Hallo Max, hallo Julian,
Grüße an alle NEWS Leser,

ich möchte heute von einer außergewöhnlichen und vielleicht einmaligen Session berichten…


Das ganze begann Anfang Mai wo wir doch schon Temperaturen von über 20 Grad hatten und sich das Wasser gerade im Flachbereich sehr schnell aufwärmte. Ich fütterte schon einige Tage mit Boilies an, welche ich versuchsweise aus 50 % Carptrack ELITE Strawberry Mix und zu 50% aus Monster’s Paradise Mix abgerollt hatte.
Ich behandle meine Boilies immer mit Carptrack inP und inL, gab allerdings diesmal auf 5 Kilo Boilies 10 ml Carptrack Elite Strawberry Flavour und ca 2 ml Bloodworm Flavour, da dieser doch sehr intensiv ist.
Schon seit einigen Tagen konnte ich Fische beobachten die an mir im Uferbereich vorbeizogen Richtung Flachwasser. Die Wassertemperatur lag mittlerweile bei 18 Grad und ich hatte eigentlich ein gutes Gefühl und wollte nur noch raus zum fischen. Voller Erwartung baute ich auf und platzierte meine Montagen. Ich mach’s kurz, ich saß 3 Nächte und hatte nicht eine Aktion!
Mittlerweile war die Wassertemperatur bei 22-23 Grad und mir war klar warum nix lief…
Wieder zuhause, hörte ich im Wetterbericht, dass die nächsten Tage wesentlich kälter werden und für Nachts sogar Nachtfrost angesagt war. Da wurde ich hellhörig. Ich fütterte nie nächsten Tage meinen Platz weiter an und wegen der frostigen Nächte sank die Wassertemperatur auf 16 Grad. BINGO, genau das hatte ich erhofft denn meine Überlegung war, dass nun noch einmal das große Fressen beginnt.
Also das ganze Gerödel wieder an den See. Als Köder verwendete ich jeweils einen 20mm Half n Half ELITE Strawberry und Half n Half Monsters Paradise. Die Montagen legte ich mit Hilfe des iBoat 160 in ca 2,00 Metern Wassertiefe auf Sicht ab und platzierte jeweils eine Handvoll Boilies drum herum. Gegen 23.00 kam der erste Run. Ansatzlos von 0 auf 100! Nach kurzem Drill konnte ich einen wunderschön orange gefärbten Schuppi mit 23,5 Kilo auf die Abhakmatte legen. Ich war total happy und telefonierte mit einigen Leuten. Gegen 4 Uhr morgens der 2. Lauf, diesmal die andere Rute wieder ansatzlos und da der Fisch mich in meiner Tiefschlafphase überraschte war ich nicht sofort an der Rute, so dass bestimmt 20 Meter Schnur von der Rolle flogen. Es war ein heftiger Drill und ich überlegte schon ins Boot zu steigen, da kam der Fisch auf mich zu und im Lichtkegel war ein bulliger Körper auszumachen. Jetzt wurde ich doch etwas nervös, der darf nicht ausschlitzen dachte ich und nach weiteren 5 Minuten lag ein fetter Schuppi im Kescher. Schon beim anheben wusste ich: DER IST GUT!!!

JACKPOTT!! die Digitalwaage zeigte 27,2 Kilo

Ich war platt. Schnell noch an alle mir wichtigen Leute ne SMS, aber das beste war,…ich hatte noch ne Nacht vor mir!
Tagsüber lief gar nichts und am 2. Abend gegen 19.00 Uhr machte ich meine Ruten noch mal klar und legte die Montagen neu aus. Ich war völlig entspannt, was sollte noch schiefgehen. Meine Fische hatte ich gefangen und alles war gut. Ich lag gegen 22.00 Uhr auf meiner Liege, als wieder dieser überraschende Dauerton einschlug. Das gibt’s doch net und im Drill merkte ich, DER IST WIEDER GUT!!!
Nach ca 20 Minuten konnte ich einen Traumschuppi mit 25,3 Kilo keschern. Nun war ich völlig baff, sprachlos und happy zugleich. So eine Session hatte ich bis dahin noch nie erlebt. Jetzt glaubt bitte nicht es gibt hier nur Fische in dieser Gewichtsklasse. Ich fing hier letztes Jahr auch etliche Karpfen von 12 bis 14 Kilo.
Diesmal hat halt alles gepasst. Ich möchte mich auf diesem Wege ganz herzlich bei Stefan Istas und Frank Heller bedanken, die am nächsten morgen sofort früh am Wasser waren um einige Fotos zu schießen. Auf das schönste Hobby!!!!

23,5 und 27,2 kg Schuppen-Giganten

27,2 kg in seiner vollen Pracht

23,5 kg – der Moment war absolut unbeschreiblich

25,3 kg – was für ein Traum!

25,3 kg – und das Futter funktionierte!

Heinz Windeck
Team Imperial Fishing

07.05.2018 fb post

7 Kommentare

    • Gude Jan, servus Alex, hi maddin,
      danke euch Jungs!!! Wünsche euch allen auch noch ne geile und erfolgreiche Saison!!!!

  1. Servus Heinz,

    ein dickes petri heil das sind wirklich ein par traumhafte Schuppis das Sieht man wirklich nicht alles tage 😉

    Gruß Maddin

  2. JAAAAAAAAAAAAA Man!
    Was für ne krasse Scheiße!
    Das hasde duuu suupper gemackt 🙂
    Haste dir verdient!
    … wenn dir das mal keine Sonnenbrille wert ist, meine Augen tun schon weh 😉

    Hau rein,
    wir hören,
    Vicevic

  3. Heinz also das hast du sehr gut gemacht, es macht mich unglaublich stolz dass du unsere langen Gespräche über Platzwahl und Montagen so gut in die Tag umgesetzt hast.
    Und bei weiteren Fragen, kannst du dich zu jedem Zeitpunk wieder an mich wenden,

    Wie gesagt, Fragen einfach notieren wir gehen die dann abends zusammen durch 🙂

    Heinz, du SACK:):):):):) SUPER GEMACHT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here