Andreas Scherf – Team Imperial Baits – hier mit einem deutschen Spiegler von 29,6kg!
Die Messesaison 2004/05 ist vorüber und den Besuchern der Messen Berlin und Genk ist es bereits aufgefallen – einer der erfolgreichsten und bekanntesten Karpfenangler Deutschlands, Andreas Scherf, ist im Team von Imperial Baits um sein Know How in die hochwertigen Produkte einfließen zu lassen. Wir freuen uns sehr darüber und wissen das sehr zu schätzen, war er doch über Jahre hinweg bei einer anderen Firma und ein Wechsel eher unwahrscheinlich!
Dass er sich so entschieden hat, hat seine Gründe, lassen wir ihn selbst berichten:
„Es war vor etwa acht Jahren, da wurde ich von einem Teammitglied der Firma Pelzer Baits angesprochen, ob ich nicht zukünftig einige Bilder zur Verfügung stellen möchte und mithelfen wolle die Produkte zu testen und zu entwickeln. Ich freute mich über das Angebot und sagte zu.
Einige gute Produkte wurden seitdem entwickelt. Wir haben die Firma damals auf diesen erfolgreichen Weg gebracht und ich hätte mir nicht vorstellen können mich von Pelzer zu trennen.

Kurzum, ich habe mich im August 2004 von den Ködern der Firma Pelzer getrennt und entschloss mich, nachdem ich mir die Zutaten genau angesehen hatte zu IMPERIAL BAITS von Max Nollert und Marcus Löllmann zu gehen.

Der Grund hierfür war folgender: es wurde mir und fünf weiteren Karpfenanglern von Max und Marcus die Möglichkeit gegeben, mit einer Vielzahl aus hochattraktiven und vor allem frischen Produkten, verschiedene Boiliesorten auf den Punkt zu bringen.
Produkte und Mehle die in den meisten auf dem Markt erhältlichen Boilies nicht enthalten sein können – einige Produkte gibt es exklusiv nur bei Imperial Baits! Max benutzte die ausschlaggebenden Produkte schon seit längerer Zeit und verglich deren Fängigkeit mit anderen Produkten auf dem Markt. Bei den Produkten steckt viel Know How drin, letztendlich zeigen dass auch die überdurchschnittlichen Fänge von Max und einigen Anglern wie René oder Klaus, die ihn auf seinen Trips des öfteren begleiten.
Schaut man sich die Preise und die Konsistenz der meisten anderen Kugeln auf dem Markt so an, so kann man nur noch aus einem Grund bei solchen „Ködern“ den Bergiff Boilies verwenden – sie werden gekocht (engl. to boil), aber das ist auch leider schon alles! Mit Flavour versetzte Weizenmehl Kugeln fangen durchaus Fische – aber was wirklich am Gewässer XY möglich ist erfährt man damit nie!

Die Idee der Beiden, Max und Marcus, eine Firma wie -IMPERIAL BAITS- zu gründen, war eine Qualität auf den Markt zu bringen die frischer, hochwertiger und aus Erfahrung der verwendeten Produkte fängiger ist als Produkte von anderen Firmen und das alles zu fairen Preisen – made in Germany.
Ich freue mich auf weitere Zusammenarbeit mit IMPERIAL BAITS …und auf weitere große Erfolge!

Andreas Scherf

Demnächst auf NEWS
die Vorstellung von weiteren Teammitgliedern:
Klaus Schneiderhan, René Rex, Martin Barthel und Robin Wallisch!

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here