Fisch-Fisch hurraa, sie waren da!

von Thorsten Schuprass 

Im Juli zog es meinen Kumpel Phillip und mich für 4 Tage nach Frankreich. Der Trip war lange geplant und dementsprechend war auch die Vorfreude.

Dort angekommen machten wir zuerst das iBOAT klar und begaben uns auf die Suche nach potenziellen Spots. Bewaffnet mit Klopfblei und „Guckrohr“ hofftten wir , dass uns kein kein guter Platz durch die Lappen gehen würde. Nach 2 Stunden Suche waren die Spots gefunden und mit IB Carptrack Crawfish black&white Boilies befüttert.  Nun konnten wir uns direkt an den Aufbau machen.

Stille Nacht…

Die Ruten beköderten wir mit den IB Carptrack RAMBO Hookbaits Crawfish und Tigernüssen. Leider sollte die erste Nacht ruhig bleiben. Am nächsten Morgen jedoch weckte uns eine 5-pfündige Schleie aus dem Schlaf…sollte dies ein kleiner Vorbote sein?

Die ersten Zweifel

Wir zweifelten etwas daran, ob die Futterplätze wirklich angenomen wurden, denn den ganzen Tag ließ sich kein einziger Fisch blicken. Kein springen, kein rollen…nichts. Das Wasser blieb glatt und ohne Bewegung. Wir beratschlagten uns ob wir nicht vielleicht besser moven solllten. Doch ich hatte das Gefühl, dass wir doch besser noch eine Nacht warten sollten und so überzeugte ich Phillip nicht zusammen zu packen.

Da waren sie!

Kurz vor der Dämmerung kam Leben ins Wasser. Endlich sahen wir Fische auf den Spots. Viele kleinere Spiegelkarpfen wurden auf unsere Futterplätze aufmerksam. Wir wurden wieder optimistisch, denn wo die kleinen sind, sind die großen auch nicht weit!

Eine halbe Stunde später…

Gerade wollten wir uns etwas zu Abendessen machen, da ertönte mein Bissanzeiger. Die Rute, welche ich im flachen Uferbereich abgelegt hatte sollte uns den ersten ersehnten Karpfen bringen. Nach einem kurzen unspektakulären Drill verschwand der Fisch in dem ca. 20 Meter vor uns liegenden Krautfeld. Wir sprangen aufs iBOAT und fuhren dem Fisch entgegen.

Stück für Stück

Nach und nach kämpfte Phillip sich an der Schnur entlang durch das Kraut. Und als er am Vorfach angekommen war sagte er: „Torsten, ich glaube das ist Dein neuer PB-Schuppi!“ Nach rund 20 Minuten hatten wir den Fisch dann endlich samt Kraut im Kescher und ein wenig später auf der Matte.

Tatsächlich, mein neuer PB!

Ich war überglücklich und mir zitterten die Beine bei diesem Fisch. 19 Kg geballte Schuppi-Power auf IB Carptrack Crawfish black&white.

Die Nacht der kleinen

In der folgenden Nacht konnten wir dann noch 3 von den kleinen Spiegelkarpfen fangen, welche sich zuerst an den Plätzen gezeigt hatten. Doch wir waren weiter optimistisch und gaben die Hoffnung auf noch einen großen Fisch nicht auf.

Einpacken oder Nickerchen?

-Eigentlich wollten wir um ca. 9 Uhr unsere Sachen packen und abrücken, doch wir entschieden uns noch ein kleines Nickerchen zu machen. Um 10 Uhr wurden wir dann von Phillip´s Bissanzeiger aus dem Schlaf gerissen. Schnell war klar, dass das was am anderen Ende zog kein kleiner Spiegler war. Ich machte das Boot startklar und wir fuhren mitten in das Krautfeld in dem sich der Fisch fest geschwommen hatte. Als der Schlagschnur-Knoten auf der Rolle aufgespult war nahm er die Schnur in die Hand und arbeitete sich abermals Stück für Stück Richtung Fisch vor. Nach kurzem Drill nur mit der Schur in den Händen konnte ich den Fisch Keschern. Erst jetzt sahen wir was sich da den Köder genehmigt hatte. Wieder war es ein Brett von einem Schuppenkrapfen von genau 17kg.

Und noch einer!

Kurz nach dem Release lief die nächste Rute ab. Schnell wieder aufs Boot und ab ins Kraut, den nächsten Bullen “abholen”. Wieder ein Schuppi, aber mit 12,5 Kilo etwas leichter.

Besser spät als nie

Nach dem verspäteten Kaffee bauten wir dann unser Camp ab und fuhren mit einem breiten Grinsen auf den Wangen Richtung Heimat.

Eins steht fest: dieses Gewässer wird uns wieder sehen!

Tight Lines und viele Grüße
Torsten Schupraß

—————————————————————————————————-

Den folgenden Beitrag veröffentlichen wir unter dem bekannten Motto:

„The Power of IB – damals wie heute!“

—————————————————————————————————–

Fang auf Carptrack Elite Strawberry
von Jürgen Saschl

Spontan eine kurze Nacht., das war mein Plan! Ich bestückte eine meiner Ruten mit einem Elite Strawberry Half´n Half. 
Nach ca. 3 Stunden erste Aktion und plötzlich lief die Rute mit einem Dauerton ab. Nach 20 Minuten war er auf der Matte, dieser schöne Schuppenkarpfen bereitete mir sau viel Freude!

Danke an Imperial Baits!


Jürgen Saschl

—————————————————————————————————-

Den folgenden Beitrag veröffentlichen wir unter dem bekannten Motto:

„The Power of IB – damals wie heute!“

—————————————————————————————————–

Verschiedene Fänge
von Kevin Hoffmann

Hey Leute,

ich wollte Euch nur mal mitteilen, welch schöne Fische ich in meiner Ulraubswoche überlisten konnte. Ich befischte die Saar mit IB Carptrack Elite Strabwerry Boilies.
Allesamt sehr schöne Fische bis 25,2 kg!!!

Hier lasse ich die Bilder meiner deutschen Flusskarpfen sprechen…
IMPERIAL BAITS ROCKT!


Kevin Hoffmann

———————————————————————————————–

Imperial Fishing Onlineshop – die mobile Power!
Smartphone und Tablet optimiert

Neben der Desktopversion können Sie auch bequem und mobil optimiert auf dem Tablet oder dem Smartphone bei www.imperial-fishing.de einkaufen.

Wer kennt es nicht?
Eigentlich würde man noch gerne schnell eine Bestellung im Internet erledigen, aber dazu extra den PC anmachen? Oder man möchte gerne direkt vom Wasser bestellen, doch mit dem Smartphone oder Tablet war dies bis zum heutigen Tag eine echte Herausforderung!
Man gelangte versehentlich immer wieder auf die falsche Seite, weil der Finger zu groß oder der Link zu klein ist. Und überhaupt ist alles zu klein und unleserlich auf diesen Bildschirmen. Schnell kann man in solchen Situationen entnervt aufgeben…

Damit ist schon lange schluss!
Abhilfe schafft der neue Mobile Carp Shop von Imperial Fishing. Dieser beinhaltet eigens für Smartphone und Tablet optimierte Seiten mit größeren Links und größeren Schriftarten, sowie toller Bilddarstellung und einfacher Menüführung.
Geben Sie auf Ihrem Smartphone oder Tablet einfach unsere Adresse: www.imperial-fishing.de ein und probieren Sie es aus. So lässt sich der Einkauf schnell und einfach von der Karpfenliege am Wasser oder der Couch im Wohnzimmer aus tätigen und es bleibt mehr Zeit für andere Dinge.

Greifen Sie zu Ihrem mobilen Endgerät und testen Sie alle Vorteile jetzt aus!

zum vergrößern anklicken
mobile shop

Stets auf dem aktuellen Stand bleiben und nichts mehr verpassen!!

Per Push zum Fisch…denn das hat die App natürlich auch zu bieten.

Wähle zwischen Android oder Apple:

Imperial Fishing App
Für alle mobilen Endgeräte!

Wir wünschen entspannte Einkäufe ob vom Wasser, unterwegs oder zu Hause!
Team Imperial Fishing

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here