ein paar Stündchen“ aufbauen. Anschließend ging es dann in den schon legendären Turm und wir kurbelten kräftig die deutsche Konjuktur an und ließen es uns gut gehen. Um „Zwölfe“ hieß es dann für mich Max und Alex unsere Schlafstädte aufzusuchen, um am nächsten Morgen möglichst fit am Stand zu sein und nicht einzuschlafen. Mit René Rex, Daniel Esche und Jörg van Diffelen hatten wir aber eine mehr als anständige Vertretung im Turm zurückgelassen, die sich vor keinem an der Theke scheuen musste und unseren „Ruf“ als Stimmungsmacher alle Ehre machten. „Fit wie ein Turnschuh“ ging es dann um sieben Uhr morgens unter die Dusche und danach zum Frühstück. Doch was war das? Hey cool, da saßen tatsächlich „DIE“ verrückten „genialen und außergewöhnlichen“ Mega-Hunter aus England was ich eigentlich toll fand – aber irgendwie war ich auch ein wenig enttäuscht, hatte ich doch gerade bei „DENEN“ mit einem Bierchen am frühen Morgen auf dem Tisch gerechnet und keinem O-Saft. Nun gut, kurze Zeit später war auch schon Messe-Start und man bekam einige schöne Shows zu sehen wovon eine den absoluten Tiefpunkt darstellte. Jeder weiß wen ich meine, jedoch sollte man dieser Person auch einen gewissen Respekt für den Aufwand entgegen bringen. Meik Pyka und Sven Brodbeck stellten mit ihrem Film in meinen Augen den absoluten „unantastbaren“ Höhepunkt dar. Irgendwann war die Messe dann auch zu Ende und Christoph verabschiedete sich mit den Worten: „..und lasst mir Braunfels stehe“ was leider nicht so ganz klappte…
Auf ein neues: „Braunfels-Partynight – YEAH Let’s rock“. Zuerst ging es in den Turm. Dort machten sich schon gegen Mitternacht einige „auf in die Koje“. Andere waren inzwischen in die Disko gefahren und auch wir zogen es vor zu „moven“ um an einem anderen Platz bessere Aussichten zu haben. Um schätzungsweise zwei Uhr hatten sich dann die „Gemeinschaft“ bei Hassan eingefunden und feierte ordentlich ab. Gerade als wir gehen wollten kamen Meik, Benoit, Andreas Scherf usw. von der Disko zurück und gaben noch Mal richtig Gas und motivierten uns. Letztendlich fanden die meisten den Weg doch noch ins Bett…!

Wir sehen uns im nächsten Jahr, wenn es wieder heißt „Braunfels“ und dass schon zum 16. Mal!!! Grüße an alle die dort waren, mit denen ich gefeiert habe, die mir einen ausgegeben haben und mit denen ich super interessante Unterhaltungen führen durfte…

Tobias Richter

Messe in Wien / Stockerau 2/3 Dez. 2006

Vor Ort vom Carptrack Team: Daniel Esche, Klaus Schneiderhan der dort auch seine neue DVD „Lords of Gold“ (dicke Waller & Karpfen am Ebro) präsentierte sowie Stefan Istas

Kurt Grabmeyer hat die Messe bereits zum 3. Mal erfolgreich veranstaltet

Die Aktion der Rute „North Western Rodcraft 2,75 lb“ begeisterte viele Messebesucher

Weitere Bilder finden Sie hier auf der HP von www.carpio.si/Bilder Messe Wien

André Meurens hatte großen Erfolg auf gedippte Carptrack Liver Boilies und sendete mir diese Zeilen und Bilder:

Vos produits nous ont apporté énormément de plaisir, surtout les bouillettes LIVER dipées.
3 possoins au dessus des 20 kgs :

– 20,2 Commune
– 22,1 Mirroir
– 29,1 Mirroir!

ET plusieurs poissons en dessous des 20 kgs..

PS : la lampe fontal „Headfire Revolution“ est super génial….

20,2 kg

22,1 kg

Der Platz

29,1 kg

André.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here