Hallo liebe Carp-GPS NEWS Besucher,
ich hoffe Ihr nutzt das derzeitige tolle Angelwetter für Eure Passion! In den vergangenen Wochen war ich hier und da zu Kurztrips unterwegs wovon die folgenden Bilder berichten…

…beim kommenden Trip wollten wir unseren Platz am sicheren Ufer verlassen und schauen was es ein paar hundert Meter links noch zu holen gab…!

Noch ein Nickerchen bevor es für 3 Tage nach Hause ging.

Wir hatten die Stellung am neuen Platz eingenommen- es schien alles perfekt…

Die Sonne hatte bei Markus Paparozzi erste Spuren hinterlassen

Bald sollten die Bisse kommen…

Die Nacht brachte aber nur einen halbstarken Schuppi

…aber immerhin ein schöner Fisch

wir moovten

Beim Kochgeschirr verließ sich der eine auf den anderen und so fehlte der Topf. Ein wenig Knoff Hoff vehalf uns dennoch zu heißem Wasser für den Kaffee. Da das Plastik erst bei 200-300 Grad schmiltzt, kühlt selbst sehr heißes Wasser die Tüte von innen, so dass die Flamme die Tüte ganz läßt.

Eine kurze Rute – die Monofile grüne 40er ist noch mit ein paar Wicklungen zu sehen.

Auf Distanz bei mehr als 100 Meter kommt die Visible Touch zum Vorschein und läßt keine weitere Dehnung zu – sehr gut für die Bißerkennung, sowie Kontakt zum Fisch.

Die Daiwa Entho ist eine sehr gute Rolle. Das des Preis / Leistungs Verhältnis stimmt!

Wir moovten ein weiteres Mal

Die Plastiktüte kam etwas dicht an die Flamme, genauer gesagt an das Metall und schmolz. Dann kam die Wasserflasche zum Einsatz. Diese verformte sich zwar aber schmolz ebenfalls nicht…

Der Kaffee schmeckte hervorragend

Mit Fisch hätte mir das besser gefallen. Es ist die neue Stangenboje – mehr dazu in Kürze…

Die Raubfischsaison wurde eröffnet und die Schnüre mußten abgesenkt werden!

Die Stangenbojen am Ufer – kurz vor dem Einpacken

Unser Trip war zu Ende – war nicht viel

Die elegante Legend Carp 13ft / 2,75 lb – bis 200g Wurfgewicht!

Die Sachen bleiben im Boot

Bis hier waren alle obigen Bilder mit dem Photo Handy gemacht, da die CF Karte der EOS Digital noch sauber im Rechner zu Hause steckte.

Mit René Rex fuhr ich ein paar Tage später erstmals an einen netten See in der Nähe.

Wir waren noch nicht lange da und schon ging es los. Die Nacht brachte 6 Bisse und 5 Fische

Regen und Sonne wechselten sich ab…

Am Abend kam ein Schuppi Ufernah auf 90cm Wassertiefe.

Na, ein Photo wollte ich schon noch machen…

Für einen Kurztrip begleitete ich Bernard Hesse an einen franz. See

Hot Spot! Härtere freie Stelle auf leichter Anhöhe in Mitten von schlammigem Boden

Schön zu sehen, die Colorline des Lowrance X67c „Carp Sonar“ zeigt den Übergang von weichem zu härterem Boden.

Der höhere Gelbanteil zeigt überzeugend einfach den härteren Boden an.

Download zur Einladung zur CCF Carp Catchers Frankenthal Party 2008
Download zur Einladung zur CCF Carp Catchers Frankenthal Party 2008

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here