IB | iBoat 500 Aufbau, Handling und Tipps zu Sliphilfe Ankern und co!

0
65

IB | iBoat 500 Aufbau, Handling und Tipps zu Sliphilfe Ankern und co!

Das Handling vom iBoat 500 ist alleine möglich, wenn auch zu zweit komfortabler.
Alleine sollten man sich ein paar kleinen Hilfen bedienen und schon ist alles machbar.

Stück für Stück
Das Boot in Einzelteilen aus dem Auto zu holen oder auch später in das Auto zurück zu führen ist kein Hexenwerk.
Stück für Stück werden die Einzelteile bewegt, bloß nicht alles auf einmal, denn dass wäre tatsächlich nur den Stärksten (Strongman) unter uns vorbehalten.

Pump it up
Mit Hilfe einer Pumpe, wie beispielsweise das super Turbogebläse, ist das Boot alleine im Nu aufgeblasen.

Auf den Boden der Tatsache
Den Aluboden alleine rein zu legen ist kein Problem eine entsprechende Aufbau Anleitung liegt Gebot bei.

Schlaf gut
Die Schlafplätze zu montieren ist lediglich ein Einschieben der Bretter inklusive der Scharniere der Vertikalen auszuklappen, also ebenfalls kein Problem.

Sliphilfe
Ein aufgeblasenes iBoat 500 ohne zweite Person zu Wasser zu bringen ist mit einer sogenannten Sliphilfe für Schlauchboote (zwei Rollen auf einem Brett mit Spanngurt, gibt es im Zubehör)
problemlos handlebar. So wie zu Wasser gebracht, wird es auch später herausgezogen und demontiert.

Tipp Ankern
Unabhängig von der Größe des Boote ist das Anken immer ein Vorgang der gleichermaßen alleine oder zweit  ausgeführt werden kann.
Zunächst fährt man über die final vorgesehene Position um die  zu erwartende finale Seillänge  hinaus, dort lässt man am Bug den Anker (Delta oder Klapp z.b. ) hinunter.
Mit dem Rückwärtsgang fährt man dann über den finalen Punkt mit überlanger Biugleine hinaus und lässt dort den 2 Anker hinunter.
Anschließend wird alles gespannt um Mittig zwischen den Seilen fixiert zu sein.
Ketten am Ende des Seils zum Anker hin bringen Vorteile einer schnelleren und stabileren Ankerung.
Sie erfordern zudem weniger Seillänge. Ein dritter Anker seitlich zum Boot, den man mit einem Beiboot setzt,  verhindert die bekannte „Verdrehbewegung“ zwischen den Seilen.
Alternativ zum Ankern mit Seilen, können Bohranker mit Metallstangenverlängerung direkt am Boot fixiert werden.

Der Vollständigkeithalber
Da Bootsangeln zwangsläufig auf Wasser stattfindet und damit nicht ungefährlich ist,  ist es jedoch immer ratsam zu zweit zu agieren.

Good carping, max nollert

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here