Update 10.09.2012 – the last Summer Update & more

1
331

Hallo liebe Karpfenanglergemeinde und Imperial Fishing Fans!

Ein letztes Sommer Update und dann wird es stürmisch!
Herbst = BIG FISH Zeit – zu der wir im nächsten Update die passenden Herbstangebote, unter dem Motto „Futter bei die Fisch“, präsentieren werden. Das nur als kurze vorab Info, denn noch gelten die HOT SUMMER OFFERS! ACHTUNG jetzt verlängert bis zum 15.09.2012 – die letzte Chance richtig Geld zu sparen!

Des weiteren wollen wir mit diesem iBlog Update erneut unseren Betriebsurlaub vom 12.-14.09.2012 ankündigen – ja, länger wollen wir euch nicht alleine lassen! In dieser Zeit könnt Ihr natürlich nach Herzenslust weiter online-shoppen!
Die Bestellungen werden ab dem 17.09.2012 sofort bearbeitet und versendet.

Nun wünschen wir viel Spaß beim letzten HOT SUMMER iBlog Update
max nollert & Team

Update Inhalt
1. Thorsten Illig is back und legt gleich los mit neuem Personal Best – 48 Pfund!
2. Tobias Seeber nutzt die letzten Sommerferientage erfolgreich mit Karpfen bis zu 20kg +!
3. Tomas Blazek & sein IB Team CZ zurück aus Frankreich – viele dicke Fische über 20kg im Gepäck!
4. Einer der besten slowenischen Karpfenangler Luka Blazic präsentiert seine Sommerkarpfen!
5. Tamás Csörgő bricht ebenfalls die 20kg Marke – der Sommer ist heiß!
6. An einem lowstock Baggersee sorgt Heinz Windeck immmer wieder für DICKE Überraschungen…
7. Werner Mörs mit einigen Sommerfischen – Kurzansitze verhalfen ihm zum Erfolg!
8. Der erfolgreiche Österreicher Ernst Helmhart und sein Sommertrip!
9. Michael Balewski unterwegs auf seiner großen Yacht – mit dabei natürlich Worm Up Baits!
10. Ein Traum ging für Philip Luckas und seinen Freund in Erfüllung – 25 kg +!!!
11. Zu guter Letzt ein paar Impressionen von Dylan Porte

HOT SUMMER OFFERS verlängert bis zum 15.09.2012!
Hier geht es direkt zu den verlängerten HOT SUMMER OFFERS!

Unsere Sommer Anzeige zum IF Kurzurlaub

Thorsten Illig
Moin Max & hallo liebe Newsleser,

Nach langer Zeit habe ich es endlich geschafft, zumindest ein paar Bilder, fertig zu machen.
Meine letzten Wochen und Monate waren leider mehr als turbulent. Stress auf der Arbeit ist da sicher nur einer der Gründe, warum man so lange nichts von mir gehört hat. Angeltechnisch komme ich in diesem Jahr nicht einmal annähernd an die Stunden der vergangenen Jahre heran und leider war es mir nicht immer möglich, während der besten Bedingungen ans Wasser zu kommen. Dennoch konnte ich, trotz deutlich geringerem Zeitaufwand, den ein oder anderen, wirklich tollen Fisch über meinen Kescher führen. Den Anfang machte da ein prächtiger Fisch mit 46 Pfd. 200g, das war bereits im Mai 2012.

Nur eine Stunde später folgte dann noch einer mit 36 und einer mit 27 Pfund. Nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass das tatsächlich die ersten Fische in diesem Jahr an diesem Gewässer waren.

Konsequentes Vorfüttern über einen Zeitraum von etwa vier Wochen, von jeweils 300g 20er Carptrack Elite Strawberry Boilies, welche einzeln und großflächig mit dem Rohr verteilt wurden, waren da wohl die richtige Strategie. In kurzen Stippvisiten konnte ich so über den kompletten Zeitraum, immer wieder mal nen Fisch fangen, während andere noch leer ausgingen.

Dann kam irgendwie eine Durststrecke! Keine Zeit und Beißflaute auf der ganzen Linie! Verpasst habe ich so vermutlich nicht soviel. Zumindest nicht in den Gewässern, die ich befische. Obwohl ich nicht mehr so häufig los war, konnte ich dennoch noch ein paar wenige, wenn auch kleinere Fische überlisten. Mir gelang es aus oben genannten Gründen nicht einmal an der kompletten Testphase des Worm Up Mixes (Worm Up Live Report hier!) teilzunehmen.
Mir fehlte einfach die Zeit und die Gelegenheit den Mix abzudrehen. Zum Heulen, vor allem dann, wenn man die Fänge des Teams beobachtet hat. Ich habe die wenige Zeit einfach lieber zum Fischen genutzt, denn sonst wäre ich vermutlich irgendwann, aufgrund des ganzen Stresses durchgedreht.
In der letzten Woche war es dann soweit…

Ich habe mir genau ein Ei mit diesem neuen Worm Up Mix abgedreht.
Eine ganze handvoll Murmeln von ansprechender Größe sind daraus geworden.

Dann gings endlich raus. Etwas Mais, den ich in Carptrack Betain, Elite Strawberry Power Powder und NHDC (das Original) gekocht habe, als Beifutter ins Fischfeeder, den Haken mit ner dicken Murmel bestückt und das ganze raus gefahren. Irgendwo auf nem 5 Meter Hügel, mitten im See angelegt und abgewartet. Morgens um halb sieben Uhr ging dann der Anglerwecker. Zuerst dachte ich, es würde sich um einen guten Zwanziger handeln, bis er dann in Ufernähe kam und so gar nicht nach oben kommen wollte.

Ob Ihr es glaubst oder nicht, der erste Fisch mit den Worm Up Boilies und satte 48 Pfund schwer, dazu meinen Personal Best knapp getoppt.

Ich dachte ich drehe durch. kurz danach gab´s dann noch ne 18 pfündige Zugabe. Also mich hat dieser Köder in diesem Moment gepackt, soviel steht fest.
Hier mal ein paar Bilder. Lass den Stress vergehen und ich bin wieder ganz bei der Sache.
Der Worm up Mix will gefischt werden!

48 Pfund – mein neuer PB und erster Fisch auf Worm Up Boilies!

Ein letzter Kuss und ab mit ihm!

Thorsten Illig
Team Imperial Fishing

Tobias Seeber
Mittlerweile hat das letzte Jahr Schule begonnen und so langsam wird es ernst. Die vorletzte Ferienwoche nutzte ich noch zusammen mit einem Freund, um einige Nächte am Wasser zu verbringen. Wir wechselten uns mit meinen beiden Ruten ab, da er kein Vereinsmitglied ist, aber auch ohnehin nicht mehr Schnüre im Wasser nötig sind. Wir fingen nach 3 Tagen jeder 4 Fische. Ein Doppellauf und 3 weitere Fische liefen davon allein am letzten Morgen.
Ich hielt die Stelle für weitere 2 Wochen unter Futter und konnte bei jedem Besuch am See deutliche Fischaktivität am Spot beobachten. Anschließend wollte ich für ein Wochenende zurückkehren, doch musste feststellen, dass die Stelle von einem anderen Karpfenangler befischt wurde. Ich setzte mich ein paar Meter weiter und konnte zu meinem Glück die Ruten in der selben Kante platzieren. An dem Wochenende bekam ich nur einen Fisch, doch es war genau der, weshalb ich da war. Ein Fisch, der mir mit nur 5 Tagen Unterschied, vor einem Jahr genau an dieser Kante ins Netz ging.

Mein vorbereiteter Platz. Ich liebe solch zugewachsene Stellen…

…und sie brachte mir gleich diesen schönen Spiegler. Gefangen mit Worm Up und einem 10mm V-Pop weiß.

Wenige Minuten später der Nächste. Die Fische sind auf den Platz aufmerksam geworden!

Die Schwalben jagten in Scharen die Insekten über der Wasseroberfläche.

Einer meiner absoluten Lieblinge in diesem Jahr!

Der Morgen endete mit 5 Fischen, inklusive Doppellauf und dieser Beauty…

Wieder am Wasser beobachtete ich bis spät am Abend die Wasseroberfläche und machte Fische aus.

Die Fallen sind scharf, in 1 und 3m tiefem Wasser…

Ich bin früh wach, doch getan hat sich bislang nichts.

Ich vertreibe mir die Zeit mit ein paar Bildern und hoffe auf den Fisch am Morgen…

…und da ist er 🙂 ein 20kg + Schuppenkarpfen. Am Ziel angekommen!

Nach einigen Fängen in näherer Vergangenheit wurde er nicht sonderlich gut behandelt. Er hat sich jedoch sehr gut erholt. Immer wieder schön zu sehen! 😛

Tobias Seeber
Team Imperial Fishing

Tomas Blazek
Hello Max,

thank you for the testing set of Worm Up. We have caught many carp with this new Carptrack Mix. The biggest carp was 21kg which I caught on a six days trip in France. I gave a few balls also to my friends who tried the Worm Up boilie as well. They caught a few carp and the best was 17kg on Czech public waters.
I`m sending you also a few fish from my friend who use Imperial Baits products. I took personaly the photos and I was nice surprised because our scale showed 21kg – Stickmix! This is the most beautiful carp from public waters.
Next very good carp brought also Petr Paulus. His biggest carp had 21,20kg and was caught on Monster`s Paradise.
Ondra Kubena was concentrated to a grasscarp and he caught two huge fish – 121cm 22,80kg and 23,00kg. He used Flying Hookbait Banana 16mm and Flavour Banana with Carptrack NHDC.
I was in France for six days with Jarda Suchý. We were fishing from iBoat 400. We have caught a few nice fish. The biggest had 21kgWorm up. Jirka Král and Martin Pavlík were fishing from the bank and they also caught a few nice carp on Carptrack Monster‘ Paradise Boilies 24mm + V-Pops yellow 20mm + Flavour Bloodworm. The biggest was 21,50kg and 22kg.
I`m very busy with business in these days so I can fish only during night. I would like tell you from a few carp I have caught with 20,60kg. I also caught a few carp around 18kg. The summer is ending and we are looking forward to the fall when is the best time for big fish!!!

21,5kg on Carptrack Monster‘ Paradise Boilies 24mm + V-Pops yellow 20mm + Flavour Bloodworm

21kg Worm Up 2x24mm!

Elite Strawberry Boilies done it!

Elite Strawberry + V-pops + Flavour Bloodworm

Elite Strawberry + V-pops Pink + Flavour Black Pepper + Elite

Elite Strawberry + V-Pops Pink

Elite Strawberry + V-Pops Pink

Elite Strawberry Boilies

Hier zeigt Tomas, wie er seine Hakenköder einlegt und mit Flavour dipt!

Ein Trip an einen großen französischen Stausee beginnt!

Das iBoat 400 dient als Basic Station.

Am Horizont braut sich Fangwetter zusammen!

Und schon geht es los, Regen und Wind…

Die Ruten liegen am Spot

Gemütliches warten im iBoat 400 mit BOAT BIVVY von Ehmanns

Die Sonne geht unter, was wird die kommende Nacht bringen?

Noch bevor es komplett dunkel ist, steigt der erste Fische ein!

Ein kräftiger Spiegler

Elite Strawberry & Monster’s Paradise Boilies sind die Favouriten!

Ein dicker für Tomas…

…und zurück in die Freiheit!

Hindernisse gibt es hier reichlich, doch genau dort lauern die Karpfen!

Der Nächste bitte…

Der kleine Bruder dicht gefolgt vom…

…großen Bruder mit über 20 kg!

Der Dicke in seinen Armen

Und ab in die Freiheit!

Moving time

Max Nollert Temptation MK III – eine sensationelle Karpfenrute!

Die besonders visuell reizenden Carptrack V-Pops (fluo)

Ein fertiges Schneemann Rig mit Elite Strawberry und V-Pop pink

Yeah BIG FISH!

Glücklicher Fänger mit 20kg + in den Armen…

Big lake angeln – ja das lieben wir!

Zwischen durch mal eine Schleie

Fertige Rigs, dicke Schneemänner mit 24mm Boilies!

Noch etwas gepimpt mit Carptrack Liquid Amino und GLM fullfat!

Und kurz nachdem die Sonne verschwand, ging der Erste ins Netz!

Ein weiterer BIG ONE aus der Nacht! Zum verrückt werden…

Ü20!!!!

Monster’s Paradise 24mm + V-Pops Yellow 20mm + Flavour Bloodworm

Worm UP Boilie!!!!

Tomas Blazek
Team Imperial Fishing Tschechien

Luka Blazic

PART 1
I was fishing on this water for the first time in 2009. I was fishing it 23 days that year, followed by 2 year break. I decided it was time to stop ignoring it and start fishing it. So when Aljosa mentioned me IB live Camp on this like, I was really happy to hear it.
During 48hour session I managed to get amongst bigger fish. I caught three nice looking carp with good weights. I was using Carptrack Monster’s Paradise Boilies in 18 and 24mm and Carptrack Aminopellets. I was using mostly snowman presentation and Carptrack Flying Monster’s Paradise sereved me well!!

Common Carp on Snowman Rig!

Next one…

Another strong common carp!

Everything is ready to catch!

PART 2
It was time for few days on my home water. In last report I mentioned that I neglected the water for two years. This year I will try to catch up and catch few special fish that swim in this water. I was using Carptrack Fish Boilies in 18 and 24mm along with 15mm Carptrack Aminopellets mixed with tuna and soaked with Carptrack Liquid. I soaked my hookbaits in Carptrack Fish Amino Dip which was good move. I managed to catch few good ones. No big fish came along during my three day stay, but I was quite happy catching few nice looking commons an mirrors which are in minority in this lake.

Some Carptrack Boilies ready to catch!

Small beautiful common carp – i love it!

Carptrack Amino Dip Fish – my favourite in this session!

I caught a lot of carp with this Carptrack Amino Fish Dip!

Carptrack Liquid is a great product to pimp the baits – high attractive!!!

THE BEAUTY!

Great colour on this mirror…

I hope my dog don’t eat the Fish Baits 🙂

On the bank – see you next time!

Luka Blazic
Team Imperial Fishing Slowenien

Tamás Csörgő

Tamás sendet uns folgende Bilder, unter anderem seinen Schuppenkarpfen mit 21,80 kg, den er auf Carptrack Elite Boilies, an einem 170 HA großen Baggersee fangen konnte.

Volle Säcke…

21,8 kg auf Carptrack Elite Boilies

Ab ins Wasser mit dem Schatz…

Alles richtig gemacht – die Freude ist groß, denn der Fisch stammt aus einem schwierigen 170 HA großen Baggersee!

Feky legt nach…

Noch ein kleinerer Schuppenkarpfen

Eine Umarmung von Monica und schon darf er wieder in die Freiheit

Tamas mit Spiegler und Imperial Baits Strohhut – den gibt es GRATIS zu jedem HOT SUMMER OFFER!
ACHTUNG nurnoch bis 15.09.2012 gültig!

Schöne Karpfen und Badespaß im Sommer, was will Man(n) mehr? 😉


Tamás Csörgő
Team Imperial Fishing

Heinz Windeck
Hallo Max, hallo Julian,

nach langer Zeit, bedingt durch Job, Messen und Verkaufsveranstaltungen, möchte ich mich mal wieder zu Wort melden und euch ein paar Bilder präsentieren.
Die letzte Lieferung WORM UP habe ich erhalten und kam allerdings erst Anfang August dazu den Mix abzurollen. Diese Mischung ist schon fast optimal. Ich konnte wie gewohnt meine 9 Eier pro Kilo Mix verwenden und auch der „Duft“ der abgekochten Boilies war nicht so „brotig“ wie bei der ersten Lieferung. Ich habe zusätzlich den ORIENTAL SPICE verwendet (8 ml pro Kilo) und das Ergebnis fand ich sehr geil.
Obwohl die Fische im August nicht gerade großen Appetit hatten, konnte ich einige auf die Abhakmatte legen. Besonders zu erwähnen ist der großen Schuppi, der im letzten Jahr 5 mal gefangen wurde aber in 2012 noch nicht den Weg in den Kescher fand. Außerdem fand man im Mai ein Skelett und die Reste eines Schuppenkarpfens und wir alle dachten schon dieser Fisch wäre gestorben. Als ich diesen jedoch am 6.8. fangen durfte, war meine Freude riesengroß und ich hab mich riesig gefreut, denn der Fisch war bei bester Gesundheit.
Gebissen hat er morgens um 8.00 Uhr, natürlich auf die neuen WORM UP Boilies mit Oriental Spice und Worm Flavour.
Die nächsten 2 Wochen werden noch etwas stressig, aber die heiße Phase steht vor der Tür und im Herbst will ich es natürlich wieder wissen…

Ein dicker Sommer Spiegler auf WORM UP Boilies!

Diesen Schuppenfreund fangen wir öfter!

Der erste Tauchgang mit meiner neuen Unterwasserkamera

Da steht er, der majestätische Räuber!

Ein weiterer Sommerfisch

Catch & Release – ohne Gewässernutz kein Gewässerschutz
-> stirbt die Angelei sterben die Gewässer! max nollert

Der verschollene Schuppenkarpfen über 20kg! Bei bester Gesundheit und top fit!

Heinz Windeck
Team Imperial Fishing

Werner Mörs
Hallo Max, Julian und alle I-Blog Leser,

Nach den kurzen Hitzewallungen, kamen für mich nur drei Overnights zustande. Der dritte Worm Up Mix wurde abgerollt und kam bei den drei Nächten zum Einsatz. Über den Mix oder die Flavour brauche ich hier nicht mehr viel zu schreiben (einfach den Worm Up Live Report lesen), nur so viel: Der dritte Worm Up Mix und Flavour haben es wirklich in sich und runden den Boilie perfekt ab! So konnte ich in allen drei Nächten ein paar schöne Fische fangen!
PS: Die Fische habe ich mit Selbstauslöser fotografiert. Wenn das ein oder andere Bild nicht so gut
geworden ist, bitte ich das zu entschuldigen, aber: Ich übe weiter 😉

Liebe iBlog Leser, der Herbst ist am Start. Ran ans Wasser und Futter bei die Fische!
Get the Big One Out

Der letzte Worm Up Testmix – perfekt!

Mir gingen ettliche Fische in den Short Sessions an den Worm Up Haken 😉

Hier gibts nicht viele Große, aber es machte Spaß…

…und im Sommer ist es nicht leicht, die meist beißfaulen Fische zu überlisten.

Mit dem neuen Worm Up aber kein Problem! Die Lockkraft ist gigantisch!

Werner Mörs
Team Imperial Fishing

Ernst Helmhart
Ein Hallo an alle iBlog Leser!

Der geilste Wurm den ich kenne!
Oder Fischen wie Früher, alle Fänge mit dem WURM!
(Nur der Carptrack Wurm lässt sich eben auch verdammt weit werfen) 🙂

Endlich ist er der da, der lange ersehnte Urlaub, alles geplant erste Woche angeln – zweite Woche Urlaub mit Frau und Hund. Heuer nicht nach Ägypten sondern an einen sehr warmen Alpensee in Kärnten, mit großen Welsen und Karpfen. Das Angelgerät bleibt zuhause nur das iBoat 160 und Echolot plus Schnorchelausrüstung fährt mit, aber blos nicht meiner Frau sagen. 😉

Nun aber zurück zu meinem heißen Ansitz!
Was nicht geplant war, die ganze Woche 34 bis 38°C, auf dem ausgesuchten großen Badesee Wassertemperatur 26°C. Zum Fischen der Alptraum noch dazu die Regelung Fischen bei Badebetrieb von 19 bis 9 Uhr. Das heißt den ganzen Tag warten, zum Glück hat ein befreundeter Karpfenangler zur selben Zeit Urlaub und so verbringen wir viel Zeit miteinander und die Zeit vergeht doch Einigermasen schnell.
Es wurde getaucht nach Fischen und Plätzen gesucht und wenn nötig mit dem iBoat 160 interessante Stellen entkrautet. Das iBoat ist ja wirklich eine tolle Sache, sehr robust passt in jeden Kofferraum und gerade jetzt im Sommer bei dem dichten Kraut oft die letzte Möglichkeit einen festgelaufenen Fisch zu landen.

Jetzt zu meinem eigentlichen Bericht, dem dritten Worm Up Mix und Flavour
Also die Bedingungen waren alles andere als optimal, dazu habe ich mich entschlossen die Stelle ins Tiefe zu wechseln, da auf meiner jetzigen die Temperaturen zu hoch waren. Ohne Vorfüttern nur die Worm Ups mit dem neuen Worm Up Flavour und dem Orientale Spice eingesetzt.

Das Resultat von vier Tagen, in der Nacht keine Bisse nur die wenigen zur Verfügung stehenden Stunden am Tag brachten Fische, wobei die zwei Größten mit 23 und 22 Kilo innerhalb von einer Stunde gelandet wurden. Die bereits früher von mir angesprochene Konsistenz ist TOP, der Eigengeruch und Geschmack des Mix wird durch die zwei neuen Flavour sehr gut abgerundet, ein für mich wichtiger Faktor ist, dass die Kugel sehr schnell zu arbeiten beginnt und ohne große Futteraktionen angenommen wird.

Ich würde an jedem neuen Gewässer ohne Überlegung diesen Boilie bevorzugen, da ich noch selten derartige Fänge auf einen neuen Köder erlebt habe.

Es wurden von 12 Bissen neun Fische gelandet, (sch…. Kraut) keiner unter 12 Kilo, Fotos gibt es nur von 17+ da wir wegen der vielen Zuschauer uns ziemlich unauffällig verhalten wollten.

Sonnenuntergang – endlich darf geangelt werden am Badesse!

Das iBoat 160 – ein toller Wegbegleiter und jeder Zeit einsatzbereit!

WORM UP – der Boilie funktioniert auf Anhieb ohne Vorfüttern.

Ich fing viele dicke Fische und keinen unter 12 kg auf Worm Ups!

Wir fotografierten nur die über 17 kg um nicht soviel Aufmerksamkeit zu erregen…

…am Badesee war ganz schön was los, dank der Sommerhitze!

Ein seltener Two Tone Karpfen – klasse!

Von Schuppie bis Spiegler ging uns Fisch auf Fisch in die Maschen…

…ich würde an jedem neuen Gewässer ohne Überlegung den Worm Up Boilie bevorzugen, da ich noch selten derartige Fänge auf einen neuen Köder erlebt habe.

Ernst Helmhart

Michael Balewski
Hallo Ihr!

Leider komme ich erst jetzt dazu ein paar Zeilen zu schreiben.
Habe es doch tatsächlich einen Tag vor Abfahrt geschafft, den Worm Up Mix abzurollen. Mein Kollege dachte wir fahren auf die Baustelle, aber da lag er falsch. Als er im Lager dann 50 Eier in eine Schüssel machen sollte, ahnte er was Ihm gleich blühen würde. Wir bzw. Er hat dann alle Flavour und den Mix zusammen geknetet und er meinte es richt wie auf dem Misthaufen! Der Mix hat sich im Fleischwolf gut verarbeiten lassen und dann auf der Rollmaschine einen klasse Eindruck gemacht. Nach dem Trocknen waren sie sehr schnell hart und ready to fish!
Dann ging es in den Urlaub mit 9,5m Technostrat 🙂 Leider war es in der Hochsaison nicht so einfach gute Plätze zu ergattern. Es waren ja nur ca. 100.000 geschätzte Boote auf dem Wasser. Ein weiteres Problem waren kurzzeitig auftretenden Windböhen, die ein genaues Angeln erschwerten.
Habe am Tage auf Raubfisch geangelt und in der Nacht auf Karpfen. Leider lag die Wassertemperatur bei 24°C und in der ersten Woche ging gar nichts. Ich habe dann die Wurmboilies mit dem Krusher klein gemacht und auf Weißfisch geangelt. Mann da ging die Post ab. In der zweiten Woche konnte ich dann 3 Karpfen bis 14 kg überlisten.

Gruß aus Fürstenwalde Micha B.

Gut gestärkt kann der Angeltag beginnen…

…erst waren die Räuber dran!

Ein stattlicher Hecht nahm den Kunstköder

Auch die Barsche waren auf der Jagd

Am Abend kamen dann die Karpfenruten zum Einsatz! Natürlich mit Worm Up Boilies bestückt 😉

Die Flügelstellung fängt wohl den Fisch wenn er aus dem Schnabel fällt, oder?

Hot Spot – hier müssen die Köder hin!

Und dann klappt es…

…nicht der Größte aber unter sehr schwierigen Bedingungen immerhin ein Karpfen 🙂

Michael Balewski

Philip Luckas
Hallo liebe Karpfenangler,

am vergangenen Wochenende ging ich mit meinem Freund Maximilian Reich wieder auf Karpfenjagd. Meine ausgewählten Stellen präparierte ich schon eine Woche vorher mit Carptrack Boilies – Monster-Liver (20mm) vor. Mit gutem Gefühl sowie riesiger Vorfreude im Gepäck fuhren wir an den See.

Meine Boilies benetzte ich mit Carptrack Liquid und Carptrack Powder dazu kam noch ein Schuss Liquid Amino und NHDC. Nachdem alles aufgebaut war und das Futter fertig gemacht wurde fuhr ich meine Ruten mit dem Boot hinaus. Meine erste Rute legte ich auf eine Landzunge in der Tiefe von 4 Meter ab, daraufhin meine zweite Rute auf ein Plateau in 2,50 Meter. Es dauerte nicht lange da meldete sich mein Bissanzeiger das erste Mal, worauf ich direkt Kontakt aufnahm und es stellte sich kurze Zeit später heraus, dass eine Brasse am Haken hing. Ein bisschen verwundert war ich, denn ich hatte mir ein größeres Ziel gesetzt. Gegen 23:00 Uhr meldete sich mein Bissanzeiger erneut und sofort nahm ich den Kontakt auf. So schnell wie möglich sprangen ich und mein Freund ins Boot und fuhren dem Fisch entgegen. Als wir in der Nähe des Fisches waren bemerkte ich, dass er in den Seerosen festhing. Zum Glück konnte ich den Fisch rechtzeitig befreien, sodass ich Ihn das erste Mal sehen konnte. Die Ausmaße sahen nach einem guten Fisch aus. Kurze Zeit später konnte ich Ihn landen und wir fuhren direkt ans Ufer zurück. Dort hakten wir den Graskarpfen vorsichtig auf der Abhakmatte ab und wogen ihn. Die Waage zeigte uns 25,6 kg!!! Die Freude war riesengroß. Mein Freund Maximilian konnte gegen Ende des Trips noch einen Karpfen von 12 kg landen. Alles in allem, eine erfolgreiche Session!

JEAH! Mein neuer PB – 25,6 kg Graskarpfen Power!

Carptrack Monster-Liver und ein ordentlicher Pimp brachten mir die RAKETE!

Ein letztes Bild und dann ließen wir den Giganten wieder frei…

Mein Freund Maximilian mit 12 kg! Eine sehr gelungene Session!

Philip Luckas

Dylan Porte
Dylan sendete uns folgende Impressionen – Wallerangeln mit Kunstködern!


Dylan Porte

——————————————————————————————
iBlog News
Wenn auch Du eine Story auf unserem iBlog veröffentlichen willst, schicke uns dein Material (Text und Fotos) an: julian.jurkewitz@imperial-fishing.de und schon in Kürze stellen wir Deinen persöhnlichen Bericht vor!
——————————————————————————————

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here