Update Nr. 1307 – seit 2003!

!!!Summer Holidays!!!

☀Summer Holiday Info☀ mit gratis iGlas!
Wer bis diesen Donnerstag, den 19. Juli bestellt, bekommt seine Ware garantiert noch vor dem Urlaub versendet!!

☀Summer Holiday info ☀ with for free iGlas!
Get your order done till this Thursday, 19th of July, and we guarantee sending out your goods before our holiday!


NEW Man in the House!

Hallo,

mein Name ist Kevin Hoffmann, ich bin 27 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Saarland. Auch wenn mich sicherlich schon einige von euch kennen, möchte ich dennoch gerne ein paar Worte zu meiner Person sagen.

Meine Wurzeln…

Schon als Kind faszinierte mich das Angeln und das damit verbundene draußen sein in der Natur. Das Wasser beobachten und eine Strategie überlegen, wie, wo, beißt es am besten. Klar, als Kind war es nicht wie heute, tüfteln über Köder und ausgeklügelte Strategien, sondern viel mehr das einfache Durchprobieren von Ködern. Meine Anfänge machte ich mit dem Stippangeln. Oft nahm mein Vater mich mit ans Wasser und gab sein Wissen an mich weiter. Viele Jahre blieb ich dem Stippangeln treu und das anfänglichen Probieren, wandelte sich so in gezieltes Angeln mit ausgetüftelten Raffinessen, mit den unterschiedlichsten Futter und Lockstoffen.

Wie kam ich zu Karpfenangeln…?

Ja, Flavour und generell Zusatzstoffe beim Angeln, begeisterten mich bereits als Kind. Doch dazu später mehr. Ich nahm an unzähligen Meisterschaften teil und würde mal behaupten, ich machte mich nicht schlecht…
Parallel zum Stippangeln entdeckte ich auch die Leidenschaft zum Karpfenangeln. Ich kann nicht genau sagen was es ist, die Intelligenz der Fische, der atemberaubende Drill wenn ein Großer am Band ist oder die enorme Vielseitigkeit dieser Angelei.
Mit 12 Jahren hatte ich, dank der Unterstützung meiner Eltern, meine erste Karpfenausrüstung zusammen und war natürlich stolz wie sonst was. Ich weiß es noch ganz genau, ich konnte es damals kaum erwarten mit der kompletten Ausrüstung das erste Mal einen richtigen Karpfenansitz zu starten.

Die folgenden Jahre vergingen und immer mehr zog mich das Karpfenangeln in den Bann. Mit der Zeit rückte das Stippangeln so immer mehr in den Hintergrund. Als dann später die Berufstätigkeit hinzu kam, blieb kaum noch Zeit beides auszuüben und so stand meine Entscheidung fest, ich bleib beim Karpfenangeln und wollte dies noch intensivieren.
Über die Jahr wurde das Karpfen Tackle immer mehr…und Milow passt auf.

Die Fließgewässer haben’s mir angetan…

Mittlerweile blicke ich auf ein paar Jahre Erfahrung zurück, habe viel dazu gelernt und dennoch muss ich sagen, die Zeit des Stippangelns möchte ich nicht missen. Denn da lagen meine Wurzeln und nicht nur das, wie ich schon als Kind beim Stippangeln mit den verschiedensten Zusatzstoffen experimentierte, so setze ich noch heute auf Flavour und co.
Man trifft mich zwar auch an den ein oder anderen See an, doch meine bevorzugten Reviere sind heute die Flüsse. Es ist meiner Meinung nach noch um ein vielfaches schwerer die Fische im Fluss zu überlisten, doch genau diese Herausforderung ist es, die mich immer und immer wieder an die Fließgewässer zieht.

Meine bevorzugten Methoden…

…sind hier der Einsatz von Bodenködern und Zig Rigs. Genau hier ist der Punkt an dem wieder einmal die geliebten kleinen Zusatzstoffe und Flavour‘s zum Einsatz kommen. Ein paar Tropfen hochattraktiven Flavour auf das kleine Schaumstoff Stück und ihr werdet wahre Wunder erleben.

Wie kam ich zu IB?

Aber nicht nur bei den Zig Rigs setze ich auf Additive, nur zu gern veredle ich die Boilies mit den vielen verschieden Additiven und bringe so das Gewisse Etwas auf meinen Spot.
Tja und wie kam ich nun zu IB? Schon lange verwende ich die Köder von Imperial Fishing und konnte viele tolle Fische damit auf die Matte legen.

Für mich persönlich war somit ganz klar, wenn ich mal einem Team beitrete, dann dem IB Team. So kam dann eins zum anderen und Max gab mir schließlich die Chance ein Teil des Teams zu werden. Vielen Dank dafür an dieser Stelle.
Jetzt bin ich fast jede Woche mit meinem Hund Milow und meiner Freundin (die mich immer besucht), am Wasser unterwegs.

Bei allen Fragen dürft ihr mich (z.B. über mein FB Profil) gerne anschreiben und ich versuche euch schnellstmöglich zu Antworten.

Beste Grüße
Kevin Hoffmann


Auf „Großer Fahrt“ mit dem iBoat 500

Vielleicht bist auch Du in den nächsten Wochen auf „Großer Fahrt“…

good carping
max nollert und team

Fotos von Mathis Korn
http://Instagram.com/mathiscarphunter


Mit dem Campingwagen on Tour – von Jens Schupraß

Karpfenangeln mal anders

Dieses Jahr planten meine Frau Jessica und ich einen Campingtrip mit unseren Töchtern Denise und Lina an einen kleinen See in Baden-Württemberg. Dort angekommen, machten wir uns direkt nach dem Einrichten des Campingwagens erst einmal auf Spot-Suche.

Gesucht – gefunden

3 Spots wählten wir aus und befütterten diese auch umgehend. Ich entschied mich dazu alle 3 Plätze mit verschiedenen Geschmacksrichtungen zu beangeln. Für den ersten Spot wählte ich den IB Carptrack Crawfish black&white, denn mit diesem Boilie hatte ich bisher schon sehr gute Fische fangen können. Als zweites war der neue IB Carptrack Scopana.Love an der Reihe. Mit seiner ausgeprägten Scopex-Note sollte er sozusagen die Zwischenstufe zu dem dritten Spot sein, welchen ich mit den süßen IB Carptrack Banana Boilies anfütterte. Nun also noch die Ruten ausbringen und warten.

Die max nollert Temptation MK3 in Lauerstellung.

Jeder fand hier sein eigenes gemütliches Plätzchen um zu warten.

Doch es dauerte nicht lange

Nach kurzer Zeit landete auch schon der erste Graskarpfen von insgesamt 11 Stück im Netz. Hier Jessica mit ihrem ersten Graser.

Unglaublich wie die Graser vor allem auf den IB Carptrack Scopana.Love Boilie abfuhren.

Auch den IB Carptrack Banana Boilie ließen sich ein paar schöne Graskarpfen schmecken.

Mit 13,1Kilo, und somit der größte Graskarpfen des Trips, bescherte mir dieser Fisch einen anstrengenden Drill.

Carp´R´Us Cranked Hook – Meine wahl für Graser

Bei Gewässern mit vielen Graskarpfen, wie hier, verwende ich am liebsten den Carp´R´Us Cranked Hook. Durch seinen langen Schenkel und der nicht zu sehr nach innen gebogenen Spitze, hält er besser im Maul der Graskarpfen. Als Vorfachmaterial verwende ich das ummantelte Strip-X von Carp´R´Us.

Meine lieblings-Hakenköder sind die IB Carptrack Half´n Half´s und in Verbindung mit den IB Carptrack Amino Dips und den dazu passeden Amino Gelen sind sie eine echte Waffe.

Ein Gewitter zog auf…

…und der IB Carptrack Crawfish schlug wieder zu! Wir konnten es kaum glauben, mit dem Gewitter lief der Crawfish-Spot an. Insgesamt 8 Spiegelkarpfen von 7 bis 15,8 Kilo konnten ab diesem Zeitpunkt an diesem Spot nicht unbemerkt vorbei.

Und das war auch heute am 18.07.2018. Alle Photos via Whattsapp gesendet und dann mit Story-Hunter Dennis Pries telefoniert – schon war dieses Update fertig. 

Zum Abschluss fiel der PB von Denise

Als krönenden Abschluss unseres Urlaubs, konnte Denise ihren Personal Best auf die Matte legen. Dieser Fisch war auch gleichzeitig der größte Fisch unseres Ausflugs und Denise zitterte am ganzen Körper vor Freude und Aufregung. Stolze 15,8 Kilo, welche sie nicht alleine halten konnte…Also hilft Papa gerne. 🙂 Heute sind wir dann nach alle hoch zufrieden nach Hause gefahren!  

In diesem Sinne wünsche ich allen noch einen schönen Sommer!

Bis zum nächsten Mal, wenn es wieder heißt: „der Story-Hunter ist am Telefon“ 😉 
Jens, Jessica, Lina und Denise Schupraß


New iBoat in the house

iBoat 360 – The Pioneer!!
Zieht euch das Video rein… und seid gespannt


Zu Besuch bei IB – Volker Schwedes, herzlich willkommen!

Die einen nennen es „Wall of Fame“… man könnte aber auch sagen „Tor zu den iBoats“ 🙂

Volker auf der „iTalk Bank“, mehr von hier aus in Kürze….. Vielen Dank, dass Du da warst! Ganz liebe Grüße auch an Deine Frau.

Lasst es Euch gut gehen, iBoat ahoi:-),

max


Aktuelle News aus der Angelwoche

Kevin Hoffmann und Maike Prinz beantworten aktuelle Leserfragen.


Kundenfeedback von Denny Naß

Hallo liebes Imperial Fishing Team,

hier ein Foto von mir mit einem 21 kg schweren Spiegelkarpfen. Ich bin überglücklich! Danke nochmal für die super Boilies. Diesen Fisch habe ich auf den IB Carptrack BIG Fish gefangen.

Liebe Grüße Denny

Max: „Gratuliere Denny, so schnell kann`s gehen – top!“


Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here